hilfreiche-tools.de  ⇒ Haus & Garten  ⇒ HOAI Rechner

HOAI Rechner

Die HOAI ist die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Diese Verordnung des Bundes regelt Honorar und Leistung von Architekten und Ingenieuren im Bauwesen in Deutschland. Sie ist geregelt aus dem Gesetz zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen. Diese Gebührenordnungen zählen zu den Bestandteilen der freien Berufe.

Leistung  

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Die HOAI ist Preisrechtlich verbindlich für die Planungsleistungen im Bauwesen, nur in wenigen Fällen sind Abweichungen zulässig. Die HOIA hat annähernd Gesetzescharakter, deshalb kann das festgelegte Honorar auch eingeklagt werden. Sie gibt nur nicht, wenn Planungsleistungen beispielsweise durch einen Generalunternehmer eine umfassende Bauleistung erbracht worden ist.

Der Gedanke der HOAI ist, dass Architekten und Ingenieuren ihr auskömmliches Honorar sichern und den Bauherren die Bauplanung, Vergabe der Objektüberwachung und Ausschreibung, also die kompletten Leistungen des Architekten. Diese Grundleitungen sind aufgelistet in § 15 HOAI und haben nur eine preisrechtliche Bedeutung. Der Umfang der zu erbringenden Leistungen wird über den geschlossenen Werkvertag bestimmt, dessen Grundlage das BGB (Bürgerliche Gesetzbuch) ist.  

 

Wie funktioniert der HOAI Rechner

Das Honorar wird nach Leistungen berechnet, diese sind in verschiedenen Paragrafen der HOAI festgelegt. Zur Auswahl stehen folgende Leitungen:

 

HOAI Rechner Berechnung 1

 

Wir haben in unserm Beispiel fiktive Angaben gewählt.

Die Honorarzone ist unterschiedlich nach den Leistungen gegliedert, wir haben weiter unten im Text die Zone nach § 6 zur Ansicht eingefügt.

Der Honorarsatz kann ebenfalls ausgewählt werden nach Mindestsatz, Viertelsatz, Mittelsatz, Dreiviertelsatz und Höchstsatz.

Die weiteren Auswahlkriterien sind mit dem Architekten zu vereinbaren oder sie sind der HOAI festgelegt und können entsprechend ausgewählt werden.

 

HOAI Rechner Berechnung 2

 

Das Ergebnis

Im Ergebnis sind nun einzeln alle Angaben und Kosten in einer übersichtlichen Auflistung ausgeführt. Für die Arbeit der Leistung Bebauungsplan bekommt der Architekt 30.842,97 Euro.

Der Vorteil bei dieser ersten Berechnung ist, dass man evtl. mit dem Architekten noch Vereinbarungen treffen kann, so aber schon mal eine Übersicht bekommt.

 

HOAI Rechner Ergebnis 1

 

Honorarberechnung

Die Leistungen der Architekten bzw. Ingenieure sind nicht in der HOAI geregelt, nur die Honorare, dass zwischen Architekt und Bauherren auf Basis der HOAI festgelegt wird. Der Mindestsatz ist nur in Ausnahmen rechtlich zulässig, ebenso eine Überschreitung. Sofern bei Auftragserteilung nichts anderes vereinbart worden ist, so gilt der jeweilige Mindestsatz.

Die Fälligkeit des Honorars und der Anspruch auf Abschlagszahlungen werden leicht abweichend vom Werksertragsrecht des BGB geregelt. Dazu muss vorausgesetzt werden, dass eine prüffähige Honorarabschlussrechnung auch erteilt ist. Hat der Bauherr Einwände gegen die Prüffähigkeit der Abrechnung so muss er innerhalb von zwei Monaten nach Rechnungserhalt rügen.

Die Höhe des Honorars ist in den Honorartabellen des HOAI geregelt. Dieses richtet sich nach Aufwand und Komplexität der Bauaufgabe. Diese werden nach Honorarzonen I bis V definiert. Innerhalb dieser Zonen wird dann ein Honorarsatz festgelegt, der je nach Aufwandkriterien im Bereich Mindestsatz bis Höchstsatz eingestuft wird. Ebenfalls entscheidend ist die Höhe der anrechenbaren Kosten.

 

Honorarzone

 

Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

Quelle: https://dejure.org

 

Berechnung der Kosten

Die anrechenbaren Kosten sind Kriterien bei der Ermittlung des Honorars. Errechnet werde sie aus einem fachspezifischen Kostenanteil nach Basis der Kostenermittlungen nach DIN 276. Geregelt ist die Anrechenbarkeit in § 10 HOAI. Sie können je nach Leistungsphase unterschiedlich hoch sein.

 

Gliederung der HOAI

Die Höhe des Honorars richtet sich im Wesentlichen nach Aufgabenstellung, Schwierigkeitsgrad, anrechenbaren Kosten und letztendlich nach den erbrachten Leistungen. Diese Leistungen werden in 15 Leistungsphasen unterteilt und sind in der HOAI festgelegt.

I – allgemeine Vorschriften
II – Leistungen bei Gebäuden, Freianlagen und raumbildenden Ausbauten
III – Zusätzliche Leistungen
IV – Gutachten und Wertermittlungen
V – Städtebauliche Leistungen
VI - Landschaftsplanerische Leistungen
VII – Leistungen bei Ingenieurbauwerken und Verkehrsanlagen
VII a – Verkehrsplanerische Leistungen
VIII – Leistungen bei Tragwerksplanungen
IX – Leistungen bei der Technischen Ausrüstung
X – Leistungen für Thermische Bauphysik
XI – Leistungen für Schallschutz und Rauakustik
XII – Leistungen für Bodenmechanik, Erd- und Grundbau
XIII – Vermessungstechnische Leistungen
XIV – Schluss- und Überleitungsvorschriften

Die HOAI hat zum 1. Januar 1977 die GOA 1950 (Gebührenverordnung für Architekten aus dem Jahr 1950) und die GOI 1956 (Gebührenordnung der Ingenieure aus dem Jahr 1956) abgelöst. Seit dem wurde sie mehrfach geändert.

Vergleichbare Gebührenverordnungen für andere freie Berufe sind

RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) für Rechtsanwälte (davor bis 1. Juli 2004 BRAGO),
StBGbV für Steuerberater, GOÄ für Ärzte, GOH für Heilpraktiker und GOZ für Zahnärzte.





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos