hilfreiche-tools.de  ⇒ Betriebswirtschaft  ⇒ Tagesverbrauch berechnen

Tagesverbrauch berechnen

Der Tagesverbrauch oftmals auch mit TV abgekürzt ist der Jahresverbrauch dividiert durch die Arbeitstage pro Jahr.

Jahresverbrauch  
Arbeitstage pro Jahr  

Der Tagesverbrauch ist ein wichtiger kaufmännischer Indikator für eine effektive Lagerhaltung. Ziel ist die Lagerkosten zu senken durch Ermittlung der benötigten Lagerstände von Waren in Ihrem Unternehmen.
Der Tagesverbrauch wird für viele Einsatzbereiche der Materialwirtschaft benötigt.

Bedienung des Rechners zur Ermittlung des Tgesbedarfs

1. Schritt "Eingabe des Jahresbedarfs":

In dieses Feld setzen Sie bitte die benötigte Menge einer Ware des gesamten Jahres ein.

2.Schritt "Eingabe der Arbeitstage pro Jahr":

Hier hinein setzen Sie die Anzahl der pro Jahr in Ihrem Unternehmen gearbeiteten Tage.

3.Schritt "Berechnung des Tagesverbrauchs":

Klicken Sie nun einfach links unten auf das Feld "Berechnen" und Sie erhalten das Ergebnis im darüber liegenden Textfeld als einfache Zahl mit 2 Nachkommastellen ausgegeben.

Beispielrechnung:


Ihr Unternehmen erzeugt Tische aus Holz, hierfür benötigen Sie jährlich 1000 Bretter bestes Eichenholz, das Jahr 2014 hat 104 Tage Wochenende und 17 Feiertage, bleiben 247 Arbeitstage.
Die 1000 Eichenholzbretter im Feld Jahresverbrauch sowie die 247 Arbeitstage ergeben einen täglichen Verbrauch von 4,05 Einheiten Eichenholzbrettern.

Nutzen des Tagesverbrauchs:


Den Tagesverbrauch benötigen Sie für viele verschiedene Einsatzbereiche in Ihrem gesamten Warenwirtschaftssystem, zuviele um auf alle näher einzugehen deswegen hier nur ein kleiner Teil wozu Sie Ihren Tagesverbrauch verwenden können.

Das "Bestellpunktverfahren" - damit ermitteln Sie mithilfe von Lieferzeiten den benötigten Lagerstand um so sicherzustellen dass genügend Waren auf Lager sind und keine Kosten wegen fehlender Bestände in der Produktion entstehen sowie auch genügend Endprodukte für den Verkauf zur Verfügung stehen.

Dieses Verfahren gliedert sich in mehrere kleine Bereiche, den Sicherheitsbestand, den Meldebestand, den Höchstbestand und den Bestellintervall.
Vereinfacht funktioniert dieses Verfahren nach dem Schema -
> Meldebestand erreicht > Bestellung > Aufstockung auf Höchstbestand

Beschreibung der verschiedenen Teilbereiche:


Der Meldebestand:

An diesem Punkt angelangt soll die Bestellung an den Lieferanten weitergegeben werden. Wichtig ist die Lieferzeit sowie den Sicherheitsbestand mit einzuberechnen.
Geht man davon aus dass die Beschaffungszeit 3 Tage sind sieht die Formel wie folgt aus:
> Tagesverbrauch * 3 + Sicherheitsbestand


Der Sicherheitsbestand:

Um auch vorkommende Produktionsspitzen oder Lieferausfälle abdecken zu können wird ein Sicherheitsbestand (auch eiserner Bestand / Mindestbestand genannt) angelegt.
Dieser muss immer im Lager vorhanden sein und darf nicht zur normalen Produktionsplanung verwendet werden.
> Der Sicherheitsbestand berechnet sich aus Tagesbedarf * Tage der benötigten Sicherheit

Höchstbestand:

Dies ist der maximale Bestand der im Lager sein sollte.
> Der Höchstbestand berechnet sich aus Sicherheitsbestand + Bestellmenge

Dies war nur ein kleiner Bereich in diesem umfangreichen Segment der Warenwirtschaft, mit dem Tagesverbrauch können Sie noch viele andere wichtige Kennziffern in Ihrem Unternehmen berechnen.

Nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil, im Internet finden sich zahlreiche weitere Beispiele um effektiv mit dem Tagesverbrauch zu arbeiten.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos