hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Vorfälligkeitsentschädigung Rechner

Vorfälligkeitsentschädigung Rechner

Sie sind stolzer Hausbesitzer oder Häuslebauer und haben dies durch ein langfristiges Darlehen finanziert? Es gibt viele Gründe, warum ein Darlehen, welches zum Zeitpunkt des Abschlusses sehr verlockend aussah, sich über die Jahre als Geldfalle entpuppt. 2016 sind die Zinsen so niedrig, wie lange nicht und viele langfristige Kredite erscheinen nun in einem ganz anderen Licht und wenig reizvoll. Oftmals zwingen äußere Umstände wie der Verlust eines Arbeitsplatzes oder andere einschneidende Ereignisse uns, unsere langfristigen Pläne umzuwerfen und aus einer Baufinanzierung aussteigen.

Eckdaten des Darlehens

Darlehen*   €
Zinssatz*   % pro Jahr 
Tilgungssatz*   % pro Jahr 
Sollzinsfestlegung*  ?
Zinsbindung bis*  ?
Kündigung des Darlehens*  ?
Anlagerendite des Kreditinstituts*   % 
Weitere Angaben (optional)
* Pflichtfeld


This is a small Tooltip with the Classname 'Tooltip'

Banken mögen es leider überhaupt nicht, wenn langfristige Kredite vor Ende der Ablaufzeit gekündigt werden, da Ihnen ein Teil der kalkulierten Zinsen entgeht. Dafür verlangen Sie eine Vorfälligkeitsentschädigung. Grundsätzlich ist die Kündigung einer Hausfinanzierung innerhalb der Zinsbindungsfrist (Sollzinsbindung) sogar eigentlich gar nicht möglich.

Der kostenlose Hilfreiche-Tools-Vorfälligkeitsentschädigung-Rechner bietet Ihnen eine hervorragende Möglichkeit, Ihr laufendes Darlehen, in Bezug auf die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung, zu prüfen. So können Sie bevor Sie kostenpflichtige Schritte unternehmen, schon einmal absehen, ob und wann sich eine vorzeitige Kündigung Ihres Darlehens rentiert.

 

Vorfälligkeitsentschädigungrechner – der kostenlose Weg

Mit diesem Vorfälligkeitsentschädigung-Rechner haben Sie die Möglichkeit den voraussichtlichen Betrag der Vorfälligkeitsentschädigung zu berechnen und diesen auszudrucken.

Sie brauchen dafür nur die folgenden Werte aus Ihrem Kreditvertrag eingeben:

  • Die Darlehenssumme in Euro
  • Der Zinssatz in Prozent pro Jahr
  • Der Tilgungssatz in Prozent pro Jahr
  • Das Datum der Sollzinsfestlegung
  • Das Datum der Zinsbindung
  • Ihr gewünschtes Kündigungsdatum
  • Die Anlagerendite Ihrer Bank

Freiwillige Angaben, die Sie noch eingeben können, um ein noch genaueres Ergebnis zu erhalten wären:

  • Erstattete Verwaltungskosten pro Jahr
  • Einmalige Bearbeitungsgebühr Ihrer Bank

 

Das Ergebnis

Nach BGB § 489 ist ein Darlehen nach 10 Jahren (mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten) ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündbar. Die maximale Zinsbindungsfrist wird für die Berechnung auf 10 Jahre und 6 Monate gekürzt. Das Ergebnis wird detailliert ausgegeben, wenn Sie auf „Berechnen“ klicken, und wird bei „Drucken“ ausgedruckt.

Sie bekommen:

  • Die Restschuld zum Kündigungstermin
  • Der Zinsschaden
  • Den Betrag an Verwaltungskostenersparnis wird angezeigt und abgezogen
  • Und zu guter Letzt die Vorfälligkeitsentschädigung

 

Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung?

Die Vorfälligkeitsentschädigung (Kurz: VFE) ist die Summe, die ein Kunde eines Kreditinstituts zahlen muss, wenn er ein langfristiges Baudarlehen vorzeitig beenden will. Wie die Berechnung genau vonstattengeht, ist nicht genau festgeschrieben und gibt den Banken viel Spielraum, aber ein paar Eckdaten gilt es einzuhalten.

Diese sind durch die Rechtsprechung festgehalten und im BGB-Urteilen Az. XI ZR 197/96; XI ZR 67/96 bestätigt worden. Danach wird das zurückgezahlte Geld fiktiv am Kapitalmarkt angelegt. Maßgeblich sind die aktuellen Pfandbriefrenditen. Die Differenz zwischen diesen Renditen und dem Darlehenszins (Nominalzins) ergibt den Schaden.

Bei der Berechnung gibt es Unterschiede und in den meisten Fällen berechnet die Bank zu viel. Wenn die Bank Ihnen die Höhe des VFE mitgeteilt hat, sollten Sie deshalb den Betrag gleich mit dem Vorfälligkeitsentschädigungrechner prüfen und bei einer Abweichung weitere Schritte einleiten.

 

Fünf Schritte aus dem Darlehensvertrag:

1. Geben Sie die nötigen Angaben in den Vorfälligkeitsentschädigungsrechner ein
2. Gehen Sie mit dem Ausdruck Ihres Ergebnisses, Ihrem Darlehensvertrag mitsamt Widerrufsbelehrung und etwa zweimal 70 Euro zur nächsten Verbraucherzentrale
3. Lassen Sie die Widerrufsbedingungen und den Vorfälligkeitsentschädigungsbetrag prüfen und ein Gutachten erstellen
4. Fordern Sie bei Ihrer Bank eine Senkung des Vorfälligkeitsentschädigungsbetrags oder widerrufen Sie den Vertrag aufgrund eines Fehlers in den Bedingungen
5. Sollte die Bank dem nicht entsprechen und die Ersparnis wäre höher als die Anwaltskosten, nehmen Sie sich einen Fachanwalt für weitere rechtliche Schritte

 

Was sind die entscheidenden Faktoren der Berechnung?

  • Die ersparten Risikokosten der Banken
  • Der Wiederanlagezins, mit dem die Bank gerechnet hat
  • Die ersparten Verwaltungskosten
  • Mögliche Sondertilgungen
  • Die Bearbeitungsgebühr der Bank

 

Generell gilt: Vorzeitige Kündigung vor 10 Jahren Laufzeit, nur bei Verkauf

Ihr Darlehen kann innerhalb der Zinsbindung eigentlich nicht gekündigt werden. Eine vorzeitige Kündigung ist nur dann zulässig, wenn Sie die Immobilie verkaufen müssen oder der ursprüngliche Kredit (z.B. wegen Renovierung oder Umbau) ausgedehnt werden muss und Ihre Bank den Kredit nicht erweitern will.

 

Vertrag beenden ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Es gibt zwei Fälle, in denen Darlehensnehmer ihren Immobilienkredit vorzeitig beenden können, ohne dass eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt. Die ordentliche Kündigung nach 10 Jahren Laufzeit und die fehlerhafte Widerrufbedingung.

 

Ordentliche Kündigung nach 10 Jahren

Egal, wie lang die Laufzeit Ihres langfristigen Darlehens ist, haben Sie nach 10 Jahren Laufzeit die Möglichkeit den Vertrag zu kündigen. Das wäre eine ordentliche Kündigung und in diesem Fall fällt, laut § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB, auch keine Vorfälligkeitsentschädigung an.

Der Stichtag für diese Kündigung ist der Tag, an dem Sie das Darlehen vollständig ausgezahlt bekommen haben und nicht der Tag der Unterzeichnung (außer wenn dies dem Datum entspricht). Dann beträgt die Kündigungsfrist genau 6 Monate und der Kredit gehört der Vergangenheit an.

Es gibt auch Darlehensverträge, in denen bereits vertraglich vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten durch eine Sondertilgung vereinbart werden, bei denen keine Strafzahlungen fällig werden.

 

Wenn die Bank kündigt

Liegt ein wichtiger Grund vor (längeres Ausbleiben der Ratenzahlung etc.), hat die Bank das Recht den Kreditvertrag zu kündigen. Der aufgrund der vorzeitigen Kündigung entstandene Schaden auf Seiten der Bank, wird wie die Vorfälligkeitsentschädigung berechnet.

 

Wenn Sie kündigen bevor der Kredit ausgezahlt wurde

Manchmal ändern sich Dinge in unserem Lesen rasant, oder wir sehen Fehler in gerade noch beschlossenen Entscheidungen. Wenn dies direkt nach Abschluss eines langfristigen Darlehens passiert und Sie den Vertrag kündigen, bevor er ausgezahlt wurde, aber nachdem die Widerspruchsfrist abgelaufen ist, wird eine Nichtabnahmeentschädigung fällig. Die Berechnung ist die gleiche wie die für die Vorfälligkeitsentschädigung.

 

Fehlerhafte Widerrufsbedingungen

Häufiger, als man denkt, enthalten die Widerrufbelehrungen der Banken in den Dahrlehensverträgen Fehler. Diese fehlerhaften Widerrufsbedingungen führen zu dem Recht des Kreditnehmers, einen Vertrag außerordentlich zu widerrufen. In diesem Fall können Sie den Kreditvertrag vorzeitig beenden und die Bank darf in diesem Fall keine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

 

Verbraucherzentrale, Anwalt und Steuerberater

Um ein zuverlässigeres und rechtlich sicheres Ergebnis als das, rein als Orientierungshilfe gedachte durch den Vorfälligkeitsentschädigung-Rechner, gibt es durch mehrere Institutionen. Ein rechtlich bindendes, professionelles Gutachten, ob und in welcher Höhe die Vorfälligkeitsentschädigung zu hoch ausfällt, können Sie durch eine Verbraucherzentrale, einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie durch einen Rechtsanwalt prüfen lassen.

Verbraucherzentrale

Die deutschen Verbraucherzentralen sind organisierte Vereine, die sich dem Verbraucherschutz widmen und Beratungen durchführen. Sie sind gemeinnützig und in der politischen Dachorganisation Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. (VzBv) zusammengeschlossen. Wir, von Hilfreiche Tools, finden, dass Sie den besten und kostengünstigsten Rat von dieser Stelle erhalten können.

Die Verbraucherzentrale berät Sie, prüft die Widerrufsbelehrung Ihres Darlehensvertrags und erstellen ein professionelles Gutachten über die Höhe Ihrer Vorfälligkeitsentschädigung. Eine rechtliche Vertretung vor Gericht bietet die Verbraucherzentrale allerdings nicht an. Eine solche Berechnung kostet etwa 70 Euro pro Fall.

Steuerberater

Alternativ kann auch Ihr Steuerberater die Vorfälligkeitsentschädigung prüfen. Ob in Ihrem Fall ein Fehler in den Widerrufsbelehrungen vorliegt, kann der Steuerberater in den meisten Fällen nicht prüfen. Auch weitere rechtliche Schritte, wenn die Bank einer vorzeitigen Beendigung des Kredits, mit oder ohne Vorfälligkeitsentschädigung, nicht zustimmt, können Sie nicht über Ihren Steuerberater abwickeln.

Rechtsanwalt

Um den richtigen Rechtsanwalt für die Berechnung und Gutachtenerstellung für Ihre Vorfälligkeitsentschädigung zu finden, sollten Sie sich in Ihrer Nähe einen guten Fachanwalt für Bankrecht, Kapitalanlangerecht und Kapitalmarktrecht suchen. Bei unseren „hilfreichen Links“ im Anschluss finden Sie die entsprechenden Verweise – auch zur Suche der zuständigen Verbraucherzentrale und des nächsten Steuerberaters.

Der Anwalt ist zwar die teuerste, aber auch beste Möglichkeit Ihr Recht bei Ihrer Bank durchzusetzen. Sollte sich durch die Berechnung eine niedrigere Vorfälligkeitsentschädigung ergeben, oder weigert sich Ihre Bank, Sie vorzeitig aus Ihrem Darlehensvertrag zu entlassen, bleibt nur der Weg über den Rechtsanwalt. In vielen Fällen können Fachanwälte die Banken überzeugen, ohne dass sich der Rechtsstreit bis zu einem teuren Gerichtsverfahren ausdehnen muss.

 

Am besten drei Möglichkeiten kombinieren

Um die Kosten geringer zu halten, können Sie auch die Möglichkeiten miteinander kombinieren:

1. Schauen Sie mit dem Vorfälligkeitsrechner nach, ob Sie höchstwahrscheinlich mehr bezahlen müssen, als es nötig ist
2. Sie können danach die Widerrufsbedingungen Ihres Darlehensvertrags durch die Verbraucherzentrale für etwa 70 Euro prüfen lassen. Ist diese fehlerhaft, schicken Sie diese zur Bank und widerrufen Sie den Vertrag
3. Lassen Sie sollten die Widerrufserklärungen fehlerfrei sein, durch die Verbraucherzentrale ein Gutachten erstellen und schicken Sie das Gutachten mit der Verbraucherzentrale an Ihre Bank. Fordern Sie diese auf, die Vorfälligkeitsentschädigung entsprechend anzupassen
4. Wenn die Bank nicht bereit ist, den Widerspruch anzunehmen oder die Vorfälligkeitsentschädigung zu korrigieren, schalten Sie einen Anwalt ein

 

Wichtig: Der Vorfälligkeitsentschädigung-Rechner sowie alle in diesem Artikel enthaltenen Informationen haben wir zwar gründlich recherchiert, aber wir erheben keinerlei Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Diese Berechnung ist eine reine Orientierungshilfe und stellt keinen Anspruch auf eine vorzeitige Ablösung Ihres Darlehens dar. Beachten Sie auch, dass die Bank der vorzeitigen Ablösung Ihres Darlehens zustimmen muss, damit eine Vorfälligkeitsentschädigung zum Tragen kommen kann.

Dieser Rechner ersetzt keine Beratung durch einen Rechtsanwalt, Notar, eine Verbraucherzentrale oder einen Steuerberater! Hilfreiche-Tools.de kann und darf auch keine steuerliche und rechtliche Beratung durchführen. Wir beantworten gerne Fragen zum Vorfälligkeitsentschädigungsrechner, übernehmen jedoch keinerlei Haftung, Verantwortung und Gewährleistung für die Ergebnisse.





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos