hilfreiche-tools.de  ⇒ Haus & Garten  ⇒ Dampfdruck einer Niederdruck-Dampfleitung

Dampfdruck einer Niederdruck-Dampfleitung

Hier können Sie den Dampfdruck einer Niederdruck-Dampfleitung berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die Länge der Dampfleitung, das Druckgefälle, den Druckverlust durch Einzelwiderstände, den Druckverlust durch Regelarmaturen sowie den Restdruck am Wärmeverbraucher ein.

Länge der Dampfleitung [m]  
Druckgefälle [mbar/m]  
Druckverlust durch Einzelwiderstände [mbar]  
Druckverlust durch Regelarmaturen [mbar]  
Restdruck am Wärmeverbraucher [mbar]  

Vor allem bei Unternehmen und Industrien, die höhere Wärmen benötigen kommen Dampfleitungen zum Einsatz. Hier wird dann mit dem Wasserdampf eine Wärme erzeugt. Diese Anlage setzt sich aber insgesamt aus verschiedenen Komponenten zusammen. So finden sich beispielsweise die Wärmeerzeuger innerhalb der Dampfleitung. Nun kann es passieren das diese Leitung mit einem Niederdruck ausgestattet wird. Dann muss auch ständig der Dampfdruck im Auge behalten werden. Das geschieht innerhalb des Heizungssystemes mit vielen verschiedenen Zahlen. Diese Rechnung ist langwierig und muss normalerweise so ausgeführt werden, dass das Ergebnis ganz genau stimmt. Ist das nicht so, kann es passieren, das der Wert nicht korrekt ist und die gesamte Anlage darunter leiden muss. Die Wärme in einer solchen Heizung wird innerhalb von Stahlrohren von einem Ort zum anderen innerhalb des Industriegeländes transportiert. Hier kann es mitunter auch vorkommen, dass ein Verlust eintritt und die Wärme verloren geht oder nicht genug Dampf diese Wärme weiterleiten kann. Wenn das geschieht, wird die Halle nicht richtig beheizt und die Mitarbeiter werden eventuell frieren. Um diesen Dampf zuverlässig zu speichern kommen noch weitere Anlagenteile dazu. So auch der Dampfkessel indem das Wasser zu Wasserdampf wird und damit Wärme abgeleitet werden kann. Auch Sie zu Hause können von Dampf Heizungen profitieren. Denn immer mehr Fernwärmeträger haben sich auf diese Heizung spezialisiert. Diese kann dann auch Private Haushalte mit der nötigen Wärme versorgen.

Nun zum Rechner


Der Rechner kann dabei helfen den Dampfdruck in der Niederdruck Dampfleitung zu berechnen. Diese Werte können sehr nützlich sein, wenn Sie meinen, mit zu geringen Wärmen versorgt zu werden. Das heißt, das sie unbedingt im Auge behalten sollten, wie warm es bei Ihnen ist und was Sie vielleicht an Verlusten erzielen. Sollte das so sein, so werden Sie eventuell Rat und Hilfe suchen müssen. Wenden Sie sich unbedingt an das Unternehmen, das Sie mit der Wärme versorgt, denn nur dann können Sie klären, was mit dem Dampfdruck nicht stimmt. Aber auch Sie als Unternehmer mit einer eigenen Anlage können sich an Ihren Heizungsbauer wenden, sollte mit der Anlage aufgrund der Berechnung etwas nicht stimmen. Mit den richtigen Zahlen, die Sie um den Wert zu ermitteln eingeben müssen, können Sie dann etwas anfangen und haben auch genau das richtige für Ihren Heizungsbauer.

Welche Zahlen werden gebraucht?


Um Ihre Berechnung durchzuführen benötigen Sie verschiedene Zahlen und Werte. So benötigen Sie die gesamte Länge der Dampfleitung. Wie lang ist die Leitung in Ihrer Halle? Diesen Wert sollten Sie in Meter eingeben. Anschließend geben sie noch das Druckgefälle in mbar pro Meter ein und dann noch den Druckverlust durch die Einzelwiderstände. Auch dieser Wert wird in mbar eingegeben. Dann noch den Druckverlust für die Regelarmaturen und den Restdruck am Wärmeverbraucher ermitteln und eingeben. Anschließend können Sie mit einem Klick auf Berechnen Ihren Wert herausfinden. Im Anschluss folgt noch ein kleines Beispiel, das Ihnen veranschaulichen soll, wie der Rechner wirkt.

Das Beispiel


Sie können beispielsweise als Länge der Dampfleitung 100 Meter eingeben. Eine solche Leitung kann sehr lang sein und damit auch sehr viele Hürden überwinden. Als Druckgefälle verwenden wir die Zahl 25 und als Druckverlust durch die Einzelwiderstände eine 36. Anschließend noch den Druckverlust durch die Regelarmaturen eingeben. Dieser ist in diesem Beispiel bei 48. Als Schluss wird der Restdruck am Wärmeverbraucher noch beziffert. Das geschieht mit einer 20. Diese Werten können nun im Rechner an der richtigen Stelle platziert werden. Als Ergebnis kommt nun mit dem Bestätigen das der Dampfdruck 2.604,00 mbar beträgt. Sind Sie nicht zufrieden mit diesem Wert, dann fragen Sie Ihren Fachmann. Sollten Sie ein Fachmann sein, dann wissen Sie sicher genau was nun zu tun ist, um die Anlage richtig laufen zu lassen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos