hilfreiche-tools.de  ⇒ Energie  ⇒ Energieeffizienz bei der Stromerzeugung berechnen

Energieeffizienz bei der Stromerzeugung berechnen

Sie möchten den "Energieeffizienz b.d. Stromerzeugung" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

Bruttostromerzeugung [kWh]  
Eingesetzte Primärenergie [kWh]  

Der Rechner auf dieser Seite dient der Berechnung des Berechnung der Energieeffizienz bei der Stromerzeugung.

Dafür müssen Sie zunächst die Bruttostromerzeugung in kWh in das dafür vorgesehene Textfeld eingeben.

Anschliessend geben Sie bitte die eingesetzte Primärenergie, ebenfalls in kWh, in das dafür vorgesehene Textfeld ein.

Schritt 1: Die Bruttostromerzeugung [kWh]


In dieses Feld soll die Bruttostromerzeugung in kWh eingetragen werden. Die Bruttostromerzeugung bezeichnet die gesamte elektrische Energie, welche eine oder mehere Stromerzeugungsquellen erzeugen können. Dieser Wert kann demnach sowohl auf ein einzelnes Kraftwerk, als auch auf eine gesamte Region beziehen.

Beispiel:

Ein Kraftwerk hat eine Gesamtleistung von 450 Megawatt (MW). Dieser Wert stellt somit seine Bruttostromerzeugung dar. 450 MW sind umgerechnet 450.000 kWh. Somit müssen als Bruttostromerzeugungswert 450.000 in das erste Feld eingetragen werden.

Schritt 2: Die eingesetzte Primärenergie [kWh]

In dieses Feld soll die eingesetzte Primärenergie in kWh eingetragen werden. Die Primärenergie bezeichnet die Energiemenge, welche aus bestimmten natürlichen Quellen entnommen wird. Dies können fossile Energiequellen wie Erdöl oder Braunkohle aber auch Sonnenlicht oder Erdwärme sein.

Beispiel:

Das im obigen Beispiel genannte Kraftwerk ist ein Braunkohlekraftwerk. Ein Kilogramm Braunkohle enthält ca. 5 kWh Energie. Die eingesetzte Primärenergie wäre bei 110.000 Kilogramm Braunkohle also 550.000 kWh (110.000 mal 5). Somit muss als eingesetzte Primäreneergie 550.000 kWh in das zweite Feld eingetragen werden.

Das Ergebnis: Die Energieeffizienz bei der Stromerzeugung in Prozent

Als Ergebnis wird die Energieeffizienz bei der Stromerzeugung in Prozent angezeigt. Hierzu wird der Wert der Bruttostromerzeugung durch den Wert der eingesetzten Primärenergie dividiert. Es wird aus der eingesetzten Primärenergie durch eine bestimmte Stromerzeugungsquelle Energie erzeugt. Würde die eingesetzte Primärenergie vollständig durch die Stromerzeugungsquelle in nutzbare Energie umgewandelt werden, dann läge die Energieeffizienz, also der Ergebniswert, bei 100 Prozent. Bei dem jeweiligen Umwandlungsprozess geht aber ein bestimmter Energiewert verloren. Je niedriger dieser Verlustwert ist, desto höher ist die Energieeffizienz. Eine Steigerung der Energieeffizienz führt also im Ergebnis zur Energieeinsparung, da man weniger eingesetzte Primärenergie benötigt.

Bezogen auf das obige Beispiel bedeutet dies Folgendes:


500.000 kWh
dividiert durch 550.000 kWh
= 90,91 %

Die Energieffizienz bei der Stromerzeugung beträgt hier also 90,91%.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos