hilfreiche-tools.de  ⇒ Berechnung  ⇒ Edelmetallpreisrechner

Edelmetallpreisrechner

Speziell als Schmuckstücke treffen die bekannten Edelmetalle – Gold, Silber und Platin – auf Wohlwollen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, dass die Substanzen in der Technik zum Einsatz kommen. Ein Beispiel stellt das Palladium dar

Edelmetall
Gewicht
Feinheit
Kurs
Wechselkurs €/$
Stand: 20:56:00 Uhr. Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der aktuellen Kursdaten.

Kaufen oder verkaufen die Kunden mehrere Stücke aus verschiedenen Edelmetallen, erweist sich der Edelmetallpreisrechner als hilfreiches Tool. Mit diesem bringen Sie innerhalb kurzer Zeit den Wert von:

  • Münzen,
  • Barren und
  • Schmuck

in Erfahrung. Dadurch sichern sich Sie gegen eine Übervorteilung von unseriösen Händlern und Ankäufern ab. Den Edelmetallpreis berechnen Sie, indem sie die wesentlichen Fakten in die dafür vorgesehenen Kästchen eingeben.

Vorwiegend spielt die Art des Edelmetalls eine Rolle. Der Grund besteht darin, dass einige Metalle einen höheren Wert besitzen als andere. Für 100 Gramm Gold erhalten Sie beispielsweise mehr Geld als für die gleiche Menge Silber. Zu den Edelmetallen, die Sie im Rechner wählen, zählen:

  • Gold,
  • Silber,
  • Platin und
  • Palladium.

Klicken Sie auf den richtigen Begriff, erhält danach das Gewicht einen hohen Stellenwert. Weitere Daten, die Sie für die Berechnung des Edelmetallpreises benötigen, zeigen sich in Form des Feingehalts, des aktuellen Kurses und des Wechselkurses. Geben Sie sämtliche Fakten korrekt ein, profitieren sie von einem zuverlässigen Resultat.

Auf die Weise erfahren Sie, ob der Verkauf des Edelmetalls den erwünschten Lohn bringt. Um den Edelmetallpreis berechnen zu können, achten die Kunden auf den derzeitigen Kurs der jeweiligen Substanz. Der Rechner zeigt Ihnen bereits einen Wert und gibt an, zu welchem Zeitpunkt dieser Aktualität erlangte.

Hierbei bedenken Sie, dass die Preise schwanken und sich unter Umständen innerhalb von Stunden verändern. Zweifeln Sie an der Korrektheit des Kurses, informieren Sie sich besser eigenständig über den derzeitigen Wert. Auf entsprechenden Internetseiten finden Sie die Angaben ohne Schwierigkeiten.

 

Wie benutzen Sie den Edelmetallpreisrechner?

Auf den ersten Blick erkennen Sie beim Edelmetallpreisrechner die fünf Eingabefelder. Das erste nutzen Sie, um die Art des Metalls zu bestimmen. Das zweite Kästchen dient dazu, das Gewicht des jeweiligen Schmuckstücks oder der Münze zu verifizieren.

Um den Materialwert zu ermitteln, spielt dieser Faktor eine gravierende Rolle. Die Gewichtsangabe im Rechner verfügt über drei unterschiedliche Einheiten. Dabei handelt es sich um:

  • Gramm,
  • Kilogramm und
  • Unzen.

Letzte erhält bei Edelmetallen in Münzenform Bedeutung. In der Regel messen Sie den Wert von Schmuck in Gramm, während die Einheit Kilogramm bei Barren zum Einsatz kommt.

Zudem achten Sie darauf, um welches Edelmetall es sich handelt. Berechnen Sie beispielsweise den Silberpreis, steht die Feinunze im Vordergrund. Sie wiegt 31,1 Gramm. Neben dem Gewicht brauchen Sie Angaben über die Feinheit des jeweiligen Schmucks oder der Münzen.

Der Feingehalt weist auf den reinen Edelmetallanteil hin. In dem entsprechenden Feld erkennen Sie den eingetragenen Wert 925. Dieser eignet sich für die Berechnung des Sterlingsilberpreises. Andere Edelmetalle verfügen über veränderte Feinheiten. Diese liegen bei Palladium bei:

  • 500,
  • 950,
  • 999.

Platin besitzt einen Feingehalt von:

  • 999,
  • 950,
  • 900,
  • 850.

Die jeweiligen Werte geben Sie pro 1.000 Gramm an. Interessieren sich Sie für die Berechnung des Silberpreises, spielen folgende Feinheiten eine Rolle:

  • 925,
  • 900,
  • 835,
  • 800,
  • 625.

Alternativ besteht für Sie die Möglichkeit, den Feingehalt in Karat anzugeben. Speziell bei Gold erweist sich der Aspekt als nützlich. Beispielsweise entspricht eine Feinheit von 333 bei Gold acht Karat.

Bei allen Edelmetallen erkennen Sie den Feingehalt anhand einer eingestanzten Ziffernfolge. In der Regel befindet diese sich seitlich an den Münzen und im hinteren Bereich eines Schmuckstücks. Bei Ringen steht der Feingehalt oftmals auf der Innenseite. Die Markierung dient gleichermaßen als Qualitätsmerkmal des Schmuckstücks. Fehlt sie, handelt es sich unter Umständen um ein Imitat.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass der Schmuck lediglich versilbert oder vergoldet ist. Dadurch sinkt der Materialwert. Die Angabe der Feinheit zeigt sich zwingend als Einstanzung, sodass beispielsweise eine Gravur als unzulässig gilt.

 

Welche Bedeutung erhält der aktuelle Kurs?

Den Edelmetallpreis berechnen Sie, indem sie den derzeitigen Kurs angeben. Hierbei bietet Ihnen der Rechner bereits einen Wert. Unter den Eingabefeldern sehen Sie, welchem Stand die jeweilige Angabe entspricht. Liegt der Zeitpunkt der Aktualisierung mehrere Stunden oder sogar Tage zurück, bewährt es sich, den Kurs manuell einzutragen. Im Internet finden Sie exakte Werte ohne Probleme.

Als Maßeinheit verwendet der Edelmetallpreisrechner Euro je Unze. Gleichermaßen besteht für die Kunden die Option, die Einheit auf Dollar pro Unze zu wechseln. In dem Fall konzentriert sich der Rechner auf den internationalen Kurs. Damit Sie ein korrektes Resultat erhalten, beachten Sie besser den Wechselkurs.

Dieser zeigt Ihnen, welchen Wert ein Euro in Dollar einnimmt. Auch diese Angabe finden Sie auf Suchseiten im Netz. Beim Benutzen des Programms kommt es auf die Korrektheit der Daten an, da sonst verfälschte Ergebnisse drohen. Unterhalb der Eingabefelder erkennen Sie ein weißes Kästchen.

Sobald Sie die gewünschten Fakten in die Felder schreiben und auf "Berechnen" klicken, erscheint darin das Resultat. Dieses erhalten Sie in Satzform, sodass Sie von einer besonderen Übersichtlichkeit profitieren.

Beispielsweise interessieren Sie sich für den Materialwert von Gold. Dafür klicken sie zunächst auf das entsprechende Edelmetall und vermerken danach das Gewicht. In der Beispielrechnung liegt dieses bei 50 Gramm. Im Anschluss schreiben die Kunden die Feinheit des Goldes – beispielsweise 333 – in das entsprechende Feld. Danach spielt der aktuelle Kurs eine tragende Rolle.

Eine Unze kostet hierbei 1.119,95 Euro. Drücken Sie auf den Berechnen-Button, erfahren Sie, dass 50 Gramm Gold mit einer Feinheit von 333 einen Materialwert von 599,01 Euro aufweisen. Das entspricht 658,97 Dollar. Bei Bedarf drucken Sie das Ergebnis aus. Speziell beim Ankauf neuer Edelmetalle stellt das Dokument eine gute Verhandlungsgrundlage dar.

 

Warum brauchen Sie die Berechnung?

Mit dem Edelmetallrechner sparen Sie Aufwand und Zeit, wenn sie mehrere Edelmetalle veräußern oder ankaufen. Zudem benutzen Sie das Programm, um den Wert Ihres Schmucks oder einer Edelmetall-Münzsammlung zu ermitteln. Entscheiden sich Sie dafür, Altgold oder Silber an entsprechende Online-Händler einzuschicken, bringen sie im Vorfeld den zu erwartenden Erlös in Erfahrung.

Dadurch verhindern sie, dass sich der Ankäufer unrechtmäßig bereichert. Um neue Unzen zu kaufen, fragen Sie den Verkäufer nach Gewicht und Feinheit der Produkte. Erhalten Sie keine Auskunft, verzichten sie besser auf den Kauf. Es liegt der Verdacht eines unseriösen Angebots nahe. Finden Sie an dem praktischen Rechner Gefallen, empfehlen Sie ihn Freunden auf der Plattform Facebook. Zu dem Zweck betätigen Sie den blauen Button.





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos