hilfreiche-tools.de  ⇒ Haus & Garten  ⇒ Aufzunehmende Energie des Pufferspeichers berechnen

Aufzunehmende Energie des Pufferspeichers berechnen

Hier können Sie die aufzunehmende Energie des Pufferspeichers berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die Überschüssige Wärmeleistung sowie  die Heizzeit mit voller Wärmeleistung ein.

Überschüssige Wärmeleistung [W]  
Heizzeit mit voller Wärmeleistung [h]  

Möchten Sie die Energie berechnen, die in Ihrem Pufferspeicher aufgenommen wird, dann können Sie das mit dem extra dafür eingerichteten Rechner genau ausrechnen. Ein Puffer ist ein Wärmespeicher, der mit Wasser gefüllt ist und sich in der Heizungsanlage befindet. Mit ihm werden die Differenzen zwischen der erzeugten und verbrauchten Wärmeleistung ausgeglichen.

Damit Sie die aufzunehmende Energie ausrechnen können, steht der Rechner zur Verfügung. In nur zwei Schritten haben Sie das Ergebnis und dann wissen Sie genau, wie viel Energie Ihr Pufferspeicher aufnehmen kann.

Auszufüllende Felder zur Berechnung


Schritt 1. Füllen Sie bitte das erste Feld aus, indem Sie die überschüssige Wärmeleistung [W] eintragen. Diese Angabe ist wichtig, um das richtige Ergebnis zu erzielen. Die überschüssige Wärmeleistung können Sie an Ihrer Heizanlage ablesen. Dies tragen Sie bitte in das freie Feld ein. Wenn Sie diesen Eintrag vorgenommen haben, dann gehen Sie zum nächsten Schritt über.

Schritt 2. In dieses Feld geben Sie bitte in Stunden an, das heißt, wie viele Stunden Sie die volle Heizkraft nutzen. Auch dieser Eintrag ist sehr wichtig für eine korrekte Berechnung. Vielleicht wissen Sie es oder Sie lesen es ebenfalls an Ihrer Heizanlage ab. Um ein genaues Ergebnis zu erzielen, sollten es aber die genauen Angaben sein, ansonsten verfälscht es das Ergebnis.

Haben Sie die beiden Felder ausgefüllt, können Sie zu dem großen Feld scrollen. Unter diesem finden Sie den Button "Berechnen". Hier klicken Sie bitte darauf und das Ergebnis erscheint in dem Fenster. Aus dem Ergebnis können Sie dann feststellen, ob Sie Ihre Heizgewohnheiten änder sollten oder ob alles in einem normalen Bereich liegt. Ansonsten haben Sie die Möglichkeit bei einem kompetenten Heizungsintallationsbetrieb eine Beratung zu erbitten und sich Tipps holen, wie Sie die überschüssige Wärme effektiv nutzen können. Vielleicht ist es ja nur eine Kleinigkeit, die verändert werden muss und Sie können so noch Geld sparen. Die überschüssige Wärme nutzen zu können bietet viele Möglichkeiten. Nachfolgend zeigt sich das Berechnungsbeispiel natürlich nur mit Ihren Angaben.

Beispiel Berechnung


Überschüssige Wärmeleistung [W] 6
Heizzeit mit voller Wärmeleistung [h] 8

Ergebnis der Berechnung

Die aufzunehmende Wärmeleistung beträgt 48,00 Wh

Sie können den Rechner immer wieder nutzen, falls Sie etwas falsch eingegeben haben oder sie nicht sicher waren. Der Rechner kann so oft genutzt werden, wie Sie ihn benötigen.

Der normale aufzunehmende Wärmeleistung liegt bei 60 - 70 Wh. Dies ist aber bei jeder Heizanlage unterschiedlich und abhängig von der Größe. Wenn Sie zum Beispiel in einem Mehrfamilienhaus leben oder Sie ein eigenes Einfamilienhaus besitzen, sind auch die Heizanlagen unterschiedlich. Es ist auch abhängig davon, ob Sie eine solarbetriebene Heizanlage, also eine auf Photovoltaik beruhende Anlage besitzen. Von daher ist Ihre Berechnung von der eigenen Heizanlage abhängig. So wird sich auch Ihre Berechnung darstellen. Also kann man im Fazit sagen, Ihre Berechnung bezieht sich dann auf Ihre eigene Heizanlage und somit auf Ihren Pufferspeicher.

Es bieten sich für Sie auch noch viele andere Rechner an, falls Sie noch andere Berechnungen benötigen. Ob für die Miete, für das Gehalt oder Kreditberechnungen. Einfach alles, was für das tägliche Leben wichtig ist. Die Berechnung für die aufzunehmende Energie des Pufferspeichers können Sie zum Beispiel für den Vergleich bei Ihrer nächsten Heizkostenabrechnung nutzen. So haben Sie etwas in der Hand, falls es Differenzen zwischen Ihrem berechneten Ergebnis geben sollte und Ihrer Abrechnung. Sie können sich auch das Ergebnis der Berechnung ausdrucken lassen und es zu Ihren Unterlagen nehmen. Dazu brauchen Sie nur den Button "Drucken" anklicken und wenn Sie einen Drucker angeschlossen haben, dann haben Sie das Ergebnis auf Papier. Diese Berechnung können Sie immer als Vergleich benutzen und auch als Vorlage bei dem Vermieter. Sollte sich etwas ändern, nutzen Sie den Rechner neu, um die aufzunehmende Energie des Pufferspeichers berechnen zu können.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos