hilfreiche-tools.de  ⇒ Betriebswirtschaft  ⇒ Investitionsdeckung berechnen

Investitionsdeckung berechnen

Einfach und schnell den Investitionsdeckung berechnen lassen. Hierzu ist es lediglich notwendig, dass Sie Abschreibungen auf Sachanlagen, sowie den Sachanlagenzugang- und Abgang angeben.

Abschreibung auf Sachanlagen  
Sachanlagenzugänge  
Sachanlagenabgänge  

Die Investitionsdeckung ist ein wichtiger Bestandteil eines Unternehmens und zeigt den wertmäßigen Wachstum eines Unternehmens. Grundlage dafür ist die wertmäßige Abschreibung, sowie Investitionen in Sachanlagen genauso wie die Abgänge verschiedener Sachanlagen. Die Investitionsdeckung ergibt sich aus diesen 3 Faktoren, die allesamt miteinander verrechnet werden müssen um die Investitionsdeckung festzulegen oder zu berechnen.

Der Rechner ist in erster Linie wichtig für Unternehmen, die allesamt die Pflicht zur Bilanz haben. In diesem Fall gilt es die Investitionen zu decken um ein aussagekräftiges Ergebnis für den Gewinn oder den Verlust zu bekommen. Die Summe der Sachanlagen, genauer gesagt der Wert der Sachanlagen, kann somit einwandfrei berechnet werden und das gleichzeitig mit der Berücksichtigung von Abschreibungen der Sachanlagen. Der Wert bestehender Sachanlagen verändert sich aufgrund der Abschreibungen, sprich des Verlustes des Gegenstandswertes, von alleine und ist somit bei den jährlich gleichen Sachanlagen nicht identisch sondern sinkt mit der Zeit. Mit diesem Rechner kann also der tatsächliche Wert der aktuellen Sachanlagen definiert werden.

Vorab die Definition der Abschreibungen


Bevor man jedoch die benötigte Investitionsdeckung errechnen kann sollte man die Summe der Abschreibungen auf Sachanlagen, die für das vergangene Jahr anfallen, definiert werden. Sachanlagen sind alle Maschinen oder eben "Sachen" die im Besitz des Unternehmens sind. Dazu gehören eben Maschinen, Büroausstattung, Firmenwagen oder ähnliches. Die Summe der Abschreibungen auf den Sachanlagen bildet den Ausgangspunkt der Rechnung und der Definition der Investitionsdeckung.

Zu- und Abgänge der Sachanlagen definieren


Als zweiter Schritt ist die Zusammenfassung und Definition der Zugänge, sowie der Abgänge der Sachanlagen. Mit dazu gehören alle Wert des Unternehmens in die investiert wurde in Wert und Preis. Diese drei Summen bilden die drei Faktoren für die Berechnung der Investitionsdeckung. Wichtig ist eine klare und genaue Definierung.

Berechnung der Investitionsdeckung


Die Berechnung ist dementsprechend ziemlich simpel. Da die Investitionsdeckung in Prozent angegeben wird muss man den Dreisatz anwenden. Ausgangspunkt, also 100%, ist die Summe der Abschreibungen. und nun suchen wir den Wachstum oder die Schrumpfung. Die Rechnung lautet also Abschreibungen/(Zugänge-Abgänge)*100. Nehmen wir beispielsweise also die Werte Abschreibungen = 540, Zugänge = 540 und Abgänge = 340, so lautet die Rechnung 540/(750-340)*100 dann erhält man eine Summe von 131,71 %. Diese Summe ist dementsprechend die Investitionsdeckung, sprich die Investitionsdeckung beträgt 131,71 %.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos