hilfreiche-tools.de  ⇒ Familien & Kinder  ⇒ Minuten pro Kilometer berechnen

Minuten pro Kilometer berechnen

Minuten pro KilometerHier können Sie kostenlos die Minuten pro Kilometer berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die Distanz sowie die Gesamtzeit ein, die Sie dafür benötigen.

Distanz [m]  
Zeit [std:min:sek]  

Sie machen Trainingspläne für einen Triathlon, Marathon oder Halbmarathon möchten wissen, wie lange Sie brauchen, um zu Fuß eine bestimmte Strecke zurückzulegen? Dann ist der Hilfreiche-Tools-Rechner für Minuten pro Kilometer genau das Richtige für Sie.

Minuten pro Kilometer berechnen

Im allgemeinen Sprachgebrauch sind es eher die Stundenkilometer, die im Zusammenhang mit Temporechner vorkommen. Allerdings müssen beim Tempo oder der Bewertung der Fortbewegungsgeschwindigkeit von Menschen andere Maßeinheiten angewendet werden. Meist geht es nicht um einen Wettkampf, den korrekten Pace und wie weit man über eine längere Zeit laufen kann, sondern die Fragestellung lautet eher: „Wie lange brauche ich von hier zum Bahnhof?“ oder „Wann muss ich zuhause losgehen, um pünktlich zu meinem Termin zu kommen?“

Um solche Fragen beantworten zu können, geht man bei einer bekannten Strecke immer davon aus, wie lange man für ein normiertes Teilstück benötigt. Hier ist die Angabe der benötigten „Minuten pro Kilometer“ für ein normiertes Teilstück eine besonders nützliche Aussage. Der Hilfreiche-Tools-Rechner kann Ihnen dabei helfen.

So funktioniert der Hilfreiche-Tools-Rechner

Um die Minuten pro Kilometer zu berechnen, wird die klassische Geschwindigkeitsformel angewendet:  v = s / t. Das s steht für den zurückgelegten Weg, t für die dafür benötigte Zeit. Geben Sie im betreffenden Feld die zu laufende Distanz in Metern und im Feld darunter die Gesamtzeit, die Sie für die Strecke benötigt haben, im Format Stunden:Minuten:Sekunden ein.  

Klicken Sie danach auf „Berechnen”, und das Ergebnis wird Ihnen als Wert in Stunden:Minuten:Sekunden pro Kilometer im Textfeld angezeigt.

Ein Beispiel: Ein Wanderer kommt von einer Bergtour zurück und liest von seinem Wegstreckenzähler eine zurückgelegte Strecke von 22 km ab. Pausen hat er nicht gemacht, und die Wanderzeit betrug 5 Stunden und 12 Minuten. In die Felder einzutragen sind also 22000 Meter und die Zeit 05:12:00. Als Ergebnis wird im Textfeld angezeigt: Die Geschwindigkeit je km beträgt 00:14:10 std:min:sek. Anders ausgedrückt, der Wanderer hat 14,1 Minuten pro Kilometer Fortbewegungsgeschwindigkeit.

5 Fakten zur Fortbewegungsgeschwindigkeit

 

  • Bei Fahrzeugen, egal ob es sich um Fahrrad, Auto oder Moped handelt, wird die Geschwindigkeit für gewöhnlich in Kilometern pro Stunde angegeben.
  • In der Schifffahrt verwendet man die Maßeinheit Knoten für die Geschwindigkeitsangabe: 1 Knoten entspricht circa 1,852 km / h.
  • Je länger die Strecke ist, die in einer bestimmten Zeit, also beispielsweise einer Stunde zurückgelegt wird, umso schneller ist das Fahrzeug unterwegs.
  • Ein trainierter Sportler in Olympiaklasse benötigt etwa dreieinhalb Minuten für eine mittlere Strecke von 1,5 km Länge.
  • Der Weltrekord für die volle Marathondistanz von etwa 42 km liegt bei gut 2 Stunden.

Was versteht man unter „Laufen“?

Laut Lexikon befindet sich ein zweibeiniges Wesen wie der Mensch beim Laufen in einem andauernden Zustand des Vorwärtsfallens. Wiederholtes Selbstauffangen zum richtigen Zeitpunkt verhindert das Fallen für die Dauer eines weiteren Schrittes, sodass eine relativ gleichmäßige Bewegung aufrechterhalten wird. Wenn es um die durchschnittliche Laufgeschwindigkeit eines Menschen geht, meint man dabei eine entspannte Art und Weise, in welcher sich ein Mensch fortbewegt.

Wie viele Kilometer schafft ein Mensch pro Stunde?

Laufen oder Joggen hat sich als eine der beliebtesten Freizeitsportarten etabliert. In Deutschland alleine sind es etwa 10 Millionen Menschen, die regelmäßig joggen. Wie schnell ein Mensch beim Laufen unterwegs ist, hängt nicht nur vom jeweiligen Trainings- oder Fitnessgrad ab. Wesentlich dabei ist auch die zurückzulegende Entfernung ab. Kurze Strecken wie etwa 100 Meter-Sprints können mit einer deutlich höheren Durchschnittsgeschwindigkeit zurückgelegt werden als eine Distanz von einigen Kilometern Länge.

Beim normalen Gehen legt ein Spaziergänger in einer Stunde typischerweise eine Strecke von 5 Kilometern zurück. In anderen Worten, er geht mit einer Geschwindigkeit von 5 km / h.
Beim Kurzstreckensprint werden von einem gut trainierten Läufer die 100-Meter in 10 Sekunden zurückgelegt. Es ergibt sich daraus eine Geschwindigkeit von 36 km / h.

Bei einem Dauerlauf oder Ausdauerlauf von beispielsweise 3 Kilometern Länge würde ein gut trainierter Läufer im Schnitt etwa 12 Minuten benötigen. Seine durchschnittliche Geschwindigkeit beträgt daher 15 km / h.

5 Fakten zum Thema Laufen oder Joggen

  • Joggen zählt zu den einfachsten und gesündesten Sportarten, da die Gefahr, an Zivilisationskrankheiten zu erkranken, verringert wird.
  • Durch Laufen oder Joggen werden sowohl die Muskulatur als auch Herz und Kreislauf angeregt und gekräftigt.
  • Lauftraining eignet sich bestens dazu, die individuelle Fitness zu steigern und Kalorien zu verbrennen.
  • Jeder Mensch verfügt über eine individuelle Laufgeschwindigkeit, die von Körpergröße, Beinlänge, Gewicht sowie vom Trainings- und Gesundheitszustand der jeweiligen Person abhängt.
  • Die Faustregel für Freizeit-Jogger: Nur so schnell laufen, dass gleichzeitig noch eine Unterhaltung möglich ist.


Nützliche Tipps zum Lauftraining

Jogging oder Lauftraining sollte man langsam beginnen. Untrainierte sollten ihre Trainingseinheiten auf 1-2 Minuten Laufen und danach 1-2 Minuten Gehen beginnen. Anfänger sollten zunächst insgesamt nicht länger als 10 bis 20 Minuten laufen. Wenn sich die Kondition verbessert, kann man jeden Lauf um je eine Minute verlängern und langsam die Gesamtdauer auf 30 bis 45 Minuten steigern. Die Gehpausen sollten jedoch unverändert bleiben.

In jedem Fall das Aufwärmen nicht vergessen: Vor jedem Training 10 Minuten ruhig, locker und langsam warm laufen. Untrainierte sollten allerdings besser einen schnellen Spaziergang machen. Jedes Lauftraining sollte mit 5 bis 10 Minuten Gehen sowie Dehn- und Lockerungsübungen für die Beinmuskeln beendet werden.

Was die Trainingsdauer und -häufigkeit betrifft, sollte man nach Möglichkeit 3- bis 4-mal in der Woche trainieren, und das 30 bis 45 Minuten lang. Die Anfänger sollten sich zunächst auf 10 Minuten etwa dreimal in der Woche beschränken und sich dann langsam steigern.

Joggen, Lauftempo und Rekorde

Beim Laufen erreicht ein Mensch ein Durchschnittstempo von etwa 5 km/h. Die günstigste Laufgeschwindigkeit für den Laufsport oder Joggen beträgt, einer aktuellen Studie zufolge, durchschnittlich 4,5 Minuten pro Kilometer bei Männern und 5,8 Minuten pro Kilometer bei Frauen.

Der Weltrekord im Laufen wird vom achtfachen Olympiasieger Usain St. Leo Bolt (geboren am 21. August 1986 in Sherwood Content, Jamaika) gehalten, und das gleich mehrfach. Er hält den Weltrekord sowohl in der 4-mal-100-Meter-Staffel als auch im 100- und im 200-Meter-Lauf. Mit der Weltrekordzeit von 9,58 Sekunden, aufgestellt am 16. August 2009 bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin, ist er der bislang einzige Mensch, der 100 Meter in weniger als 9,6 Sekunden zurücklegte. Bei derselben WM in 2009 legte er außerdem den Weltrekord über die 200-Meter-Distanz mit 19,19 Sekunden vor.

Wichtig: Den Minuten-pro-Kilometer-Rechner sowie alle in diesem Artikel enthaltenen Informationen haben wir zwar gründlich recherchiert, aber wir erheben keinerlei Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Wir beantworten gerne Fragen zum Hilfreiche-Tools-Rechner, übernehmen jedoch keinerlei Haftung, Verantwortung und Gewährleistung für die Ergebnisse.

Quellen: Wikipedia, Medizinauskunft.de



Häufig gestellte Fragen

Beispielrechnung

Ein Wanderer kommt von einer Bergtour zurück und liest von seinem Wegstreckenzähler eine zurückgelegte Strecke von 22 km ab. Er ist um genau 8:00 losgegangen und hat seine Wanderung um genau 13:12 beendet. Pausen hat er nicht gemacht.

Wie viele Minuten hat der Wanderer im Schnitt pro Kilometer benötigt und wie hoch war seine Durchschnittsgeschwindigkeit.

Die tatsächliche Wanderzeit betrug 5 Stunden und 12 Minuten, also 5 * 60 min + 12 min = 312 min. Seine Geschwindigkeit betrug also

v    = s / t
    = 22 km / 312 min
    = 0,07 km / min

Andersherum ausgedrückt, hat er 14,2 Minuten pro Kilometer benötigt (= 1 / 0,07).

 

Wie berechne ich die Minuten pro Kilometer?

Die Ermittlung der zurückgelegten Kilometer pro Minute kann durch Stoppen der für einen Kilometer benötigten Zeit erfolgen. Oft steht aber kein genau abgemessener Kilometer als „Teststrecke“ zur Verfügung, sondern es werden andere bekannte Distanzen herangezogen.

Da die Angabe eine Umkehrung der klassischen Geschwindigkeitsformel ist, wird auch das Formelzeichen v einfach umgekehrt. Es gilt dann:

1 / v    = s / t

s    … zurückgelegter Weg     [in km]
t    … dafür benötigte Zeit    [in min]

Liegt die Angabe der Zeit t nicht direkt in Minuten vor, so kann diese aus dem Format hh:mm:ss mit der folgenden Formel umgerechnet werden:

t    = hh * 60 + mm + ss / 60    [in s]

 

Wie viele Kilometer geht, läuft oder rennt man pro Stunde?

Wie schnell ein Mensch unterwegs ist, hängt neben seinem Trainings- oder Fitnessgrad auch von der zurückzulegenden Entfernung ab. Kurze Strecken, zum Beispiel 100m-Sprints können mit einer deutlich höheren Durchschnittsgeschwindigkeit zurückgelegt werden, als beispielsweise eine Ausdauerrunde von einigen Kilometern Länge. Hier einige Beispiele

Kurzstreckensprint
100 Meter werden von einem Läufer in 10 Sekunden zurückgelegt. Es ergibt sich daraus eine Geschwindigkeit von 10 m / s oder 36 km / h.

Ausdauerlauf
Für einen Ausdauerlauf von 3 km Länge benötigt der gleiche Läufer 12 Minuten. Seine durchschnittliche Geschwindigkeit beträgt demnach 1 km / 4 min oder 15 km / h.

Normales Gehen
Ein Spaziergänger legt in einer Stunde typischerweise eine Strecke von 5 km zurück, er geht also mit einer Geschwindigkeit von 5 km / h.

 

Wozu brauche ich die Berechnung der Minuten pro Kilometer?

Bei Fahrzeugen, gleich ob Fahrrad, Auto oder Moped wird die Geschwindigkeit meist in Kilometern pro Stunde oder in der Schifffahrt auch in Knoten angegeben. Je länger die Strecke ist, die in einer bestimmten Zeit, also beispielsweise einer Stunde zurückgelegt wird, umso schneller ist das Fahrzeug unterwegs.

Bei der Bewertung der Fortbewegungsgeschwindigkeit von Menschen ist aber häufig eine andere Fragestellung zu beantworten. Es geht nicht darum, wie weit man über eine längere Zeit laufen kann, sondern vielmehr bewegen Fragen wie „Wie lange brauche ich von hier zum Bahnhof?“ oder „Wann muss ich zuhause losgehen, um pünktlich zu meinem Termin zu kommen?“

Um solche Fragen beantworten zu können, geht man bei einer bekannten Strecke immer davon aus, wie lange man für ein normiertes Teilstück benötigt. Eine Angabe der benötigten „Minuten pro Kilometer“ ist so eine auf ein normiertes Teilstück (den Kilometer) bezogene Aussage.

 



Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos