hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Der Tilgungsrechner

Der Tilgungsrechner

Sie möchten den "Tilgungsrechner" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

Auszahlungsdatum  
Darlehensbetrag (netto) [Euro]  
Sollzins p.a. [%]  
Rückzahlung   Anfängliche Tilgung p.a. [%]
Gewünschte Rate [Euro]
Zahlweise  
Zinsbindung  
Möchten Sie Sondertilgungen eingeben?   Ja Nein
Järlich am
Einmalig im

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Kredite gehören heute zum ganz normalen Alltag. Sie ermöglichen die Erfüllung von Wünschen oder die Finanzierung von Investitionen. Man darf im Vorfeld der Kreditnahme nie die Übersicht verlieren. Das ist gar nicht so einfach, denn als Bankkunde kennt man die Rechenweise mitunter nicht. Oft wird überschätzt, wie hoch die monatliche finanzielle Belastung im Jahr ist. Ist die monatliche Tilgung, die Rückzahlung der Schulden, tatsächlich zu bewältigen? Die Höhe der Tilgungsraten muss der Darlehensnehmer so wählen, dass sie seinen monatlichen Einkommenserwartungen entspricht. Eine geringe Tilgung erhöht die Zinslast, weil es einfach länger dauert, den Betrag zurück zu zahlen. Hohe Tilgungsraten belasten allerdings den Kreditnehmer, denn oft schwankt das Einkommen. Es liegt also im Interesse beider Parteien, Tilgungsraten zu wählen, die realistisch sind. Dabei hilft dem Kreditnehmer bei der Planung der Tilgungsrechner. Er vereint die Rechenvorgänge, die sonst irgendwo im Verborgenen ablaufen.

Eingaben in den Rechner gut vorbereiten

Viele Bundesbürger nehmen Kredit beim Kauf einer Immobilie oder dem Bau eines Hauses auf. Das ist meist die größte Investition, die sie in ihrem Leben tätigen. Das Projekt sollte aber mindestens zu einem Drittel aus Eigenkapital finanziert werden. Die meisten Banken achten darauf. Weiterhin muss, vor allem beim Hausbau, der Anteil der Eigenleistung realistisch eingeschätzt werden. Sie sollte nicht zu hoch angesetzt werden. Auf dieser Grundlage wird der nötige Darlehensbetrag ermittelt. Sind diese Dinge geregelt, kann die Tilgung berechnet werden.


Auszahlungstermin festlegen

Der Tilgungsrechner sollte zum Einsatz kommen, bevor überhaupt ein potentieller Darlehensgeber aufgesucht wurde. Oft findet sich der Kunde in den Gesprächsberatungen in einer Flut von Auskünften wieder, die ihn manchmal vom ursprünglichen Weg abbringen. Dann ist es von Vorteil, wenn er durch den Tilgungsrechner schon feste Zahlen und Dokumente hat. So sollte in den Tilgungsrechner ein reeller Auszahlungstermin eingetragen werden.

Darlehensbetrag eingeben

Der gewünschte Darlehensbetrag ist gut ermittelt und kann eingegeben werden. Wurde er ein paar Tage vorher ermittelt, kann er vor der Eingabe ruhig noch einmal durchdacht werden.

Sollzins

Die Eingabe des Sollzinses ist besonders bedeutend. Über die Jahre summiert sich dieser zu einem stolzen Betrag. Der Sollzins könnte bei mehreren Rechenvarianten mit verschiedenen Höhen eingegeben werden, die in der Regel aus Bankangeboten im Netz zu entnehmen sind.

Rückzahlung

Hier müssen die gewünschte anfängliche Zahlweise und die Höhe der Rückzahlung eingegeben werden. Die Höhe des Betrages ist besser etwas niedriger anzusetzen, um unvorhergesehene Dinge einzuplanen.

Zahlweise und Zinsbindung

In welchen Abständen soll getilgt werden? Das kann große Bedeutung für den Alltag haben. Manche bevorzugen eine monatliche Zahlweise, andere zahlen lieber in großen Abständen. Die Zinsbindung ist ebenfalls wichtig. Momentan stehen die Zinsen niedrig, das kann von Vorteil sein.

Sondertilgungen?

Mit den Sondertilgungen ist das so eine Sache. Im Laufe der Zeit könnten sie möglich sein, aber auch nicht. Geld und Geldwert verändern sich ständig. Preise steigen langsam, aber sicher, das Einkommen nicht unbedingt. Die Eingabe einer Sondertilgung muss deshalb gut überlegt sein. Besser ist es, erst einmal keine zu planen.

Mehrere Beispiele durchrechnen

Der Tilgungsrechner erleichtert die Arbeit wesentlich. Er erlaubt es, mehrere Beispiele durchzurechnen. So können z.B. die Zinssätze verändert werden, auch die Höhe der Tilgungsraten und die Zahlweise. So erhält man Zahlen, die eine gute Gesprächsgrundlage liefern.


Ergebnisse notieren

Für das Gespräch mit dem Bankberater sind die ermittelten Zahlen ein großer Vorteil. Der Kunde sollte sie sich gut leserlich auf einem Stichpunktzettel notieren. So kann er den Berater fundiert fragen. Der Effekt ist zudem psychologischer Art: Der Berater merkt, dass sich sein Klient umfassend informiert hat und wird versuchen, ihm das Gewünschte anzubieten. Das verbessert die Verhandlungsposition des Kunden.

Genaues Ergebnis im Beispiel

Hier nun ein gängiges Beispiel für die Funktion des Tilgungsrechners. Der gewünschte Auszahlungstermin ist der 30. Juni 2015. 250000,00 Euro sind ein gängiger Betrag, wenn es um einen Immobilienkauf geht. 5 Prozent Sollzins sind ein bei vielen Geldinstituten ein gebräuchlicher Wert. In den ersten Jahren könnten 1875,00 Euro eine realistische Zahl für die monatliche Rückzahlung sein, der Tilgungszinssatz könnte 4 Prozent betragen. Eine monatliche Zahlweise und eine Zinsbindung von 5 Jahren haben sich bewährt. Der Tilgungsrechner liefert dazu ein genaues und gut aufgestelltes Ergebnis, das keine Details spart. Bei den genannten Zahlen läuft der Kredit 16 Jahre und drei Monate. Die Summe der Raten beträgt 365625,00 Euro. Die Einzelrate von 1875,00 Euro setzt sich zu 1041,67 Euro anfänglich Zinsen und zu 833,33 Euro anfänglich Tilgung zusammen. Bei einer Volltilgung innerhalb von 5 Jahren betrüge die monatliche Rate 4717,81 Euro.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos