hilfreiche-tools.de  ⇒ Familien & Kinder  ⇒ Eisprungrechner
Eisprung

Eisprungrechner

Eisprung ausrechnenDer fruchtbarste Tag ist der Tag vor dem Eisprung. Die Wahrscheinlichkeit für eine Schangerschaft ist während der beiden Tage vor dem Eisprung und auch noch der beiden Tage danach erhöht.
 

1. Tag der letzten Monatsblutung  
 
Zykluslänge   Tage

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Damit Frauen die fruchtbaren Tage berechnen können, um sich den lang ersehnten Kinderwunsch zu erfüllen, kann ein Eisprungrechner eine hilfreiche Unterstützung sein. Der exakte Zeitpunkt des Eisprungs kann allerdings nur ungefähr ermittelt werden, da er nicht jeden Monat zum gleichen Zeitpunkt passiert. In der Regel kann man davon ausgehen, dass der Eisprung vom 9. bis zum 13.Tag vor Einsetzen der nächsten Regelblutung einsetzt. Hierbei ist eine Abweichung vom 10. bis zum 20. Tag des Zyklus möglich.

Unterschiedliche Faktoren spielen eine wesentliche Rolle, um schwanger zu werden


Das Einsetzen des Eisprungs hängt zudem von der Regelmäßigkeit und der Zyklusdauer ab. Klassische Ovulationstest geben Auskunft über die fruchtbaren Tage einer Frau, wobei die Temperatur des Körpers gemessen wird, die zum Zeitpunkt des Eissprungs leicht erhöht ist. Eine weitere Methode zur Berechnung der fruchtbaren Tage besteht darin, diese per Rechner zu ermitteln. Frauen mit einem regelmäßigen Zyklus können von dieser Methode durchaus Gebrauch machen, wobei es natürlich nie eine Garantie dafür gibt, zu hundert Prozent eine Schwangerschaft zu forcieren, da etliche Einflüsse eine Rolle spielen. Pauschal kann jedoch der Eisprung dadurch ermittelt werden, dass von der Tageszahl des Zyklus 14 Tage abgezogen werden.

Die Länge des Zyklus ist entscheidend, um den Zeitpunkt des Eisprungs ermitteln zu können


Ist der Zyklus beispielsweise 26 Tage lang, wird 26 minus 14 gerechnet. Der 12. Tag des Zyklus sollte der Zeitpunkt des Eisprungs sein. Manche Frauen spüren den Moment des Eisprungs durch ein leichtes Ziehen und vermehrten Zervixschleim. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, sodass es sich empfiehlt, einen Eisprungrechner zu benutzen, um zusätzlich Aufschluss über den Zeitpunkt des nächsten Eisprungs zu erhalten. Ein Ovulationsrechner kann hier als zusätzliches Tool dienen, welches allerdings nur dann sinnvoll ist, wenn die Frau einen regelmäßigen Monatszyklus hat. Der Eisprung ist der Zeitpunkt, zu welchem das Ei von den Spermien befruchtet werden kann, da es zu diesem Zeitpunkt reif ist und durch den Eileiter wandert. Eine eventuelle Schwangerschaft kann frühestens zwei Wochen nach der Befruchtung festgestellt werden. Um schwanger zu werden und die fruchtbaren Tage zu ermitteln können Frauen auch einen Zykluskalender führen und somit einen Überblick über die Regelmäßigkeit des eigenen Zyklus zu erhalten. Der Rechner kann hierbei eine nützliche Hilfe sein.

Einfache Nutzung des Rechners


Im ersten Schritt wird die Länge des Zyklus (in Tagen) in den Rechner eingetragen, das Ergebnis zeigt an, zu welchem Zeitpunkt der Eisprung ungefähr eintreten wird. Nicht vergessen werden sollte natürlich der Fakt, dass kein Rechner den weiblichen Körper zu hundert Prozent berechnen kann. Der Rechner sollte also nur als zusätzlicher Anhaltspunkt gesehen werden.

Ein regelmäßiger Zyklus ist Voraussetzung für die sinnvolle Nutzung des Rechners


Der Eisprung ist keine konstante Richtlinie, da er immer auch von der Psyche und äußeren Einflüssen, wie beispielsweise der Ernährung und dem allgemeinen Wohlbefinden zusammenhängt. Eine ausgewogene Ernährung, Sport und eine bewusste Lebensweise sind gute Vorraussetzungen für einen regelmäßigen Zyklus und das Eintreten einer Schwangerschaft. Zudem wurde beobachtet, dass bei Frauen, die sich bezüglich eines Kinderwunsches sehr unter Druck setzen und somit einem hohen Stressfaktor unterliegen das Einsetzen einer Schwangerschaft erschwert werden kann. Gelassenheit und ein bewusstes Körpergefühl sind die besten Vorraussetzungen dafür, schwanger zu werden.


Häufig gestellte Fragen

Was ist überhaupt der Eisprung?

In den Eierstöcken einer Frau sind von der Geburt an ca. 1-2 Millionen Eizellen vorhanden. Mit Eintreten der Geschlechtsreife in der Pubertät reifen jeden Monate in den Eierstöcken mehrere Follikel – so nennt man die Eizelle und ihre begleitenden Zellen – heran. Nur eine Eizelle erreicht aber die volle Reife. Dies wird durch die Ausschüttung von Hormonen reguliert. Ungefähr in der Zyklusmitte, also meistens zwischen dem 12. und 15 Tag des Zyklus erreicht diese dominante Eizelle dann ihre volle Reife. Durch die Regulierung der Hirnanhangdrüse kommt es zur Ausschüttung von weiteren Hormonen, die schließlich den Eisprung auslösen. Die gesprungene Eizelle wandert nun durch den Eileiter und kann in diesem Stadium von einem Spermium befruchtet werden.

 

Wie berechne ich meinen Eisprung?

Der genaue Zeitpunkt des Eisprungs kann nur ungefähr berechnet werden. Er findet ca. 2 Wochen vor der nächsten Menstruation statt. Dabei besteht zeitlich ein Spielraum vom 10. bis zum 20. Zyklus-Tag, je nachdem wie lange der Zyklus dauert. Um den Termin des Eissprungs berechnen zu können, sollte eine Frau einen regelmäßigen Zyklus haben. Von der Länge des Zyklus zieht man dann 14 Tage ab und erhält den Tag, an dem der Eisprung stattfinden würde, wenn der Zyklus ganz planmäßig wäre. Dies wäre dann bei einem 28-tägigen Zyklus der 14. Zyklus-Tag, bei Zyklus von 32 Tagen der 18. Tag. Zusätzlich empfiehlt es sich aber, ein Gefühl für den Körper und die Anzeichen des herannahenden Eisprungs zu entwickeln.

 



Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos