hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Beamtengehaltsrechner

Beamtengehaltsrechner

Beamtengehaltsrechner 2014
Besoldungsgruppe
Stufe
Steuerklasse
Kirchensteuer %
Zahl der Kinderfreibeträge

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Wer sich für einen Beruf mit einer Beamtenlaufbahn entscheidet, zum Beispiel als Sachbearbeiter, als Lehrer, Polizist oder Feuerwehrmann, fragt sich natürlich was er später mal verdient. Diese Verdienstfrage stellt sich aber auch, wenn man bereits in einem Beamtenverhältnis ist und eine Beförderung ansteht. Die Bezahlung von einem Beamten orientiert sich an dessen Besoldungsgruppe und der Stufe. Doch leider so einfach ist das nicht, da weitere Faktoren in Form von Zuschlägen, die Berechnung der Bezahlung schwierig macht. Wer nicht aufwendig die Bezahlung errechnen möchte, muss dieses auch nicht. Den Dank diesem kostenfreien Onlinerechner kann man schnell und einfach den Verdienst berechnen. Dazu braucht man nur ein paar Minuten Zeit zum Ausfüllen vom Onlinerechner.

So funktioniert der Onlinerechner zur Berechnung der Beamtenbezüge

Wie bei einem Arbeitnehmerverhältnis orientiert sich auch bei einem Beamten, dass Einkommen an zahlreichen Faktor. Diese Faktoren die anschließend vorgestellt werden, muss man in den Onlinerechner eintragen. Ohne diese Eintragungen in den Onlinerechner, kann dieser keine Berechnung vornehmen. Neben der eingruppierten Besoldungsgruppe, muss man auch Angabe über die Stufe, über die Kirchensteuer, über die Steuerklasse und die Anzahl der Kinderfreibeträge machen. Basierend auf diesen Daten kann dann der Onlinerechner den monatlichen Bezug errechnen. Hat man alle Daten in den Onlinerechner eingetragen, muss man lediglich noch auf Berechnen klicken und schon bekommt man ein ausführliches Ergebnis. Die Ausrechnung vom Ergebnis dauert meist nur wenige Augenblicke.

Beispiel einer Berechnung mit dem Onlinerechner

Um zu verdeutlichen wie der Onlinerechner funktioniert, nachfolgend ein kleines Beispiel. In unserem Fall arbeiten wir in der Besoldungsgruppe A7, die Stufe ist 2, die Steuerklasse ist III, die Kirchensteuer 8 und letztlich haben wir zwei Kinderfreibeträge. Anhand dieser Angaben errechnet der Onlinerechner folgendes Ergebnis:
Grundgehalt: 2.332.52 Euro
Lohnsteuer: 93.00 Euro
Solidaritätszuschlag: 00.00 Euro
Kirchensteuer: 07.44 Euro

Somit ergibt sich anhand unser Daten ein Nettogehalt von 2.232.08. Natürlich ist diese Berechnung vom Onlinerechner nicht absolut, da eventuelle weitere Zuschläge nicht berücksichtigt wurden. Solche Zuschläge kann es zum Beispiel für bestimmte Berufsgruppen wie Feuerwehrleute oder Polizisten geben. Auch kann der Onlinerechner nicht Zuschläge Nacht- und Schichtarbeit berücksichtigen. Trotzdem liefert der Onlinerechner wie das Beispiel zeigt, erste wichtige Orientierungspunkte über den Bezug.

Weitere Funktionen vom Onlinerechner

Mit dem Onlinerechner kann mit nicht nur den Verdienst in einem Beamtenverhältnis berechnen, sondern kann dieses auch verarbeiten. So kann man zum Beispiel die Berechnung der Beamtenbezüge sich ausdrucken. Dazu muss man lediglich über einen angeschlossenen Drucker verfügen. Zum Ausdrucken der Berechnung muss man lediglich die Druckfläche betätigen und schon bekommt man diese auf einem Blatt Papier. Bei der Nutzung vom Onlinerechner sollte man beachten, dass es keine Möglichkeit der Speicherung vom Ergebnis gibt. Verlässt man den Onlinerechner geht damit auch die Berechnung verloren. Dies sollte man bei der Nutzung vom Onlinerechner zur Berechnung des Verdienstes beachten.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos