hilfreiche-tools.de  ⇒ Beleuchtungsstärke

Sie möchten den "Beleuchtungsstärke berechnen" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

Beleuchtungsstärke

Die Beleuchtungsstärke lässt sich zunächst als Lichtleistung je Fläche herleiten. Sie ist der Quotient aus dem einfallenden Lichtstrom pro Element der Empfängerfläche, entspricht also der Lichtleistung je Fläche. Er wird mit einem Luxmeter gemessen. Das Äquivalent im Bereich der Energie ist die Bestrahlungsstärke. Es gibt viele Fälle, in denen die Beleuchtungstärken eine Rolle spielen. So gibt es in vielen Fällen gesetzliche Vorschriften für Beleuchtungstärken. Bei Fluchtwegen muss die Lichtstärke mindestens ein Lux betragen. Arbeitsstätten müssen innen über eine Lichtstärke von 100 Lux verfügen, ständig belegte Arbeitsplätze müssen 300 Lux habe, Bildschirmarbeitsplätze 500 Lux.

Außen müssen Arbeitsstätten über 5 Lux und Verkehrswege über 7,5 Lux verfügen. Dies alles muss bei der Lichtplanung berücksichtigt werden. Um hier die entsprechende Lichtquelle zu finden, muss man den optimalen Lichtstrom berechnen. Dabei ist eine LED natürlich weniger stark als eine normale Lampe. Es gibt eine Vielzahl von Branchen, in denen die Beleuchtungsstärke eine Rolle spielt. Am wenigsten gilt dies noch für die Gastronomie. Hier wählt man gerne Schummerlicht, um zum Beispiel in der Bar eine schöne Atmosphäre zu erzeugen. Deshalb werden hier vorzugsweise LEDs verwendet.Anderso ist es zum Beispiel bei ganz normalen Arbeitsstätten. Hier müssen, wie oben bereits angeführt, je nach Sehaufgabe bestimmte Werte erreicht werden.

Auch eine Firma, die Beleuchtungstechnik herstellt, muss sich natürlich in diesen Belangen auskennen. Sie müssen in Bezug auf jede Situation den richtigen Lichtstrom wählen. Dasselbe gilt für die Lichtquellen. der Beleuchtung. Sie müssen sich bestens mit den unterschiedlichen Lichtquellen der Beleuchtung auskennen und damit voll und ganz arbeiten können. Jede Leuchte hat schließlich verschiedene Qualitäten. So erzeugt eine normale LED natürlich weniger Lux als zum Beispiel eine Neonröhre oder eine alte Glühbirne. Dafür erzeugen die modernen Leuchten aber oft eine ganz andere Farbtemperatur und Lichtstärke als andere Lampen.

Dies ist bei der Wahl der richtigen Lampen zu berücksichtigen.

Auch die Lichtausbeute der Beleuchtung ist je nach den verschiedenen Lampen sehr verschieden. Darüber hinaus gibt es sehr viele Möglichkeiten, die Beleuchtungsstärke je nach den nötigen Werten einzustellen. So können zum Beispiel Dimmer und Vorschaltgeräte verwendet werden. Damit lässt sich zum Beispiel eine feine Leuchtdichte erzielen.. Damit kann man in jedem Fall gewährleisten, das immer die gesetzlichen Werte eingehalten werden. Allerdings können alle künstlichen Lichtquellen in Sachen Lichtstärke mit dem Tageslicht nicht mithalten.

Selbst an einem trüben Wintertag beträgt die Lichtstärke des Tageslichts 2000 bis 4000 Lux. Von den Verhältnissen an einem schönen Sommertag ganz zu schweigen. Auf jeden Fall gibt es viele Möglichkeiten, um die richtige Beleuchtung zu finden.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos