hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Rendite auf Verfall

Rendite auf Verfall

Hier können Sie die "Rendite auf Verfall" berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Zinssatz, den Rückzahlungskurs, den Kaufpreis sowie die Restlaufzeit an.

Zinssatz [%]  
Rückzahlungskurs [Euro]  
Kaufkurs [Euro]  
Restlaufzeit  

Haben Sie Fragen zu diesem Thema



Häufig gestellte Fragen

Beispielrechnung

Eine Anleihe auf Aktien wird vom Emittenten mit einem Coupon von 3% auf den Ausgabekurs versehen. Der Kaufkurs beträgt 100 EUR, der erwartete Verkaufskurs 99 EUR. Die Restlaufzeit der Anleihe ist 180 Tage. Wie groß ist die erwartete Rendite auf Verfall?

Vereinfachte Rendite auf Verfall    =     Coupon + (Rückzahlungskurs - Kaufkurs) / Restlaufzeit                           / (0,5 * (Rückzahlungskurs + Kaufkurs)) * 100%

                    =    3 % + (99 EUR – 100 EUR) / 180)
                        / (0,5 * (99 EUR + 100 EUR)) * 100%

                    =    3 % - (1 EUR / 180) / (0,5 * 1 EUR) * 100 %
    
                    =    3,1 %

 

Was versteht man unter der Rendite auf Verfall?

Bei Termingeschäften, also  beispielsweise in ihrer Laufzeit begrenzten Aktien, Anleihen oder Zertifikaten sind die zu erwartenden Renditen immer davon abhängig, wie sich der weitere Kurs bis zu einem bestimmten Betrachtungszeitpunkt entwickelt.

Unter dem Begriff „Rendite auf Verfall“ versteht die Finanzwirtschaft das Szenario, dass als Betrachtungszeit den letzten Laufzeittag des Wertpapiers heranzieht.

Renditen werden zwar üblicherweise in Prozent pro vollem Jahr angegeben, um eine Vergleichbarkeit verschiedener Anlageoptionen trotz unterschiedlicher Restlaufzeiten, also Tage bis zum Verfall, zu ermöglichen.

 

Wie berechnet man die Rendite auf Verfall?

Für die Ermittlung einer Wertpapierrendite am Laufzeitende sind mehrere Variablen zu berücksichtigen. Einerseits sind das Kursgewinne oder Kursverluste, die sich aus der Differenz von Kaufkurs und Kurs am Verfallstag ergeben.

Kaufkurs        Kkauf     [in EUR]
Rückzahlungskurs    Kverfall     [in EUR]

Weiterhin wichtig ist die Restlaufzeit t des betrachteten Wertpapiers, die in Kalendertagen angegeben sein muss.

Der letzte Parameter ist der sogenannte Coupon, sofern das Wertpapier mit einem solchen ausgestattet ist. Praktisch ist der Coupon vom Zinssatz (Angabe in Prozent, bezogen auf den Ausgabepreis) abgeleitet.

Sofern die Betrachtung auf eine Berücksichtigung erst in der Zukunft liegender Coupon-Zahlungen verzichten kann, berechnet sich die sogenannte „vereinfachte Rendite auf Verfall“  mit der unten stehenden Formel:

Vereinfachte Rendite auf Verfall    =     Coupon + (Rückzahlungskurs - Kaufkurs) / Restlaufzeit                           / (0,5 * (Rückzahlungskurs + Kaufkurs)) * 100%

 



Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos