hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Wandelprämie berechnen

Wandelprämie berechnen

Hier könenn Sie die Wandelprämie berechnen lassen. Dazu geben Sie bitte unten einfach nur den Aktienkurs sowie die Wandelprämie ein.

Aktienkurs [Euro]  
Wandelparität  



Häufig gestellte Fragen

Beispielrechnung "Wandelprämie berechnen"

Für eine Aktie wird an der Börse ein Kurs von 12 EUR festgestellt. Die Wandelparität beträgt derzeit 11,50 EUR. Wie hoch ist die Wandelprämie?

Wandelprämie     = Wandelparität * 100 / Aktienkurs - 100
            = 11,50 EUR * 100 / 12 EUR – 100
            = -4,16%

Die negative Wandelprämie zeigt an, dass einer Wandlung der Obligation in eine Aktie zumindest aus kurstechnischer Sicht nichts im Wege steht.

 

Was versteht man unter einer Wandelprämie?

Erwirbt ein Anleger eine Wandelobligation, so stellt sich immer auch die Frage nach dem Preisunterschied zwischen einem direkten Aktienkauf über die Börse und dem Umweg über den Erwerb einer Wandelobligation. Die Wandelprämie stellt also einen Indikator dar, mit dem sich der Preis einer Wandelobligation beurteilen lässt.

Je höher die Wandelprämie ausfällt, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Wandelobligation eine Kurssteigerung des Basiswertes nachvollzieht. Im Vergleich mehrerer Wandelobligationen mit ähnlichen Kursen sind aber jene zu bevorzugen, die eine möglichst niedrige Wandelprämie ausweisen.

 

Wie berechnet man die Wandelprämie?

Für die Berechnung der Wandelprämie einer Wandelobligation sind lediglich der aktuelle Kurs des Basiswertes (der Aktie) und die Wandelparität relevant. Beide Werte werden in die folgende Formel eingesetzt:

Wandelprämie     = Wandelparität * 100 / Aktienkurs - 100

 



Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos