hilfreiche-tools.de  ⇒ Betriebswirtschaft  ⇒ Effizienz der Personalbeschaffung

Effizienz der Personalbeschaffung

Wie hoch ist die Effizienz der Personalbeschaffung? Berechnen Sie hier schnell und einfach die Effizienz der Personalbeschaffung. Geben Sie dazu lediglich die Bewerbungen (Vorstellungen/Einstellungen) sowie die Beschaffungsmaßnahmen ab.

Bewerbungen (Vorstellungen/Einstellungen)  
Beschaffungsmaßnahmen  

Ohne gutes Personal kann ein Unternehmen dauerhaft auf dem Markt nicht bestehen. Weil wie will sonst ein Unternehmen seine Produkte und Leistungen anbieten, wenn es über kein Personal verfügt. Doch Personal alleine ist kein Erfolgsgarant, das Personal muss auch entsprechend qualifiziert sein.

Darum ist eine effiziente Personalbeschaffung notwendig


In Zeiten von Fachkräftemangel in vielen Branchen, ist die Personalbeschaffung zu einem echten Problem für viele Unternehmen geworden. Die Personalbeschaffung ist aus diesem Grund für viele Unternehmen eine wahre Mamutaufgabe. Denn schließlich reicht es nicht nur aus, eine Stelle auszuschreiben, sondern auch entsprechende Bewerbungen zu prüfen, Vorstellungsgespräche zu führen und letztlich auch die neue Mitarbeiter einzuarbeiten. Erst mit der abgeschlossenen Einarbeitung endet die Personalbeschaffung. Dies ist natürlich für ein Unternehmen mit Kosten verbunden, um diese auf das notwendigste zu begrenzen, muss die Personalbeschaffung so Effizent wie möglich ausgestaltet sein. Wie Effizent eine Personalbeschaffung ist, ist abhängig von den Kosten und diese Kosten kann man einfach ausrechnen. So muss man lediglich Personal-Akquistitonskosten, auch als Beschaffungsmaßnahme bezeichnet, geteilt durch Anzahl der Bewerbungen (Einstellungen).

Beispiel der Berechnung der Effizienz bei der Personalbeschaffung


Um dies zu verdeutlichen, nachfolgend ein Beispiel für drei Einstellungen: Die Kosten für eine Stellenanzeige in der Zeitung kostet 1000 Euro, für die Ausarbeitung der Stellenanzeige, Betreuung der Bewerber, Durchführung von Vorstellungsgespräche und Einarbeitung entstehen Mitarbeiterkosten von 2500.00 Euro, gesamt entsprechenden Personal-Akquistitonskosten 3500.00 Euro. Jetzt werden die Kosten von 3500.00 Euro durch drei mit dem Ergebnis 1166.66 Euro geteilt. Somit kostet die Einstellung der drei Mitarbeiter das Unternehmen pro Mitarbeiter 1166.66 Euro.

Schneller geht es mit dem Tool im Internet


Wer keine Zeit mit der Berechnung der Effizienz der Personalbeschaffung von Hand verschwenden möchte, kann dies auch schnell über ein Tool im Internet sich ausrechnen lassen. In das kostenlose Tool muss man lediglich zwei Werte, die Beschaffungsmaßnahme und die Anzahl der Bewerbungen/Eintritte eintragen und schon erhält man das Ergebnis.

Effizienz lässt sich erst hinterher berechnen


Natürlich lässt sich die Effizienz der Personalbeschaffung nicht vorher berechnen, sondern immer erst hinterher. Schließlich kann man bei der Personalbeschaffung den Aufwand für Stellenanzeigen, Vorstellungsgesprächen, aber auch Einarbeitungszeiten nicht absehen. Auch wenn man den Grad der Effizienz erst nach Abschluss der Personalbeschaffung berechnen kann, gibt es für die nächste Personalbeschaffung wichtige Hinweise zur Ausgestaltung und somit zur Effizienz.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos