hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Solarthermie Rechner

Solarthermie Rechner

Solarthermie RechnerSie suchen nach einem "Solarthermie Rechner"? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

Mit dem Solarthermie Rechner können Sie bequem und einfach ermittel, ob die Anschaffung einer Solarthermieanlage für Sie wirtschaftlich ist.

Geben Sie die Daten aus Ihrem Angebot hier ein:

Kosten der Anlage [Euro]  
Bruttokollektorfläche [m2]  
Lebensdauer  
Förderung [Euro]  
Höhe Darlehen [Euro]  
Darlehenszins [% p.a.]  
Laufzeit des Darlehens [Jahre]  
Energieeinsparung [kWh/a]  
konventioneller Energiepreis [ct/kWh]  
Energiepreissteigerung [% p.a.]  
Zinssatz für Barwertberechnung [% p.a.]  
Inflationsrate [% p.a.]  
jährliche Kosten [% p.a.]  

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Solarthermie als Alternative zu fossilen Brennstoffen

Das Zentralgestirn Sonne ist die Basis des Lebens auf der Erde. Sie dient ebenfalls zur Energiegewinnung und ist ein Hauptpunkt der regenerativen Versorgung mit Wärme. Solarenergie ist kostenlos, unbegrenzt und klimaneutral. Dies macht sie zu einer attraktiven Alternative zu den fossilen Brennstoffen. Wer eine Anlage für sein Haus plant, findet mithilfe vom Solarthermie Rechner heraus, ob die geplante Konstruktion sich in Zukunft wirtschaftlich rechnet oder nicht.

Funktionen der Solarthermie

Sonnenenergie dient zur Erwärmung des Trinkwassers oder zur Unterstützung der Raumheizung. Die Kombination mit den bestehenden Heizkesseln sorgt auch im Winter für genügend warmes Wasser. Die weit entwickelte und zuverlässige Technologie ist weniger bekannt als die Fotovoltaik. In Mitteleuropa ist sie von Vorteil, da warmes Wasser auch im Winter gespeichert bleibt. Solarthermie wandelt Sonnenergie in Wärme um.

Das Prinzip ist einfach: Wasser in einem schwarzen Kunststoffbehälter der Sonne ausgesetzt erwärmt sich stark und schnell. In kurzer Zeit steht ohne den Einsatz einer weiteren Wärmequelle genügend Wasser bereit, um eine Dusche zu nehmen. Es ist ein komplexer Vorgang, wenn Sie die Solarthermie berechnen Um die Wirtschaftlichkeit abzuschätzen, sind diverse Parameter notwendig. Heute ist die Technologie weiter ausgereift. Sie sorgt für einen höheren Wärmeertrag und verfügt über ausgereiftere Methoden.

Die Absorption der Strahlungsenergie wärmt eine Wärmeträgerflüssigkeit auf. In Wärmeübertragern gibt sie diese an die Trinkwassererwärmung oder an die Heizunterstützung ab. In den Monaten Mai bis September deckt die Nutzung je nach Größe der Sonnenkollektoren der solaren Wärme 100 % des Trinkwasserbedarfs eines Hauses ab.

Wie funktioniert der Solarthermie Rechner?

Er dient dazu, die Wirtschaftlichkeit einer geplanten Anlage zu berechnen. Sie prüfen das Angebot einer Firma, die Ihnen eine Offerte für eine Anlage unterbreitet. Diese verfolgt zwei Ziele: Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit. Sie vermindert die Produktion von Wärme durch fossile Brennstoffe und schont die Umwelt. Gleichzeitig spart Sie Heizkosten. Dies ist nicht sofort der Fall, da die Anlage einer Amortisationszeit unterstellt ist.

Die Solarthermie berechnen Sie anhand diverser Parameter. Analysen ergaben, dass eine Anlage mit eineinhalb Quadratmetern pro Person und einem Speicher mit 300 Litern drei Fünftel des Warmwasserbedarfes im Jahr decken. Für genauere Berechnungen ziehen Sie den Solartherme Rechner bei. Als Erstes geben Sie den Preis für das Angebot in der ersten Zeile in das Kästchen neben den Wörtern "Kosten der Anlage [Euro]" ein. Die zweite gesuchte Zahl ist die Bruttokollektorfläche in Quadratmetern. Diese finden Sie ebenfalls im eingeholten Angebot.

Bruttokollektorfläche

Damit ist die Gesamtfläche der Kollektoren gemeint. Um die Zahl zu erhalten, multiplizieren Sie ihre Länge mit der Breite. Dies ist nicht die effektiv zur Sonnenenergie-Gewinnung nutzbare Fläche. Diese nennt sich Nettofläche oder Absorberfläche. Um Fördergelder beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu beantragen ist die Zahl wesentlich, da es eine gewisse Größe voraussetzt. Sie beträgt für Flachkollektoren und Vakuumflachkollektoren sieben Quadratmeter oder mehr.

Lebensdauer

Im Rechner wählen Sie zwischen 20 und 25 Jahren. Klicken Sie auf den Pfeil neben 20 Jahre, um die Einstellung auf 25 Jahre erhöhen. Eine Solarthermie-Anlage ist intakt, solange sie 80 % ihrer Leistung erbringt. Falls keine unvorhergesehenen Schadensereignisse eintreten, beträgt Sie 20 Jahre. Ihre elektronischen Komponenten sind dafür ausgelegt. Je nach Wetterbedingungen sind die Kollektoren nach 25 Jahren noch intakt. Die Lebensdauer ist definiert als Zeitraum, indem eine Anlage ihre Kernkompetenz erfüllt und keine wesentlichen Komponenten auszutauschen sind.

Förderung [Euro]

Im Feld neben dem Begriff "Förderung" geben Sie den Betrag in Euro ein, der das BAFA Ihnen für den Bau oder die Erweiterung der Anlage zuspricht. Am 01. April 2015 traten seine neuen Fördersätze in Kraft. Die Mindestförderung für Solarthermie-Anlagen zur reinen Warmwasseraufbereitung ist neu. Eine Reihe von Bonusförderungen sind ab diesem Datum miteinander kumulierbar. Die Basisförderung ist für Neubauten und Erweiterungen einer bestehenden Anlage erhältlich. Sie ist nur möglich, wenn ein Heizsystem seit zwei Jahren den Wärmebedarf des Hauses deckt. Die Bonusförderung gibt es in Kombination mit der Basisförderung.

Darlehen [Euro], Darlehenszins [% p. a.] und Laufzeit des Darlehens [Jahre]

Falls Sie einen Kredit für den Bau der Solarthermie-Anlage erhalten geben Sie neben "Darlehen" den Gesamtbetrag in Euro ein. Auf die Zeile unterhalb schreiben Sie die Höhe der Verzinsung pro Jahr (per annum). Falls Sie nur die BAFA-Förderung erhalten bleiben diese beiden Felder leer. Die Vergabe von Krediten für Solarthermie Anlagen ist noch keine übliche Praxis der Banken, da die Wärme nicht wie bei der Fotovoltaik ins Netz eines Betreibers Eingang findet. Deshalb bietet die Methode der Solarthermie für Banken zu wenig Sicherheit. Ebenfalls wesentlich ist die Laufzeit des Darlehens. Geben Sie die Anzahl Jahre ein, die im Vertrag stehen.

Energieeinsparung [kWh/a]

Der Wert der Energieeinsparung in Kilowattstunden pro Jahr spielt beim Solarthermie Rechner eine wesentliche Rolle. Es geht darum, wie viele Kilowattstunden dank der Anlage nicht durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe entstehen. Eine Anlage spart in 25 Jahren rund 60 % Energie sowie 16 Tonnen Kohlendioxid. Ein Vierpersonenhaushalt kürzt das Budget in dieser Zeit um 5.000 Euro. Eine Anlage spart pro Jahr 50 % der Warmwasser-Bereitstellung. Bei vier Personen macht das rund 2000 kWh pro Jahr.

Konventioneller Energiepreis [ct/kWh] und Energiepreissteigerung [% p. a.]

Für die Berechnung fällt der Energiepreis konventioneller Anbieter ins Gewicht. Geben Sie ihn in Cent neben dem Begriff ein. Da eine Anlage 20 bis 25 Jahre läuft, fällt die Steigerung pro ebenfalls ins Gewicht. Tippen Sie die Prozentzahl pro Jahr ein.

Zinssatz für Barwertberechnung [% p. a.]

Der Barwert ist der Wert, den ein zukünftiger Betrag heute hat. Für Investoren ist er von großer Bedeutung, da er Auskunft darüber gibt wie sich seine Investition entwickelt. Bei einer Solarthermie-Anlage spielt dieser Wert eine große Rolle. Geben Sie bei Ihrer Berechnung den Wert in Prozent pro Jahr ein.

Inflationsrate [% p. a.]

Die Inflationsrate ist die anhaltende Erhöhung des Güterpreisniveaus. Sie beeinflusst den Preis des Stromes und der Solarthermie-Anlage während ihrer Laufzeit. Geben Sie die entsprechende Prozentzahl ein.

Jährliche Kosten [% p. a.]

Dazu gehören Instandhaltung, Betriebskosten, Reparaturen und ein Wartungsvertrag. Im Allgemeinen betragen Sie 1,5 % der Anschaffungskosten.

Ein Beispiel zur Berechnung

Sie möchten wissen, ob das Angebot einer Solarthermie-Anlage von 8000 Euro sich für Sie wirtschaftlich rechnet. Die Anlage ist 10 Quadratmeter groß und hat eine Betriebsdauer von 20 Jahren. 2000 Euro Fördergelder haben Sie zugesagt. Die berechnete Energieeinsparung beträgt 2000 kWh bei einem konventionellen Energiepreis von 30 Cent. Die unteren Werte gibt der Rechner automatisch ein, je nach Aktualität. Im Beispiel sind dies:
    •    vier Prozent Energiepreissteigerung pro Jahr,
    •    drei Prozent Zinssatz für den Barwert,
    •    Inflationsrate von zwei Prozent und
    •    jährliche Kosten, die eineinhalb Prozent des Anschaffungswertes betragen.

Nach dem Klick auf "Berechnen" erscheint folgendes Resultat im Ergebnisrechteck:

"konventioneller Energiepreis  -  36.04 ct/kWh
Gestehungskostne  - 26.15 ct/kWh"
"Die Anlage wirtschaftlich."

Nach diesen Berechnungen lohnt es sich, das Projekt zu verwirklichen.




Interessante Fragen und Antworten zu Solarthermie Rechner

Was ist der Unterschied zwischen Solarthermie und Photovoltaik?

Die moderne Technik ermöglicht es uns, die Sonne als Energielieferant zu nutzen. Abhängig davon, ob Sie nach einer Möglichkeit für die Stromgewinnung oder für die Wärmeversorgung suchen, gibt es 2 verschiedene Möglichkeiten:

1. Photovoltaik Anlagen nutzen die Sonnenstrahlen, um Strom zu produzieren. Sobald das Sonnenlicht auf die in den Solarzellen befindlichen Halbleitermaterialien wie z.B. Silizium scheint, werden in ihnen positiv und negativ geladene Teilchen freigesetzt - Der sogenannte Photoeffekt. Die dadurch entstehende, elektrische Spannung wird mit Hilfe von Metallkontakten in den Stromkreislauf des Hauses geleitet.

2. Solarthermie wird das Verfahren genannt, bei dem Wärmeenergie aus den Sonnenstrahlen gewonnen wird. Als Wärmeträger dient die sogenannte Solarflüssigkeit, die Temperaturen von bis zu 90 Grad erreichen kann und die Wärme zum Pufferspeicher leitet. Über einen Wärmetauscher wird Wasser erwärmt und in die Heizungs- und Warmwasserleitungen des Hauses eingespeist.
 

Was kostet ein Solarthermie System?

Die Kosten für ein Solarthermie-System können sehr unterschiedlich sein und sind abhängig vom gewünschten System. In der Regel liegen diese Kosten zwischen 3.000 und 12.000 Euro.

Es kommt vor allem auf die gewünschte Leistung an, welche erbracht werden soll. Außerdem natürlich auf die Größe und auf die Technik der Anlage. Soll nur die Warmwasserversorgung damit bewirkt werden oder soll auch geheizt werden? Dies ist in den meisten Fällen kostenentscheidend. Man kann davon ausgehen, dass pro Person im Haushalt ca. 1-1,5 m² Kollektorfläche benötigt werden. Diese Rechnung bezieht sich allerdings nur auf den Fall, dass das Nutzwasser mit Hilfe der Sonnenenergie erwärmt wird. Wenn zusätzlich die Heizung damit betrieben werden soll, kann man von 3-4 m² pro Person ausgehen, wobei hier noch die Wärmedämmung des Hauses beachtet werden muss.

Für den Solarspeicher besagt die Faustregel, dass er 80 L pro Person fassen sollte. Bei gleichzeitiger Nutzung zu Heizzwecken geht man von ca. 3 mal so viel Fassungsvermögen aus.

Nun ist entscheidend, ob es Flach-oder Röhrenkollektoren sein sollen. Erstere kosten ca. 300 Euro/m², letztere ca. 600 Euro/m². Die Montagekosten sind sehr vom Anbieter abhängig und unterliegen starken Schwankungen. Mit durchschnittlich 1.500 Euro sollte man aber auf jeden Fall rechnen.
 

Was muss ich bei der Solarthermie Anlage beachten?

"Was muss ich bei der Solarthermie Anlage beachten?", diese Frage steht in Verbindung mit der Nutzung des Solarthermie Rechner. Wie sieht es mit den Solarmodulen aus und brauche ich einen Sonnenkollektor? Diese Fragen und die Eingangs gestellte Frage beantworten sich leicht. Bei der Solarthermie geht es auch um die Erwärmung des benötigten Trinkwasser. Hier kann man sich merken, dass Solarmodule die Sonnenenergie mittels der Module in Strom umwandeln. Solarkollektoren erzeugen Absorbitonswärme und erwärmen das Wasser. Man muss somit abwägen wie die entsprechende Anlage insgesamt ausgerüstet sein soll.

Genehmigungen und was man noch beachten sollte

Weiter geht es mit dem Thema Genehmigungen und einer eventuell zu beantragenden Baugenehmigung. Für eine Solarthermie Anlage braucht man keine Baugenehmigung. Lediglich bei Gebäuden die etwa unter Denkmalschutz oder Milieu-Schutz stehen sollte man mit den entsprechenden Ämtern Kontakt aufnehmen, damit man Klarheit bei Planen bekommt.

Der Nutzen für die Umwelt

Es werden bei einer Solarthermie Anlage keine für das Klima schädigende Kohlenstoffdioxid Emissionen erzeugt. Jegliche Wärme und Energie die aus Sonne gewonnen wird ist Klima neutral und damit unbedenklich. Somit ist der Nutzen für die Umwelt immer positiv zu sehen.

Planungsschritte und Realisierung einer Solarthermie Anlage

Wenn man sich einem erfahrenen Fachmann anvertraut, dann wird die Planung und Realisierung einer Solarthermie Anlage zu einem leicht zu verwirklichenden Projekt. Insgesamt erfährt man hier genau, was alles bei einer Solarthermie Anlage zu beachten ist. Damit kann umfassend diese Frage eingehend beantwortet werden.
 

Wie funktioniert Solarthermie?

Solarthermie ist ein Verfahren, bei der Wärmeenergie aus den Sonnenstrahlen gewonnen wird. Um das möglich zu machen, werden bedarf es einer komplexen Anlage mit verschiedenen Funktionseinheiten.

Zunächst werden die Sonnenstrahlen mit Hilfe eines Kollektors eingefangen und die so gewonnene Wärme in einer darin enthaltenen Trägerflüssigkeit gespeichert. Vom Kollektor fließt die bis zu 90 Grad heiße Flüssigkeit bis zum Pufferspeicher. Dort angekommen wird die Wärme aus der Trägerflüssigkeit an einen Wasserspeicher abgegeben.

Dieser Wasserspeicher wird auch Pufferspeicher genannt und sorgt dafür, dass immer ausreichend warmes Wasser vorhanden ist. Durch dieses Verfahren können Heizungen, Duschen und Wasserhähne zeitlich unabhängig mit Warmwasser versorgt werden.

Nachdem die Trägerflüssigkeit ihre Wärme an den Wasserspeicher abgegeben hat, fließt sie zurück zu den Kollektoren - Der Kreislauf beginnt von vorne.
 

Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos