hilfreiche-tools.de  ⇒ Betriebswirtschaft  ⇒ Lohnquote berechnen
Lohnquote

Lohnquote berechnen

Wie wird die Lohnquote berechnet? Die Lohnquote ist der Quotient aus dem Personalaufwand in Euro und der Leistung (Umsatz) in Euro. Die beiden Punkte geben Sie einfach unten ein und wir berechnen Ihnen die Lohnquote

Personalaufwand in Euro  
Leistung (Umsatz) in Euro  

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Eine Lohnquote ist ein Hinweis für eine funktionelle Einkommensverteilung. Um die Lohnquote Ihres Unternehmens zu berechnen steht Ihnen ein Rechner zur Verfügung, der Ihnen innerhalb von Sekunden die richtigen Daten liefert. Die Größe Ihres Unternehmens oder die Anzahl Ihrer Mitarbeiter ist von der Berechnungsgrundlage unabhängig.

Berechnung der Lohnquote


Um über den Rechner die richtigen Daten ermitteln zu können, geben Sie neben das oberste Feld "Personalaufwand in Euro" Ihre persönlichen Zahlen ein, wie zum Beispiel 18000. In das untere Feld "Leistung (Umsatz) in Euro" Ihren Umsatz wie zum Beispiel 46000 ein. Durch Betätigen des Buttons "Berechnen" wird Ihnen sekundenschnell das richtige Ergebnis angezeigt. In diesem Fall steht im größeren Feld " Die Lohnquote beträgt : 0,39". Ob Sie die Zahlen jetzt pro Quartal, Monat, Halbjahr oder Jahr ausrechnen bleibt Ihnen überlassen. Die Berechnung stimmt immer. Ein Vorteil für Sie ist, dass Sie die Berechnung über die Taste "Drucken" jederzeit ausdrucken können. Die Nutzung des Rechners ist für Sie natürlich kostenlos und völlig unverbindlich. Über den Facebook Button können Sie den Rechner auch anderen Geschäftspartnern gerne empfehlen.

Nutzen der Lohnquote


Die Lohnquote ist ein wichtiger Indikator für die funktionelle Einkommensverteilung. Sie stellt den Anteil des Arbeitnehmerentgeltes am Volkseinkommen dar. Um eine Änderung in der Beschäftigungsstruktur zu belegen, wird eine bereinigte Lohnquote ausgewiesen. Einige Definitionen der Lohnquote sind auch beim Arbeitnehmerentgelt auf andere Sozialproduktsgrößen zu finden wie zum Beispiel beim Bruttoinlandsprodukt.

Die Lohnquote einzelner Unternehmen berechnen


Die errechnete Quote ist das Verhältnis zweier absoluten Größen zueinander. Es handelt sich hierbei um eine relative oder eine Prozentzahl. In der Regel wird das Bruttoeinkommen aus unselbstständiger Arbeit als Zähler genommen und als Nenner des Bruches der Lohnquote dient das Nettosozialprodukt bzw. das Volkseinkommen. Lohnquoten können regional, aber auch einzelwirtschaftlich ermittelt werden. Hierbei geben Sie Ihren Personalaufwand und Ihren Umsatz für einen bestimmten Zeitraum ein, um Ihre persönlich Lohnquote zu ermitteln. Somit können Sie wie jeder andere Betrieb Ihren Wert ermitteln. Sie können durch das genaue Ergebnis einen aussagekräftigen Vergleich zu anderen Unternehmen in Deutschland oder in anderen Ländern anstellen.

Die Lohnquotenbereinigung


Manchmal ist es zweckmäßig, wenn die Lohnquote von Strukturänderungen bereinigt wird. Dies ist vor allem bei längerfristigen Vergleichen nützlich. Auch bei der Verteilungs- und Kostendiskussion spielt sie eine große Rolle. Eine relativ hohe Lohnquote muss nicht unbedingt auf hohe Arbeitnehmereinkommen oder zu hohe Lohnkosten hinweisen. Die Erhöhung der Quote kann auf eine deutliche Zunahme der Zahl der abhängig Beschäftigten im Vergleich zu den übrigen Erwerbstätigen hinweisen. Um diese strukturellen Nebeneffekte auszuschalten, werden bereinigte Lohnquoten errechnet.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos