hilfreiche-tools.de  ⇒ Betriebswirtschaft  ⇒ Beschaffungskosten berechnen

Beschaffungskosten berechnen

Berechnen Sie hier schnell und einfach die Beschaffungskosten. Hierzu geben Sie unten einfach nur die Personalkosten für die Aquise sowie die Anzahl der Eintritte ein.

Personal-Aquisitionskosten in Euro  
Anzahl der Eintritte  

Die Beschaffungskosten sind für ein Wirtschaftsunternehmen ein wichtiger betriebswirtschaftlicher Indikator. In diesem speziellen Berechnungsfall geht es um die Beschaffung von Arbeitskräften. Während im Allgemeinen bekannt ist, daß Personalkosten, wie Löhne und Gehälter sowie Sozialleistungen und Sozialabgaben in die Produktionskosten mit einfließen, sind die Beschaffungskosten eine weitere wichtige Größe für die Kosten eines Unternehmens. Um das Unternehmensziel, egal ob Fertigung, Handwerk oder Dienstleistung, erfüllen zu können bedarf es Personal. Je nach Auftragslage besteht die Notwendigkeit, die Zahl der Mitarbeiter temporär oder auch langfristig zu erhöhen. Insbesondere bei saisonal unterschiedlicher Auftragslage werden kurzfristig Mitarbeiter benötigt um die Aufträge termingerecht durchführen zu können. Um geeignete Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt zu finden und einzustellen ist eine Investition notwendig, die in diesem Kontext Beschaffungskosten genannt wird. Weiterhin wird diese Kennzahl getrieben durch die Personalfluktuation. Je mehr Personalwechsel, also auch bedingt durch Kündigungen und dadurch notwendig gewordene Neueinstellungen, im Unternehmen stattfindet, desto höher auch die absolute Zahl der Beschaffungskosten.

Berechnung


Die Berechnung der hier gemeinten Beschaffunskosten ist denkbar einfach. Man teilt die Kosten, die für die Einstellung aller neu eingestellter Arbeitskräfte aufgewendet wurde, durch die Zahl der Einstellungen. Das Ergebnis sind dann die Beschaffungskosten pro Mitarbeiter. Dieses pro-Kopf-Ergebnis fließt auch mit in die Berechnung der durchschnittlichen Personalkosten mit ein.

Benutzung des Rechners


Der Rechner hat zwei Eingabefelder: Im ersten Feld werden die Gesamtkosten der Personal-Aquise in Euro eingegeben. Im zweiten Feld wird die Zahl der Neueinstellungen die durch diese Aufwendung zustande gekommen ist, abgefragt. Durch Betätigen des Berechnen-Buttons werden die Kosten auf den einzelnen neuen Mitarbeiter herunter gebrochen. Dieses Ergebnis läßt sich über die Drucken Funktion auch ausdrucken.

Die Beschaffunsgkosten sind insbesondere für kleinere Unternehmen ein wichtiger Kostenfaktor, da die Notwendigkeit, kurzfristig neues Personal zu suchen und einzustellen, bereits besteht, bevor hierdurch erhoffte Mehreinnahmen realisiert werden können. Das bedeutet, die Ausgaben werden bereits getätigt, ehe das Geld in die Kassen gewirtschaftet werden kann. Die Investition in neues Personal ist daher im Vorfeld zu tätigen und kann das Budget kleinerer saisonal operierender Unternehmen enorm belasten.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos