hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Discount beim Aktienkurs berechnen

Discount beim Aktienkurs berechnen

Hier können Sie schnell und einfach den Discount bei einem Aktienkurs berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Aktienkurs sowie den Preis Discount Zertifikat an.

Aktienkurs [Euro]  
Preis Discount-Zertifikat [Euro]  

Um den Discount beim Aktienkurs zu berechnen, steht Ihnen der kostenlose Rechner zur Verfügung. Er bietet eine schnelle Handhabung und ist sehr übersichtlich. Das Ergebnis ist in Sekunden ermittelt und hierfür sind nur zwei Eingaben erforderlich.

Berechnung des Discount beim Aktienkurs


Für die Berechnung des Discounts geben Sie neben das oberste Feld "Aktienkurs (Euro)", wie zum Beispiel: 100 ein. Darunter fügen Sie den Preis des Discount Zertifikates ein, hier: 90. Als nächsten Schritt drücken Sie den Button "Berechnen" und das Ergebnis wird im mittleren großen Feld angezeigt. In diesem Fall wäre das Ergebnis: Der Discount beträgt : 0,10 %.

Discount-Zertifikate reduzieren das Risiko


In der heutigen Zeit befinden sich viele Anleger in einer schwierigen Situation. Der Aktienmarkt ist schon gut gelaufen und die Zinsen für ein Tagesgeldkonto sind minimal. Wie kann man am besten solide Renditen über ein Tagesgeldniveau einfahren? Eine gute Lösung ist ein Discount Zertifikat. Es ist eine Möglichkeit, steigende Kurse zu partizipieren und das Risiko auf dem Markt zu reduzieren. Offensive und defensive Strategien können gleichermaßen verfolgt werden. Die Discount Zertifikate haben Indizes und Aktien als Basiswert und werden auf diese Titel bezogen. Der durch das Zertifikat erzielte Rabatt ist aber nicht umsonst. Anleger geben die Chance, unbegrenzt an den Aktien zu profitieren. Begrenzt werden diese Gewinnchancen durch den Cap (Höchstkurs). Das bedeutet, dass dies die Genze ist, bis zu der der Anleger mit Discountern an Kurssteigerungen maximal partizieren darf. Dem Anleger wird also immer der maximal höchste Betrag ausgezahlt, wenn der Basiswert am Laufzeitende über oder auf dem Cap liegt.

Beispiel einer Discount Rechnung


Wenn Ihre Aktie 100 Euro notiert, der Cap des Zertifikates soll bei 105 Euro liegen und das Zertifikat kostet 90 Euro, dann beträgt der Rabatt zehn Euro oder in diesem Fall zehn Prozent. Ist diese Aktie am Ende der Laufzeit höhe als 105 Euro notiert, erhält der Zertifikateinhaber höchstens 105 Euro Rückzahlung. Das bedeutet anhand dieses Beispiels, dass der Anleger einen Gewinn von 15 Euro erzielt hat. Dieser Maximalgewinn kommt einer Rendite von 16,67 Prozent gleich und das ist einer der Vorteile dieser Discount-Papiere. Sie sorgen für eine höhere Rendite im Basiswert, auch wenn diese nur moderat steigt. Sollte eine Aktie auf 116,67 Euro oder mehr steigen, dann ist ein direkter Kauf der Aktie ratsamer.

Vorteile des Rechners


Mit Hilfe des Rechners haben Sie immer einen schnellen Überblick, ob sich ein Discount-Zertifikat lohnt oder nicht. In wenigen Sekunden steht Ihnen das Ergebnis zur Verfügung, ohne dass sie eine Formel eingeben müssen. Über den Button "Drucken" können Sie selbstverständlich alle Daten ausdrucken. Der Button "Facebook" rechts daneben ermöglicht es Ihnen, Ihre Freunde über den hilfreichen Rechner zu informieren.


Häufig gestellte Fragen

Beispielrechnung

Eine Bank bringt ein neues Discount-Zertifikat in den Markt. Der Emissionspreis ist auf 50 EUR festgelegt, der Cap auf 55 EUR. Wie hoch ist der Discount bei diesem Papier unter der Annahme, dass die Aktie am Ende der Laufzeit einen Kurs von 60 EUR aufweist?

Discount    = Kaufpreis / Kurs Basiswert - 1    
        = 50 EUR / 55 EUR – 1
        = 9,1%

Mit dem gewählten Zertifikat ist also eine maximale Gewinnerwartung in Höhe von 9,1% verbunden.

Notiert die Aktie am Bewertungsstichtag nur bei 53 EUR, dann ergibt sich ein effektiver Discount von:

Discount    = Kaufpreis / Kurs Basiswert - 1    
        = 50 EUR / 53 EUR – 1
        = 5,7%

 

Wann entsteht ein Discount bei einem Aktienkurs?

Discount-Zertifikate werden gerne in unentschlossenen Märkten gekauft, wenn kein eindeutiger Trend erkennbar ist und die Kursentwicklungen eher seitwärts verlaufen. Für den Emittenten lohnt sich das Inverkehrbringen von Discount-Zertifikaten aber immer dann, wenn von einer steigenden, aber keineswegs sicheren Marktentwicklung ausgegangen wird. Das Risiko des Emittenten ist auf den Abstand von Basispreis zu Cap beschränkt, oberhalb des Caps profitiert der Emittent aber in vollem Umfang.

 

Was versteht man unter einem Discount beim Aktienkurs?

Wie so vieles im Alltag, so kann man auch viele Aktien mit einem Discount, also einem Preisabschlag erwerben. Dies ist aber nicht direkt möglich, sondern nur über den Umweg eines Derivates. In diesem Fall werden solche Derivate als Discount-Zertifikate bezeichnet.

Doch was ist eigentlich ein Discount-Zertifikat? Ein Discount-Zertifikat basiert auf einem Termingeschäft, bei dem der Käufer des Zertifikats eine Kauf-Option für eine bestimmte Aktie oder einen ganzen Aktienindex erwirbt. Der Preis für dieses Zertifikat liegt (bei Emission) immer unter dem Kurs des Underlyings (der eigentlichen Aktie).

Discount-Zertifikate sind mit einem sogenannten Cap ausgestattet. Das heißt, dass der Inhaber des Zertifikats nur bis zu einem bestimmten Kursanstieg an den sich daraus ergebenden Gewinnen teilnimmt. Steigt die Aktie weiter, dann ist die Rückzahlung am Bewertungsstichtag auf diesen Cap begrenzt. Liegt der Kurs der Aktie am Bewertungsstichtag unter dem Cap, dann erhält der Inhaber des Zertifikats den Kurswert.

Dieses Verhalten eröffnet die interessante Möglichkeit, selbst bei über die Laufzeit konstanten Kurses des Basiswertes immer noch Geld zu verdienen - nämlich aus dem beim Erworb erhaltenen Discount!

 

Wie berechnet man den Discount beim Aktienkurs?

Der Absolutwert des Discounts ist letztlich die Differenz aus dem Aktienkurs und dem Preis des Discount-Zertifikats. Da diese Angabe aber wenig sinnvoll ist, wenn mehrere Investments miteinander verglichen werden sollen, gibt man den Discount in der Praxis immer als prozentualen Abschlag an:

Discount    = Kaufpreis / Kurs Basiswert - 1    (in Prozent)

Der Kurs des Basiswerts ist immer auf den Cap begrenzt – höhere Kurse werden nicht berücksichtigt.

 



Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos