hilfreiche-tools.de  ⇒ Google PageRank

Sie möchten wissen welchen Google Page Rank Ihre Webseite hat? Dann geben Sie hier Ihre Webseite ein und klicken auf "Berechnen". Wir wird Ihnen der aktuell Google Page Rank Ihrer Webseite angezeigt.

Google PageRank

Hat der Google Page rank noch eine Bedeutung?

Der Google Page rank zeigt auch die Größe zu einer Bewertung von Authentizität oder Glaubwürdigkeit, Nutzbarkeit von den Inhalten und Legitimität der Webseite. Man geht sicher davon aus, dass von den "qualitativ hochwertigen" Webseiten den verlinkten ebenfalls gute Inhalte bereitstehen.
Jeden Tag kommen immer mehr Internetnutzer hinzu, es vergrößert sich die Informationsmenge. Im Blog schreibt eine Person zu dem Thema, welches sie interessant findet. Manchmal sind es nur Kommentare, es kommen dann noch Links hinzu. Das Blog erleichtert das Lesen, der Besucher findet schnell das Nötige. Manchmal sind es immer wieder die gleichen Leser, sie vertrauen dem Anbieter.
Sehr praktisch ist die Funktion, welche nicht jeden schreiben lässt. Es ist oft eine Registrierung erforderlich. So weiß man genau, dass keine zufälligen Nutzer hinzukommen, sondern nur jene, die sich wirklich ernst mit dem Thema beschäftigen.
Ein Blog unterscheidet sich von den Foren, wo sich auch mehrere Leute treffen können, und es wird über vieles diskutiert, man bleibt nicht nur bei dem vorgegebenen Thema. Das Blog hat bestimmte Beiträge, und diese stehen im Mittelpunkt.
Der Betreiber kann somit alles fest in der Hand haben. Immer mehr werden Links eingesetzt. Manchmal diskutieren die Besucher über ein interessantes Thema, und der Anbieter des Blogs kennt eine tolle Webseite, die dazu sehr gute Informationen gibt. Da verlinkt er seinen Blog auf diese Seite.

Was hat einen Einfluss auf den Google Page Rank?

Das Internet ist fest in unser Leben eingegangen, nun gibt es kaum einen Haushalt, der sich das nicht leisten kann. Ob Jung oder Alt, dieser Bereich fasziniert die Menschen. Das hat alles einen Einfluss auf den Google Page Rank. An die Emails hat sich schon jeder gewöhnt, aber von einem Blog weiß man eben noch nicht so viel.
Kann jemand E-Mails schreiben, so kennt er sich bestimmt mit den Blogs bald aus. Es geht um neue Informationen, um Texte, die in spezielle Felder eingetragen werden.
Man kann Blogs ganz einfach aktualisieren. Das Neueste geht nach oben. Der Blogger braucht das Design auch nicht unbedingt so aufwändig zu machen, es darf auch bescheiden aussehen. Manchmal füllen längere Beiträge das Blog, sie können aber auch kurz sein.
Für ein Blog reicht auch eine langsame Internetverbindung. Man schreibt die Nachrichten per Email oder per Handy.
Die Einrichtung des Blogs wird kostenlos erfolgen, wenn man einen Anbieter kontaktiert, der das erlaubt. Der Nutzer benötigt bestimmte Skripten, die installiert werden müssen. Das ganze ist in ein paar Minuten erledigt.

Wie oft wird der Pagerank aktualisiert?

Ein Google Page Rank zählt zu dem wichtigen Werkzeug des Bereichs der Suchmaschinenoptimierung,
Wer sich mit der Suchmaschinenoptimierung sowie dem Page Rank beschäftigt, fragt sich „Wie oft muss Google den Page Rank aktualisieren“? Und darauf gibt es eine Antwort - Google aktualisiert ihn jeden Monat (intern). Etwa drei Mal im Jahr erfolgt eine Aktualisierung, die für die Nutzer sichtbar ist. Die Updates belasten bei Google sehr den Server.
Nicht viele Menschen betreiben einen Blog, das Thema ist noch ziemlich neu, aber zieht mehrere an. Es ist alles eben so spannend.
Wer ein Blog besucht, möchte etwas über ein bestimmtes Thema erfahren. Und das bekommt er auch. Also hier findet der Leser genau das, was er braucht, ohne viel Aufwand. Er spart Zeit.
Für mehrere Journalisten ist das eine gute Quelle, die für ihre Arbeit angewendet wird.
Ein Blog hat so manche Vorteile. Wenn man es mit den
redaktionell geführten Magazinen vergleicht, kann da ein besseres Ranking erreicht werden. Aber es muss natürlich dementsprechend konfiguriert sein, es sollten auch Einträge in die Suchmaschinen nicht fehlen.


Im Verlauf der letzten Jahre hat sich Google zu einer der bedeutendsten Suchmaschinen entwickelt. Der Google PageRank-Algorithmus ist demnach ein Verfahren verschieden verlinkter Dokumente im Internet, deren Struktur bewertet wird. Hierbei ist es wichtig, dass der PageRank aufgrund der Verlinkungsstruktur zugeordnet wird. Die Suchmaschinen stellen die Linkpopularität von einer Webseite fest. Umso besser das Linkbuilding, sprich die Suchmaschinenoptimierung für die Webseite ist, umso höher kann diese in Google ranken.

Demnach handelt es sich hierbei um eine spezielle Methode, die Popularität einer Seite zu verbessern und festzulegen. Das Grundprinzip ist demnach sehr einfach. Je mehr Links auf einer Webseite zu finden sind, umso höher geht das Gewicht der Seite. Je höher die verweisenden Seiten hierbei sind, desto größer wird der Effekt. Das Ziel dieses Verfahrens soll es sein, mit den entsprechenden Links eine Ergebnisreihenfolge zu erzielen, die bei der Suchabfrage der Nutzer hergestellt wird. Die Pageranks sind wichtig, damit die Besucher direkt auf die Seite gelangen können. Im Schnitt gehen Besucher in einer Suchmaschine nicht weiter als fünf Seiten.
Die SEO Optimierung für eine Webseite

Sobald eine Webseite online geht, kommt es nicht nur auf den Inhalt an, sondern auch auf die Qualität der Backlinks. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Besucher auf die eigene Webseite gelangt, ist eher unwahrscheinlich, wenn diese im Ranking nicht weit oben steht. Google bewertet die Seiten und schaut natürlich, welche die besten Links enthalten. Der Backlink ist daher besonders wichtig und darf nicht einfach ohne Erfahrung gesetzt werden. Die Backlinks werden in Foren oder anderen Portalen auf die eigene Webseite gesetzt. Derzeit gibt es sogar einen Generator dafür, sodass die Backlinks sofort in einem automatisierten Vorgang gesetzt werden.

In dem man also die Seiten miteinander verlinkt, kann der Page Rank verbessert werden. Mit einem Check kann jeder Betreiber schauen, welche Bedeutung die eigene Webseite hat und wie schnell sie in die Skala von Google nach oben geht. Mit aktuellen Updates und einem gezielten Verzeichnis macht man eigentlich nichts mehr falsch. Natürlich ändern sich die Regeln bei Google dauerhaft. Trotz alledem kann jeder darauf achten, das Linkbuilding von Grund auf anzugehen, damit die Webseite generell einfach besser ranken kann.

Gezieltes Linkbuilding selbst gemacht

Jeder, der sich etwas mit dem Internet auskennt, kann das Linkbuilding erlernen. Dementsprechend hat jeder die Chance, seine eigene Webseite nach oben zu bringen und somit die Besucherzahlen direkt steigern. Es gibt schließlich verschiedene Gründe, die eigene Webseite nach oben zu bringen. Alleine bei einem Online Shop ist dies besonders wichtig, um neue Besucher und potentielle Kunden auf die eigene Webseite zu bringen. Umso besser der PageRank daher ist, umso höher geht die Wahrscheinlichkeit, dass neue Besucher die Seite direkt finden.

Im Großen und Ganzen ist das Linkbuilding an sich nicht mehr schwer. Jeder kann es erlernen und kann sich die Methoden und Informationen aneignen. Mit etwas mehr Erfahrung und einigen Tipps von Suchmaschinenoptimierern geht es kinderleicht, die Webseite selbst zu fördern. Schließlich sind Suchmaschinenoptimierer oder die Firmen dafür sehr teuer, sodass viele Webseitenbetreiber diese am Anfang nicht bezahlen können. Erfahrungen sollte jeder in dem Bereich SEO sammeln.
Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos