hilfreiche-tools.de  ⇒ Energie  ⇒ Stromkennzahl berechnen

Stromkennzahl berechnen

Sie möchten den "Stromkennzahl" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

Elektrische Energie [kWh]  
Thermische Energie [kWh]  

Die Stromkennzahl zeigt das Verhältnis von elektrischer Energie zu thermischer Energie. Die Gesamteffizienz einer Anlage kann mit der Stromkennzahl jedoch nicht festgestellt werden.

Stromkennzahl


Die Stromkennzahl zeigt das Verhältnis zwischen abgegebener elektrischen Leistung zur nutzbaren Wärmeleistung in einer Anlage mit Kraft-Wärme-Kopplung an. Diese Anlagen erzeugen zur gleichen Zeit Kraft und Nutzwärme. Die enstandene Nutzwärme kann zum Beispiel zum Antrieb von Dampfturbinen genutzt werden. Jedoch ist in diesem Fall häufig eine Erhitzung der Niedertemperaturwärme auf bis zu 150°C notwendig. Die Kraft ist mechanische Energie, welche zum Beispiel durch einen Generator in elektrische Energie umgewandelt werden kann. Je höher dabei die Stromkennzahl, mehr elektrische Energie wird in thermische Energie umgewandelt. Bei kleineren und mittleren Blockheizkraftwerken ist eine Stromkennzahl von 0,5 bis 0,6 normal. Mikro-Blockheizwerke liegen oftmals bei unter 0,3, während größere Heizkraftwerke Stromkennzahlen von fast 1 erreichen. Bei Verbrennungsmotoren liegt die Stromkennzahl meistens zwischen 0,3 und 1,2. Im Gegensatz dazu erreichen Brennstoffzellen sogar eine Stromkennzahl von bis zu 3,0.

Formel


Stromkennzahl = elektrische Energie (in kWh) / thermische Energie (in kWh)

Rechner


Im ersten Feld gibt man die elektrische Energie in Kilowattstunden ein. Im nächsten Feld wird die thermische Energie ebenfalls in Kilowattstunden eingetragen. Nachdem auf "Berechnen" geklickt wurde, berechnet der Rechner die Stromkennzahl.

Elektrische Energie


Unter elektrischer Energie versteht man im allgemeinen Strom beziehungsweise Elektrizität. Gemessen wird elektrische Energie in Kilowattstunden. Das bedeutet, wie viel Leistung von einem Kilowatt innerhalb einer Stunde umgesetzt wird. Die Stromerzeugung geschieht meistens durch die Umwandlung von mechanischer Energie in elektrische Energie, wie zum Beispiel durch ein Windrad.

Thermische Energie


Bei der thermischen Energie handelt es sich um Wärme. Thermische Energie kann dabei unter anderem durch Strom entstehen, wenn er durch widerstandsbehaftete Leiter geleitet wird, wie zum Beispiel Hochspannungsleitungen. Aber auch elektrische Energie kann durch thermische Energie entstehen. Dabei wird die Wärme zuerst teilweise in mechanische Energie umgewandelt, welche wiederum zu Strom umgewandelt wird.

Beispiel


Ein Blockheizkraftwerk produziert aus zugeführter Energie 34 Kilowattstunden Strom und 51 Kilowattstunden Wärme. Dadurch entsteht eine Stromkennzahl von 0,67. Dies ist für ein Blockheizkraftwerk eine relativ hohe Kennzahl und zeigt dadurch eine gute Umwandlung von elektrischer Energie in thermische Energie.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos