hilfreiche-tools.de  ⇒ Familien & Kinder  ⇒ Menstruationsrechner

Menstruationsrechner

Bei Frauen ist es ja immer so eine Sache, mache stecken ihre Menstruation einfach so weg und wissen zu 100% wann die nächste anfängt, sodass sie ihre Uhr danach stellen können. Andere Frauen hingegen leiden an den Tagen und haben nur eine ungefähre Zeit wann es wieder soweit ist. Sie möchten sich dann am liebsten im Bett verkriechen und leiden an Übelkeit, Krämpfen, Kopfschmerzen u.a. Symptomen.

Erster Tag der letzten Periode: (tt.mm.jjjj)
Dauer der Regelblutung:
Durchschnittliche Zykluslänge:


Haben Sie Fragen zu diesem Thema

An diesen Tagen möchte man als Frau dann vielleicht nicht gerade im Urlaub sein oder etwas anderes planen, was sich auch verschieben läßt. Genauso ist es gut zu wissen, ob man für entsprechenden Schutz sorgen muss.

Der Menstruationskalender, der auch gerne als Zykluskalender oder Eisprungkalender bezeichnet wird, ist eine sehr große Hilfe, er berechnet anhand von wenigen Angaben im Voraus den Verlauf der Menstruation für mehrere Monate.

Natürlich kann das alles per Hand im Kalender abgezählt werden, aber warum diese Arbeit machen? Zumal es für mehrere Monate ziemlich mühselig ist, da bei einem Onlinerechner immer noch mehr die durchschnittliche Dauer des Zyklus mit einbezogen wird. Die Berechnung ist also nicht immer so einfach idem einfach nur abgezählt wird.

Mit dem Rechner geht es natürlich viel einfacher und dazu gibt es noch Infos zum Einsprung bzw. der fruchtbaren Tage.


Wie funktioniert der Menstruationsrechner?

Um eine Berechnung zu erhalten sind drei Angaben nötig. Der erste Tag der letzten Periode, angegeben als (tt.mm.jjjj), die Dauer der Regelblutung, wobei hier zwischen 3 und 7 Tage über das PullDown Menue ausgewählt werden kann. Durchschnittlich liegt die Dauer bei 5 bis 7 Tagen. Zuletzt muss noch die durchschnittliche Zykluslänge ausgewählt werden, zwischen 23 und 35 Tage, ebenfalls über das PullDown Menue wählbar.

Letzteres ist die Zeit vom Beginn einer Periode bis zum Beginn der Nächsten. Man sagt die Länge liegt bei 28 Tagen, diese kann aber variieren. Bei Einnahme der Pille zur Verhütung liegt diese genau bei 28 Tagen, da die Pille die Periode in der Richtung beeinflusst. Auch ist sie dann weniger stark und auch die Dauer ist meistens kürzer.

Eine genauere durchschnittliche Übersicht erhält man, indem man über 12 Monate die eigentliche Länge ermittelt und durch 12 teilt.

 

Menstruationsrechner 1

 

Das Ergebnis

Das Ergebnis zeigt nun den Monat als komplette Darstellung und mehrere Tage sind in verschiedenen Farben gekennzeichnet. Das komplette gelb hinterlegte Feld ist das aktuelle Datum. Die Zeit der Regelblutung ist in pink gekennzeichnet. Hellrosa sind die Tage davor markiert, da wir ein durchschnittliche Dauer von 30 Tagen ausgewählt haben, kann der Beginn von den eigentlichen 28, bei denen rechnerisch ausgegangen wird, abweichen kann.

Das dunkelblau zeigt die Tage an denen der Eisprung stattfindet. Und das hellblau zeigt die fruchtbaren Tage an.

Soll eine Schwangerschaft verhindert werden, so sollte an diesen Tagen dann entsprechend verhütet werden, bei einem Kinderwunsch gilt dann natürlich genau das Gegenteil.
Ein Schwangerschaftstest kann schon wenige nach der zu erwartenden Periode positiv ein, Aufschluß gibt zur ersten Sicherheit ein Test aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt.

Die endgültige Bestätigung und natürlich genauere Angaben wie zur SSW (Schwangerschaftswoche), zum weiteren Verlauf und dem etwaigen Geburtstermin gibt der Frauenarzt/ die Frauenärztin.

 

Menstruationsrechner Ergebnis

 

Über die kleinen Pfeile oben rechts kann in den nächsten oder vorherigen Monat gesprungen werden. Dort sind dann genauso die die entsprechenden Tage farblich markiert für einen optimalen Überblick. An dieser Auswertung läßt sich ablesen, wann in etwa Periode, Eisprung und Fruchtbare Tage sind +/- ein paar Tage, denn der Rechner ermittelt nur anhand der Angaben, die bei einem unregelmäßigen Zyklus nicht immer jeden Monat gleich sind.

 

Menstruationsrechner Ergebnis 2

 

Über den Button „Drucken“ kann das Ganze auch ausgedruckt und z.B. abgeheftet werden, sodass man immer alles griffbereit hat.

Wer ein Smartphone oder I-Phone verwendet kann sich beispielsweise eine passende App herunterladen, hier gibt es mehrere Rechner zur Auswahl, die unter den Suchbegriffen Ovulations-, Menstruations- oder Zykluskalender zu finden sind. Eine weitere Möglichkeit für diesen Kalender ist Rechner über den Browser als Lesezeichen hinterlegen und Screenshots hinterlegen. So hat man ihn immer dabei.

Frauen wissen einen Rechner bzw. Kalender zu schätzen und nutzen gerne jede Möglichkeit für den monatlichen Überblick.

Bei unterschiedlicher Zykluslänge kann für eine genauere und weitere Bestimmung auch mit dem aktuelle Datum des ersten Tages neu berechnet werden. So ist die Chance, dass es im nächsten Monat übereinstimmt höher. Denn die Berechnung im Kalender der kommenden Monate geht ja immer vom ersten Wert, also dem der ausgewählt wurde, aus und ermittelt danach das Ergebnis.


Eisprung und fruchtbare Tage

Ganz gleich ob eine Schwangerschaft geplant ist oder verhindert werden soll, in jedem Fall ist das Wissen über den Eisprung und die fruchtbaren Tage sehr hilfreich.

Eine Eizelle ist eigentlich nur 24 Stunden zur Befruchtung fähig, da aber die männlichen Spermien einige Tage im Körper der Frau überleben, vergrößert sich dieser Zeitraum. Somit können bis zu 7 fruchtbare Tage errechnet werden, vier Tage vor, am Tag selber und zwei Tage nach dem Eisprung. Dieser ist etwa in der Mitte des Zyklus, ist er regelmäßig alle 28 Tage ist er am 14. Tag nach Beginn der Periode, bei einem unregelmäßigen Zyklus liegt er etwa zwischen dem 12. und 16. Tag.

 

Wichtig zu wissen

Der Zyklus ist die Zeit beginnend vom ersten Tag der Menstruation bis zum letzten Tag vor dem Beginn der nächsten Menstruation. In der Regel liegt seine Dauer zwischen 22 und 35 Tagen, kann auch bis zu 45 Tagen sein. Wie schon erwähnt liegt der regelmäßige Zyklus bei 28 Tagen.

 

Hinweis zum Menstruationskalender

Der Menstruationsrechner ist selbstverständlich keine 100% Verhütungsmethode oder 100% Schwangerschaftsgarantie, denn es kann immer nur ein ungefähres Ergebnis bzw. ein Mittelwert ermittelt werden. Es sind zahlreiche Einflüsse, die letztendlich die Menstruation und eine Schwangerschaft bestimmen.

Ist der Zyklus unregelmäßig, wird ein Durchschnittswert berechnet, der ein bis mehrere  Tage vom eigentlichen Beginn der Regel abweichen kann.

Der Kalender dient zur Unterstützung, als Richtlinie und Hilfe und sorgt dafür, dass keine monatliche Überraschung bevorsteht, sondern man sich darauf vorbereiten kann wann in etwa die nächste Periode, der nächste Eisprung und die Fruchtbaren Tage beginnen.





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos