hilfreiche-tools.de  ⇒ Energie  ⇒ Veränderung der Betriebskosten berechnen

Veränderung der Betriebskosten berechnen

Sie möchten den "Veränderung der Betriebskosten" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

jährliche Einsparung [Euro]  
Diskontierungszins [%]  

Auch Sie stehen sicherlich jährlich vor der selben Frage und möchten einfach nur schnell den Umschlag aufreißen und die Betriebskosten Abrechnung anschauen. Welches Gefühl überkommt Sie wenn Sie feststellen, das Sie wieder Geld oben drauf legen müssen? Kommt dann der Hass oder die Wut in Ihnen auf und Sie fragen sich was Sie noch tun müssen, um endlich etwas Geld einzusparen? Mit diesem Problem sind Sie aber gewiss nicht allein. Denn Deutschlandweit gibt es unzählige Haushalte und auch Unternehmen, die immer wieder bemüht sind und am Ende des Jahres tatsächlich die Quittung bekommen. Auch in diesem Jahr hat es wieder nicht gereicht und Sie müssen sich noch mehr anstrengen.

Wofür die Anstrengungen?


Sie können sich mit den neuesten und Energieeffizientesten Geräten ausstatten und sind dennoch immer wieder derjenige der drauf zahlt. Das kann auch einen anderen Grund haben. Denn das Wetter spielt ebenfalls eine sehr große Rolle. Sie haben es sicher schon bemerkt, die Winter werden immer härter auch wenn es der letzte nicht so anmuten ließ. In diesem Jahr steht ein strenger Winter bevor und Sie möchten dennoch Geld sparen? Dann können Sie auch dank ein paar Tipps alles richtig machen. Sie können beispielsweise Stoßlüften. Lassen Sie Ihre Fenster nicht angekippt, denn das verbrennt bare Münze. Auch viele weitere Tipps sind häufig Geld wert. Statten Sie sich doch mit energieeffizienten Geräten aus. A Plus oder auch A Plus Plus Geräte sollten dabei völlig ausreichend sein. Diese sind zwar wesentlich teurer als andere Geräte, werden sich aber schon sehr bald bezahlt machen. Wer nicht darauf bedacht ist Geld zu sparen, der hat es sicher in hohem Maße auf dem Konto. Aber es gibt kaum noch Menschen, die sich nicht verrückt machen, bevor die Betriebskosten Abrechnung ins Haus flattert. Da wird sich bemüht und gespart und am Ende muss doch wieder oben drauf gezahlt werden.

Wie funktioniert der Rechner?


Dieses Tool ist für Sie völlig kostenfrei und Sie können gerne damit experimentieren. Sie sind eingeladen sich alles genauer anzuschauen und das Tool zu erforschen. Allerdings müssen Sie hierfür auch Werte vergeben. Denn nur damit können Sie erfahren, wie viel Geld Sie in diesem Jahr gespart haben bei der Betriebskostenabrechnung. Zudem können Sie in Erfahrung bringen, wie sich die Abrechnung verändert hat, im Gegensatz zum Vorjahr. Welche Zahlen und Werte Sie brauchen erfahren Sie wenn Sie einfach weiterlesen. Sie können die jährliche Einsparung ganz einfach der Abrechnung entnehmen und sie in die dafür zuständige Spalte eintragen. Anschließend noch den Diskontierungszins eingeben und schön können Sie das Toll für sich rechnen lassen. Die Einsparung muss in Euro erfolgen und der Diskontierungszins in Prozent.

So gehts genau!


Sie können als Einsparung einen Beispielwert in Höhe von 200 Euro angeben. Als Privathaushalt ist dieser Wert durchaus angebracht und möglich. Sie können als Diskontierungszins einen Wert von 15 Prozent angeben und mit einem Klick auf Berechnen erhalten Sie ein gutes Ergebnis. Das liegt zwar leider im Minus ist aber dennoch sehr Aussagekräftig. Sie haben nun eine Veränderung mit einem Wert von -173,91 Euro. Sowohl als Privathaushalt als auch Unternehmen können Sie diesen Wert nun errechnen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos