hilfreiche-tools.de  ⇒ Haus & Garten  ⇒ Kennwert Heizkörperthermostatventil

Kennwert Heizkörperthermostatventil

Hier können Sie den Kennwert eines Heizkörperthermostatventil berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Volumenstrom sowie den Druckverlust der Regelarmatur an.

Volumenstrom [m3/h]  
Druckverlust der Regelarmatur [bar]  

Das Heizsystem spielt in jedem Gebäude eine sehr große Rolle. Es gibt verschiedene Arten ein Haus oder Geschäftsräume mit Wärme zu versorgen. Innerhalb dieser Heizung handelt es sich um ein geschlossenes System, das von Zeit zu Zeit auch gewartet werden muss. So verhält es sich auch bei den Thermostaten. Diese sind ebenfalls fest mit dem System verbunden und müssen gewartet werden. Diese Wartung wird bestenfalls von einem Heizungsbauer ausgeführt. Den Kennwert Heizkörperthermostatventil zu berechnen ist nicht einfach und dauert lange. Und selbst dann kann es zu einem falschen Ergebnis führen, weil die Zahlen nicht richtig eingesetzt worden sind. Sollte das so sein, kann es passieren, dass hier eine Wartung oder andere Dinge durchgeführt werden, die nicht nötig sind.

Die vielen Heizsysteme kurz erklärt


Es gibt Heizsysteme, die sind aufgrund ihrer Bauweise wartungsfrei. Dann muss auch nichts weiter erfolgen. Hier geht es aber um den Heizkreislauf, der in Verbindung mit Wasser arbeitet. Daher muss auch der Druck ständig im Auge behalten bleiben. Das Wasser kann in diesem Kreislauf auch in einem bestimmten Rahmen abgelassen werden und neues muss hinzugefügt werden. Bei all diesen Faktoren spielt die Art der Heizung eine Rolle. So finden sich Heizsysteme wie zum Beispiel Ölheizungen oder auch Gasheizungen. Diese sind zumeist an einen städtischen Speicher angeschlossen. Dabei wird dann von Fernwärme gesprochen. Mit einer solchen Heizung setzen sich die Menschen immer wieder auseinander. Zwar ist es so, dass die erforderliche Energie in Form von Öl oder Gas gekauft werden muss, aber dennoch sehr viele Haushalte auf diese Art heizen. Leider ist in den letzten Jahren aufgrund sinkender Mengen dieser Rohstoffe der Preis auch enorm gestiegen bei den Heizvarianten. Daher greifen auch immer mehr Menschen wieder zum Holz oder Kohleofen zurück. Diese Öfen sind ebenfalls mit der Heizung zu verbinden und können das Haus mit Wärme versorgen.

Die Ventile


An jedem Heizkörper ist ein Ventil zu finden. Dies ist nicht nur ausschließlich dazu da, die Wärme zu regulieren. Es ist auch nötig die Ventile auf Dichtigkeit zu überprüfen. Es findet sich ein Grenzwert, bei dem nichts weiter unternommen werden muss. Aber es kann auch vorkommen, dass dieses Ventil zu viel Luft bekommt und dann kann die gesamte Heizung in Mitleidenschaft gezogen werden. Sollte dem so sein, braucht es einen Profi, der die Heizung unter Umständen wartet. Die Heizung kann nur dann wieder einwandfrei laufen, wenn auch die regelmäßige Wartung erfolgt. Dazu gehört es auch, die Ventile zu prüfen. Nun sollte neben den Ventilen mit dieser Berechnung auch der Kennwert eine große Rolle spielen. Was Sie tun müssen, können Sie nun weiterlesen. Auch wozu dieser Wert dient, damit Sie eine sichere Variable erhalten erfahren Sie wenn Sie weiterlesen.

Der Rechner


Dieses Programm ist kostenlos für Sie nutzbar. Sie müssen sich auch nicht registrieren um die Berechnung durchzuführen. Ausschließlich die Zahlen sind nötig und diese müssen nur in zwei Felder eingegeben werden. Lassen Sie sich einfach überraschen, wie einfach es für Sie sein kann, den Kennwert Heizkörperthermostatventil zu berechnen. Um den Rechner zu nutzen benötigen Sie den Volumenstrom. Wieviel Wasser passiert Ihre Heizung in Kubikmeter in der Stunde? Der zweite Wert lautet nun wie hoch der Druckverlust an der Regelarmatur ist. Dabei handelt es sich um ein Ventil in der Heizung oder auch einen Wasserhahn. Diese Werte einfach eingeben und schon können Sie sich das Ergebnis anzeigen lassen.

Noch als kleines Beispiel


Wir geben einfach einen Volumenstrom von 20 Kubikmeter Wasser in der Stunde an und anschließend noch den Volumenstrom. Bei uns fließt das Wasser mit 1 bar durch die Leitung. Als Ergebnis wird nun der Kennwert der Regelarmatur beträgt 20,00 m3/h für uns ausgegeben. Sie können sich fachliche Hilfe suchen, wenn Sie einen Wert erreichen, der nicht Ihren Vorstellungen entspricht.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos