hilfreiche-tools.de  ⇒ Berechnung  ⇒ Liebesrechner

Liebesrechner

Frisch verliebte Paare und Eheleute, die sich jahrelang kennen, interessieren sich dafür, wie gut sie zusammenpassen. Aufschluss darüber gibt der praktische Liebesrechner, der die Kompatibilität beider Partner misst.

Die Anwendung des Tools erweist sich als unkompliziert. Bereits auf den ersten Blick erkennen die Verbraucher zwei Zeilen, zwischen denen sich ein rotes Herz befindet. In das linke Feld geben Sie Ihren Namen ein.

Die Kunden entscheiden eigenständig, ob sie ausschließlich ihren Vornamen oder auch den Familiennamen verwenden. In die zweite Spalte schreiben Sie den Namen des Partners. Vermerken Sie Ihren Vor- und Zunamen, bewährt es sich, beide Angaben auch für den Traumpartner auszufüllen.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Wie funktioniert der Liebesrechner?

Sobald die Daten in den entsprechenden Feldern stehen, klicken die Kunden auf den Button "Berechnen". Sofort bildet sich innerhalb des Herzens eine Prozentzahl an, die sich im weißen Kästchen unterhalb des Liebesrechners wiederholt.

Geben Sie beispielsweise die Namen "Peter" und "Petra" ein, erhalten Sie ein Ergebnis von 82 Prozent. Dieses verändert sich, sofern die Kunden Namenszusätze ergänzen. Demnach zeigt der Liebesrechner für "Peter Müller" und "Petra Schneider" ein Resultat von 51 Prozent an.

Neben der Zahl weist eine rosa Färbung des Herzens auf die jeweilige Menge hin. Auf die Weise profitieren die Verbraucher auch von einem optischen Ergebnis.

Der Liebesrechner funktioniert, indem er die Namen zunächst in die einzelnen Lettern aufspaltet. Danach zählt das Programm, wie oft die jeweiligen Buchstaben in beiden Feldern vorkommen. Geben Sie beispielsweise die Namen "Anna" und "Stephan" ein, befinden sich in beiden Worten:

Ein S,
ein T,
ein E,
ein P,
ein H,
drei A
und zwei N.

Nun addiert der Liebesrechner die vordersten und hintersten Zahlen. In dem Beispiel kommt es zu folgenden Rechnungen:

1 + 3 = 4,
1 + 3 = 4,
1 + 1 = 2,
1 = 1.

Daraus ergibt sich ein Zwischenergebnis von vier Zahlen: 4, 4, 2 und 1. Addiert der Rechner erneut die vordersten und hintersten Ziffern miteinander, entsteht die Summe 56. Liegt das Resultat unter 100, bildet es das Endresultat, das da heißt: 56 Prozent.

Die Ergebnisse variieren, sofern Sie nachträglich die Familiennamen eintragen. Kennen Sie Ihren Prozentsatz, besteht die Möglichkeit, den Liebesrechner über das soziale Netzwerk Facebook zu empfehlen.

Zudem drucken die Kunden auf Wunsch ihr Endergebnis aus. Die Berechnung erfolgt kostenfrei, sodass Sie sie mehrmals wiederholen können. Beispielsweise finden Sie heraus, welcher Traumpartner zu 100 Prozent zu Ihnen passt.

 

Wie zuverlässig ist der Rechner?

Der Liebesrechner überprüft anhand der Buchstaben die Kompatibilität Ihrer Namen. Kommt dabei eine geringe Prozentzahl heraus, entscheidet diese nicht über Liebe. Vielmehr besteht der Test als lustiger Zeitvertreib für Ihren Partner und Sie. Zwar geben die Namen Aufschluss über die Persönlichkeit, schätzen diese aber nicht zu 100 Prozent ein.

Demnach stellt ein "schlechtes" Ergebnis nicht zwingend einen Grund zur Trennung dar. Des Weiteren eignet sich der Rechner nicht ausschließlich für Pärchen. Auch beste Freunde oder Familienmitglieder finden auf die Weise heraus, wie gut ihre Namen zusammenpassen.

 

Die Anzeichen für die wahre Liebe

Versuchen Sie, herauszufinden, ob Ihr Schwarm zu Ihnen passt, kann der Rechner Hoffnung machen. Gleichzeitig bewährt es sich jedoch, auf die Merkmale des Verliebtseins zu achten. Die freie Enzyklopädie beschreibt dieses als intensives Gefühl der Zuneigung. Hierbei gilt es herauszufinden, ob die Liebe einseitig besteht oder ob beide Partner die "Schmetterlinge im Bauch" teilen.

Führen sie die Liebesberechnung gemeinsam mit dem Wunschpartner durch, ergeben sich Gesprächs- und Flirtmöglichkeiten. Hierbei bedenken Sie jedoch, dass es sich beim Verliebtsein nicht um ein dauerhaftes Gefühl handelt.

Innerhalb einer bestimmten Zeit verfliegt es oder entwickelt sich zur "wahren Liebe". Frisch Verliebte sehen die Fehler des Partners nicht, sondern konzentrieren sich vorwiegend auf dessen positive Eigenschaften. Erst nach einer längeren Beziehung erkennen Sie die Eigenheiten des Traummannes oder der Traumfrau.

Akzeptieren Sie diese, wandelt sich das Verliebtsein in die richtige Liebe um. Die Anzeichen für den Prozess bestehen beispielsweise in dem Umstand, dass sich die Partner nicht verstellen. Das heißt, dass beide sich gegenseitig annehmen. Des Weiteren besteht zwischen ihnen ein gesundes Vertrauensverhältnis.

Im Gegensatz dazu führen Eifersucht und bleibende Selbstzweifel zu einer starken Belastung der Beziehung. Ebenso basiert die Liebe nicht auf der sexuellen Zuneigung, sodass diese auf die Dauer an Bedeutung verliert. Damit das angenehme Gefühl bleibt, benötigen die Partner ihren Freiraum. Sie gehen eigenen Interessen und Hobbys nach, verbringen danach die Zeit gemeinsam und tauschen sich aus.

 

Wann nützt die Liebesberechnung?

Benutzen Sie den Rechner, sollten Sie sich bereits klar über Ihre Gefühle sein. Das Programm basiert auf Zahlen, sodass es keine individuelle Entscheidung für Ihr Leben trifft. Über die Liebe entscheiden die gegenseitige Sympathie sowie die "Chemie". Hierbei spielen vorrangig die Pheromone eine Rolle.

Sie geben darüber Auskunft, wie die Gene beider Partner zusammenpassen. Gehören Sie zu den Singles, stellt der Rechner eine interessante Möglichkeit dar, um verschiedene Männer- oder Frauennamen zu testen.

Für die Auswertung der Berechnung erweist sich die Färbung des Herzens hilfreich. Den leichten Rosé-Schimmer erkennen die Verbraucher ohne Schwierigkeiten, sodass bei einer hohen Prozentzahl ein romantisches Bild entsteht. Drucken Sie dieses aus, eignet sich der Liebestest als kleine Aufmerksamkeit für den Liebsten oder die Traumfrau.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Spitznamen im Rechner zu verwenden. Dadurch erhalten die Verwender ein individualisiertes Ergebnis. Auch dieses eignet sich, um dem Partner eine Freude zu bereiten oder ihn auf romantische Art zu überraschen.

Mit dem Test erhalten Sie im gleichen Fall die Option, die Beziehungen von Freunden und Bekannten auf lustige Weise unter die Lupe zu nehmen. Demnach gewährleistet der Rechner Unterhaltung und Gesprächsthemen bei einem vergnüglichen Abend. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, die Kompatibilität von Tier- und Menschennamen zu überprüfen.

Sie finden dadurch heraus, wie groß die Zuneigung zwischen Ihnen und dem Haustier ausfällt. Ebenso schreiben Sie Kosenamen in die Felder, um eine Liebesberechnung durchzuführen. Nennen Ihr Partner und Sie sich gegenseitig "Schatz", kommt es zu einem Wert von 84 Prozent.





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos