hilfreiche-tools.de  ⇒ Energie  ⇒ Primärenergieverbrauch je Kopf berechnen

Primärenergieverbrauch je Kopf berechnen

Sie möchten den "Primärenergieverbrauch je Kopf" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

Primärenergieverbrauch [kWh]  
Anzahl Verbraucher  

Als Primärenergieverbrauch wird der Verbrauch an Energie bezeichnet, der für den Vorgang, wie zum Beispiel die maschinelle Herstellung eines Produkts benötigt wird. In der Volkswirtschaft wird mit dem Begriff Primärenergieverbrauch die gesamte Menge Energie bezeichnet, welcher der Volkswirtschaft zugeführt wird, um Energiedienstleistungen zu erbringen. Dazu zählen unter anderem Transportieren, Heizen, Kühlen, Telekommunikation, elektronische Datenverarbeitung sowie Beleuchtung. Primärenergie wird meistens unmittelbar, nachdem Sie erzeugt wurde, wieder verbraucht. Nur ein Bruchteil der gewonnenen Menge wird in Erdgaskavernen, Ölkavernen, Öltanklagern und auf Kohlenhalden gelagert beziehungsweise gespeichert. Der Primärenergieverbrauch wird in der Regel jährlich berechnet.

Anleitung zur Benutzung des Rechners den Primärenergieverbrauch je Kopf zu berechnen


Der Primärenergieverbrauch pro Kopf wird aus dem gesamten Primärenergieverbrauch in Kilowattstunden und der Anzahl der Verbraucher errechnet. Mit dem Rechner können Privathaushalte, Wohngemeinschaften, Hauseigentümer, Vermieter sowie Unternehmen und staatliche Stellen, den Energieverbrauch pro Kopf in Sekundenschnelle errechnen. Anhand von Vergleichstabellen im Internet kann überprüft werden, ob der Stromverbrauch dem Durchschnitt entspricht oder ob er zu hoch ist. Ein 4-Personen-Haushalt in Deutschland verbraucht durchschnittlich 5009 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Mit der Warmwasserzubereitung liegt der Durchschnittsverbrauch bei 6189 kWh, ohne Warmwasserzubereitung bei 4480 kWh. Werden diese Werte regelmäßig überschritten, ist der Verbrauch an Primärenergie zu hoch. Das Online-Tool berechnet den Verbrauch an Primärenergie pro Kopf schnell und korrekt. Die Benutzung des Online-Tools ist unverbindlich und kostenlos. Um den Verbrauch von Primärenergie pro Kopf auszurechnen, wird der Primärenergieverbrauch in Kilowattstunden und die Anzahl der Verbraucher in die dafür vorgesehenen Felder eingetippt und der Vergleich durch einen Klick auf die Schaltfläche 'Berechnen' gestartet.

Beispiel zur Berechnung des Primärenergieverbrauchs je Kopf


Hier ein kleines Beispiel für die Berechnung des Primärenergieverbrauchs je Kopf für einen 6-Personen-Haushalt. Der Gesamtverbrauch für den Haushalt betrug laut Stromabrechnung 5816 Kilowattstunden im Jahr. In das Feld Primärenergieverbrauch (kWh) wird die Zahl 5816 eingetippt und in das Feld 'Anzahl der Verbraucher' die Zahl 6. Nach einem Klick auf die Schaltfläche 'Berechnen' berechnet das Tool den Energieverbrauch von 969,33 kWh pro Verbraucher des Haushalts.

Tipps um den Verbrauch an Primärenergie zu senken


Haushalte, die festgestellt haben, dass ihr Verbrauch an Primärenergie deutlich höher als der Durchschnitt ist, sollten versuchen, den Energieverbrauch zu reduzieren. Dazu muss als Nächstes ermittelt werden, welches die Quellen im Haushalt sind, die den meisten Strom verbrauchen. Wohnungen und Häuser, die beispielsweise mit einer älteren Heizung beheizt werden, verbrauchen 20 bis 25 Prozent mehr Energie als eine moderne Heizungsanlage, wie zum Beispiel ein Gas-Brennwertkessel. Die Kosten für einen Umbau oder den Einbau einer neuen, energiesparenden Heizung amortisieren sich meist innerhalb kürzester Zeit durch die Energieeinsparungen. Um den Energieverbrauch für die Heizung zu senken, lohnt es sich, die Fassaden von älteren Häusern zu dämmen und die Fenster abzudichten, um ein Entweichen der Heizungsluft ins Freie zu vermeiden. Der Erfolg wird bei der nächsten Berechnung des Primärenergieverbrauchs pro Kopf sichtbar werden. Wer Energie spart, schont nicht nur seinen Geldbeutel, sondern trägt dazu bei, die Entstehung von Kohlendioxid zu reduzieren. Wer Strom einspart, leistet einen nachhaltigen Beitrag zum Schutz der Umwelt und der mittlerweile weltweit immer knapper werdenden fossilen Ressourcen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos