hilfreiche-tools.de  ⇒ Haus & Garten  ⇒ Luftkühlleistung berechnen

Luftkühlleistung berechnen

Hier können Sie die Luftkühlleistung berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Luft Massenstrom sowie die Differenz der Wärmeinhalte ein.

Luft-Massenstrom [kg/h]  
Differenz der Wärmeinhalte [Wh/kg]  

In Haus oder Garten ist es unter Umständen nötig, die Luft auf eine vorgesehen Temperatur herabzukühlen. Dies kann beispielsweise bei Pflanzen oder aber empfindliche Geräte der Fall sein. Hierfür werden spezielle Kühlanlagen verwenden, die die Luft ansaugen, kühlen und anschließend wieder abgeben. Da solche Maschinen einen hohen Stromverbrauch besitzen, werden sich viele Nutzer fragen, wie effizient ihre Luftkühlleistung ist. Um diesen Wert bestimmen zu können, bietet sich der Rechner für die Luftkühlleistung ideal an.

Welche Eingaben für den Rechner benötigt werden

Der Rechner ist sehr einfach und benötigt lediglich zwei Eingaben, um die Luftkühlleistung zu berechnen. Neben dem Luft-Massenstrom, der in Kilogramm pro Stunde angegeben wird, benötigt er noch die Differenz der Wärmeinhalte. Diese wird in Wattstunden pro kg Masse angegeben.
Unter dem Massenstrom wird die Masse eines Mediums verstanden, die sich innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums durch einen Querschnitt bewegt. Dabei bezieht sich der Wert auf die Zeitspanne. In mancher Fachliteratur ist der Massenstrom auch als Durchsatz bekannt. Je nachdem, wie schnell oder langsam der Fluss ist, werden die durchströmenden Kilogramm pro Sekunde, Minute oder auch Stunde angegeben.

Unter dem Wärmeinhalt, auch aus Enthalpie bekannt, wird der Energiegehalt eines thermodynamischen Systems verstanden. Es handelt sich um eine Energieform, die in Joule angegeben wird.

Wie die Luftkühlleistung mit Hilfe des Rechners bestimmt wird

Um den Rechner nutzen zu können, tragen Sie zu Beginn den Luft-Massenstrom in das vorgegebene Feld ein. Gehen Sie dabei sicher, dass der Wert sich auf die Kilogramm pro Stunde bezieht. Sollten Ihr Wert pro Minute vorlegen, so multiplizieren Sie ihn mit 60. Handelt es sich um einen Wert pro Sekunde, so müssen Sie ihn mit 360 multiplizieren, da 60 Sekunden multipliziert mit 60 Minuten 360 ergibt und eine Stunde symbolisiert.

Anschließend tragen Sie in das zweite Feld die Differenz der Wärmeinhalte ein. Gehen Sie auch hier sicher, dass Ihre Wattstunden pro Kilogramm Masse vorliegen oder rechnen Sie die Zahl bei Bedarf um. Anschließend müssen Sie lediglich noch auf den Button "Berechnen" klicken und erhalten kurz darauf das gewünschte Ergebnis. Möchten Sie Ihre Berechnungen gerne auf Papier bringen, um sie beispielsweise für spätere Vergleiche nutzen zu können, so klicken Sie einfach auf den Button "Drucken". Der Browser erstellt automatisch eine Druckversion des Rechners, den Sie ausdrucken können.

Der Rechner anhand eines Beispiels erklärt

Betrachten wir den Rechner anhand eines kleinen Beispieles. Zur Veranschaulichung sind die Zahlen recht einfach gehalten und stellen keine realistischen Werte dar. Nehmen wir an, wir haben einen Luft-Massenstrom von 100 Kilogramm die Stunde. Diesen tragen wir in das erste Feld neben dem Vermerk "Luft-Massenstrom [kg/h]" ein. Anschließend benötigen wir noch die Differenz der Wärmeinhalte. Nehmen wir hier zum einfachen Verständnis 10 Wattstunden pro Kilogramm. Auch dieser Wert wird in das Feld neben dem Vermerk "Differenz der Wärmeinhalte [Wh/kg]" eingetragen. Anschließend klicken wir auf den Button "Berechnen", der sich unterhalb der Ausgabe befindet. Kurz darauf erscheint auch die Berechnung in dem vorgesehenen Ausgabefeld: "Die Kühlleistung beträgt 1.000,00 W". Was ist in unserem Beispiel geschehen? Um die Luftkühlleistung zu berechnen, wird der Luft-Massenstrom mit der Differenz der Wärmeinhalte multipliziert. Würden wir als Luft-Massenstrom den Wert 1.000 verwenden, so würde das Ergebnis 10.000 Watt betragen. Im Anschluss an die Rechnung haben wir die Möglichkeit, unser Ergebnis ausdrucken zu lassen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos