hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Tilgungsrate berechnen
Tilgung

Tilgungsrate berechnen

Hier können Sie die Tilgungsrate berechnen lassen. Geben Sie dazu unten einfach nur den Schuldbetrag, den Zinssatz per annum sowie die Laufzeit in Jahren an.

q=Zinsfaktor = 1+(p/100)
S=Schulden bzw.Darlehn
R=Tilgungsrate

Tilgungsrate berechnen

 

 

 

 

Schuldbetrag [Euro]  
Zinssatz per annum [%]  
Laufzeit in Jahre  

Wenn Sie eine Tilgungsrate berechnen möchten, dann ist der kostenlose Rechner für Sie genau richtig. Er ist sehr übersichtlich und benötigt nur drei Daten, die Sie in die vorgesehenen Felder eingeben. In wenigen Sekunden steht Ihnen dann das richtige Ergebnis zur Verfügung.

Die Berechnung der Tilgungsrate


Um den Rechner korrekt zu bedienen, fügen Sie neben das oberste Feld den "Schuldbetrag (Euro)" ein, wie zum Beispiel bei einem Darlehen 10000. Darunter wird der Zinssatz per annum in Prozent in das entsprechende Feld eingetragen, in diesem Fall: 2,7 Prozent. Neben das Feld "Laufzeit in Jahre" geben Sie bitte Ihren persönlichen Wert ein, hier: 30. Nach den Eingaben Ihrer Daten drücken Sie auf den unteren Button "Berechnen" und das Ergebnis wird Ihnen direkt angezeigt. Sie finden es im großen mittleren Feld. In der Beispielrechnung wäre das: Die jährliche Rate beträgt : 490,61 Euro. Wenn Sie möchten, dann können Sie Ihre Daten über den Button "Drucken" natürlich auch ausdrucken. Der Button "Facebook" dient zur Weiterleitung an Freunde und Bekannte, damit auch sie ihre eventuellen Tilgungsveränderungen kalkulieren können.

 

Nutzen des Tilgungsrechners


Durch den Tilgungsrechner können zum Beispiel Bauherren und Immobilienkäufer berechnen, worauf es bei der geplanten Baufinanzierung (beim Bausparen) ankommt. Eine Tilgung bezeichnet bei den Finanzen immer die Rückzahlung eines Darlehensbetrages. Durch den Rechner kann geprüft werden, welche Rate sich durch den Tilgungssatz ergibt und wie hoch die verbleibende Restschuld am Laufzeitende der Sollzinsbindung ist. Sie erfahren durch die Berechnung, welchen Betrag Sie in diesem Zeitraum zahlen und wie sich die Gesamtlaufzeit bei einem gleichbleibendem Zins gestaltet.

 

 

Tilgungsveränderungen bringen oft Vorteile


Eine zu niedrige Tilgung kann sehr teuer werden, da sich die Darlehnszeit verlängert. Daher gilt der Grundsatz beim Abschluss eines Darlehns: Besser mehr als die obligatorische Tilgungshöhe von einem Prozent zahlen und vorab ein Recht zur Sondertilgung sichern. Über den Rechner haben Sie schnell einen Überblick über Ihren Tilgungsplan. Dieser Rechner ist natürlich auch zur Überprüfung Ihrer Hypothekenzinsen hilfreich. Berechnen Sie mit dem Rechner, welche Konditionen zum Beispiel bei Ihrem Ratenkredit am sinnvollsten sind und wie hoch der Tilgungssatz angesetzt werden sollte. Senken Sie durch eine verbesserte Tilgungsveränderung des Ursprungsdarlehns die Zinsen und optimieren Sie die Rückzahlung der Restschuld für das nächste Laufzeitjahr. Besonders Vorteilhaft ist ein Volltilgerdarlehn. Das bedeutet bei der Immobilienfinanzierung, dass das Darlehn zum Beispiel nach der vereinbarten Laufzeit von 15 Jahren komplett getilgt ist. Handelt es sich um ein Annuitätendarlehen, dann ist das Darlehen mit konstanten Rückzahlungsbeiträgen zurückzuzahlen. Die Höhe der zu zahlenden Rate bleibt während der gesamten Laufzeit gleich. Die Rate setzt sich bei dieser Darlehensform aus einem Tilgungsanteil und dem Zins zusammen. Wenn es Ihnen möglich ist, dann sollten Sie staatliche Fördermittel in Ihre Planung mit einzubeziehen. Eine gute Kombination aus Förder- und Bankdarlehen ist ideal. So können Sie oft viel Geld sparen, welches Sie anderweitig in Ihre Immobilie investieren können.

 





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos