hilfreiche-tools.de  ⇒ Haus & Garten  ⇒ Kühllast im Sommerbetrieb

Kühllast im Sommerbetrieb

Hier können Sie die Kühllast im Sommerbetrieb berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die innere trockene Kühllast sowie die äußere trockene Kühllast ein.

innere trockene kühllast [W]  
äußere Trockene Kühllast [W]  

Wofür wird die Berechnung der Kühllast eigentlich benötigt?


Vor allem bei Klimaanlagen findet die Berechnung der Kühllast Anwendung. Klimaanlagen können zu kalten aber ganz besonders zu warmen Jahreszeiten das Leben deutlich angenehmer gestalten. Egal ob in Supermärkten, Autos, im Flugzeug oder Zuhause, eine Klimaanlage kann, im Sommer dafür sorgen, die drückende Hitze durch erfrischende Kühle zu ersetzen. Für das optimale Klima eines Raums sollte die Klimaanlage allerdings präzise eingestellt werden. Dazu sollte Sie an die Beschaffenheit des Raumes angepasst eingestellt sein.

Die Kühllast als Basis für die Einstellung Ihrer Klimaanlage


Schon vor Auswahl der entsprechenden Klimaanlage sollte jeder vorab die zu benötigende Kühllast errechnet haben, um zu wissen, ob diese überhaupt die Ansprüche des Raums erfüllen kann. Nicht nur die Größe eines Raums spielt hiebei eine entscheidende Rolle. Auch Fensterflächen und die Dämmung finden entsprechende Berücksichtigung. Kühllasten werden aber nicht ausschließlich für Klimaanlagen berechnet, finden hier aber bei Verbrauchern den meisten Nutzen.

Äußere und innere Kühllast


In der Regel unterscheidet man zwischen äußeren und inneren Kühllasten. Zu den inneren Kühllasten zählen dabei Wärmeabgabe von Personen, Beleuchtungen, Maschinen, chemische Reaktionen oder Wärme von Nachbargebäuden. Alles, was im Prinzip die Kühlung eines Raumes unterbinden könnte, wird hierbei als innere Kühllast definiert. Von einer äußeren Kühllast kann man sprechen, wenn diese durch mangelnde Dämmung in Räume in Form von warmer Außenluft eindringt und durch diesen Vorgang natürlich die Kapazitäten einer Klimaanlage nach oben treibt. Auch sogenannte Transmissionswärme, die durch Fenster eindringen kann sowie genereller Wärmestrom über Dächer kann die Kühllast nach oben treiben. Auch Fugenlüftung und Strahlungswärme sind bei äußerer Kühllast des Öfteren maßgebliche Faktoren.

Die latenten Wärmelasten


Neben diesen inneren und äußeren Kühllasten existiert auch noch die latente Wärmelast. Diese ist meistens aber zu vernachlässigen da sie sich aus kondensiertem Wasser oder Wasserdampf zusammensetzt und eher einen unwesentlichen Faktor bei der Berechnung der eigentlichen Kühllast darstellt. Sie sollten sich lediglich auf die inneren und äußeren Kühllasten konzentrieren, aus denen der Wert der eigentlichen Kühllast ermittelt wird.

Die Kühllast im Sommerbetrieb berechnen


Wer die Kühllast selber berechnen möchte, muss aber nun keine Angst haben auf umständliche Geräte ausweichen zu müssen. Der vorliegende Rechner ermöglicht es jedem Benutzer in ganz wenigen und einfach erklärten Schritten, die Kühllast im Sommerbetrieb mühelos auszurechnen. Alles, was Sie hierfür benötigen sind, lediglich die Werte der inneren trockenen Kühllast [W] sowie die Werte der äußeren trockenen Kühllast [W].

Schritt 1:


Fügen Sie in das erste, weiße, leere Feld den Wert der ermittelten inneren trockenen Kühllast [W] hinein und springen Sie anschließend zum nächsten Feld.

Schritt 2:


Im Zweiten weißen,leere Feld fügen Sie nun bitte den Wert ihrer ermittelten äußeren trockenen Kühllast [W]. Diese beiden Faktoren werden Ihnen dabei helfen zusammen mit diesem Rechner die Kühllast im Sommerbetrieb ausrechnen zu können.

Schritt 3:


Unterhalb des großen, weißen Feldes sehen Sie nun den kleinen Button" Berechnen". Bitte Drücken Sie diesen, nachdem Sie beide Werte in die leeren Felder, wie in Schritt 1 und Schritt 2 bereits beschrieben, eingegeben haben.

Schritt 4:


Nun wird Ihr Ergebnis der Kühllast im Sommerbetrieb im großen, weißen Feld erscheinen. Ihr Ergebnis sollte nun mit der Bezeichnung "Die gesamte trockene Kühllast beträgt" angezeigt werden.

Drucken und Teilen


Im Anschluss können Sie selbst nun darüber entscheiden ob Sie das Ergebnis gerne archivieren möchten. Nutzen Sie hierfür einfach die bequeme Druckfunktion direkt neben dem "Berechnen"-Button und speichern Sie ihre Ergebnisse auf Papier. Natürlich würden wir uns auch sehr darüber freuen, wenn Sie unseren Rechner weiterempfehlen würden. Dies können Sie ganz einfach via Facebook machen, indem Sie auf den entsprechenden Facebook-Knopf gleich neben der Druckmöglichkeit drücken.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos