hilfreiche-tools.de  ⇒ Betriebswirtschaft  ⇒ AfA-Rechner

AfA-Rechner

Sie möchten den "AfA-Rechner" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.
Anschaffungskosten [EURO]  
Nutzungsdauer [Jahre]  

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

AfA ist die Absetzung für Abnutzung und betrifft in erster Linie Anlagevermögen, das aber in Form von Einkünften geregelt wird. Diese Absetzungen können immer wieder erfolgen und sollten aber dennoch auch sinnvoll sein. Es ist immer eine feste Zahl, die sich ergibt. Im Laufe der Jahre kann es sein, dass die Anlage auch an Wert verliert und genau das wird dieser Rechner ermitteln.

Der Rechner und seine Konsequenzen


Bei diesem Rechner findet sich eine kleine Hilfe für Geschäftsleute und all die Jenigen, die sich dafür interessieren. Wer einkauft, möchte auch wissen, wie hoch der Wertverlust ist. Dies betrifft bestimmte Dinge, die gekauft werden, und anschließend in einem bestimmten Zeitraum steuerlich geltend gemacht werden. Das ist sinnvoll und auch so gewollt. Hier kann sich jeder nun mit diesem Rechner einen Überblick verschaffen, wie hoch dieser Verlust ist und natürlich auch wie dieser gewertet werden sollte. Um den Rechner nutzen zu können ist es jedoch erforderlich, die nötigen Angaben zu machen. Diese weiß eigentlich jeder, der eine neue Anschaffung plant. Später in einem kleinen Beispiel wird klar werden, wie hoch die Kosten sind und auch wie es sich in den einzelnen Jahren mit dem Wertverlust darstellt.

Der AfA Rechner genauer erklärt!


Nun finden sich die erforderlichen Felder, die zuerst angezeigt werden. Im ersten Feld muss eingegeben werden wie hoch die Anschaffungskosten waren. Dabei kann es sich um eine Anlageform handeln oder auch um einen bestimmten Gegenstand, der für das Unternehmen gekauft worden ist. Dieser Wert ist der wohl wichtigste und sollte auch so genau wie nur möglich sein. In der Regel ist es aber so, das der Jenige, der dies in Erfahrung bringen möchte, genau weiß, wie hoch der Wert der Anlage war und was er dann in das Feld eingeben muss.

Die Abschreibungsjahre


Nun kann steuerlich auch geltend gemacht werden, dass diese Anschaffung über mehrere Jahre abgesetzt wird. Dabei kann ein Wirtschaftsberater oder auch Steuerberater eine große Rolle spielen. Es ist auch hier wichtig, eine sinnvolle Zahl einzusetzen. In einem späteren Beispiel wird schnell klar werden, warum das sein muss und warum diese Angaben so wichtig sind. Diese sollten immer wahrheitsgemäß vorgenommen werden. Der Nutzer wird dann aber eine Zahl bekommen, die er nutzen kann und damit ist auch das Ergebnis einsehbar.

Das Beispiel


Als erstes sollten die Anschaffungskosten eingesetzt werden. Hierbei kann es sich auch um Herstellungskosten handeln, wenn dies ein Artikel ist oder auch etwas wichtiges für das Unternehmen, dass immer wieder im Gebrauch ist. Dieser Wert sollte nun in das Feld Anschaffungskosten eingegeben werden. Hier im Beispiel ist der Wert 10.000 Euro. Nun kommt es noch auf die Jahre an, in denen diese Anschaffung abgesetzt werden soll. Hier kommt eine 5 hinein. Über 5 Jahre wird das Unternehmen nun von dieser Anschaffung profitieren können und dabei auch etwas positives davon haben. Mit diesen Werten ist auch schon alles eingegeben, was der Nutzer brauchen wird, um alles zu berechnen. Nun kann das Ergebnis angezeigt werden. Das ist in diesem Fall umfangreich, aber leicht verständlich. Denn in den fünf Jahren werden immer 2000 Euro abgezogen bis diese Absetzung anschließend auch erfolgreich war. Für Unternehmen sind es besonders die teueren Ausgaben, die sich dadurch rechnen.

Das Fazit zum Rechner


Besonders im steuerlichen Sinne ist es leicht, den Rechner zu nutzen. Dieser ist perfekt und wird auch gerne genutzt von den Menschen. Jeder Unternehmer kann sich mit diesem Rechner einen kleinen Überblick auf die Steuern verschaffen und damit noch erfolgreicher werden. Der Rechner ist auch kinderleicht zu bedienen und macht noch mehr Freude, denn nun kann auch solch ein Problem einfach und schnell geklärt werden. Dieser Unternehmer sollte nicht zögern den Rechner zu nutzen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos