hilfreiche-tools.de  ⇒ Haus & Garten  ⇒ Mischtemperatur berechnen

Mischtemperatur berechnen

Hier können Sie die Mischwasser Mischtemperatur berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die Masse Kaltwasser und Warmwasser, die Temperatur kalt und warm sowie die Masse des Mischwassers ein.

Masse Kaltwasser [kg]  
Masse Warmwasser [kg]  
Temperatur kalt [oC]  
Temperatur warm [oC]  
Masse Mischwasser [kg]  

Um bei einem Mischwasser die genaue Mischtemperatur zu berechnen, ist der Rechner das richtige Instrument. Hierfür benötigen Sie nur die Masse des Kalt- und Warmwassers, die kalte und warme Temperatur, sowie die Masse des Mischwassers.

Die Berechnung


Für die genau Berechnung wird zuerst die Masse des kalten Wassers benötigt. Fügen Sie hierzu neben das Feld "Masse Kaltwasser kg" ihren entsprechenden Wert ein, zum Beispiel 100. Darunter fügen Sie neben das Feld "Masse Warmwasser kg" ebenfalls den zu berechnenden Wert ein, hier: 80. Jetzt folgt die Eingabe des Wertes für die "Temperatur kalt in °C" wie in der Beispielsrechnung: 20. Als nächstes wird neben das Feld die Eingabe für die "Temperatur warm in °C" zum Beispiel 50 benötigt. Zum Schluss geben Sie die "Masse Mischwasser kg" in das entsprechende Feld ein. Für die Berechnung drücken Sie auf den Button "Berechnen". In wenigen Sekunden steht Ihnen das richtige Ergebnis zur Verfügung. In der Beispielrechnung ist das angezeigte Ergebnis: Die Mischtemperatur beträgt 60,0000 °C.

Vorteile des Rechners


Ein großer Vorteil des Rechners ist die schnelle und genaue Berechnung, ohne dass Sie Formeln beachten müssen. Natürlich ist die Nutzung des Rechners für Sie kostenlos und unverbindlich. Über den Button "Drucken" haben Sie die Möglichkeit, das Ergebnis jederzeit ausdrucken zu können. Neben diesem Button befindet sich der Button "Facebook", mit dem Sie Freunde, Geschäftspartner und Bekannte auf den praktischen Rechner aufmerksam machen können.

Mischtemperaturen berechnen


Mischtemperaturen werden durch die Richmannsche Mischungsregel berechnet. Sie ist eine Regel, die die Mischungstemperatur ausrechnet, die sich beim Mischen von zwei oder mehreren Körpern verschiedener Temperaturen einstellt. Benannt ist die Mischungsregel durch ihren Entdecker Georg Wilhelm Richmann.

Mischen Sie also kochendes und kaltes Wasser, bekommen Sie eine gemischte Temperatur. Aber wie kalt oder warm ist diese Temperatur? Diese Mischtemperatur kann genau berechnet werden. Es kommt hierbei immer auf das Verhältnis der einzelnen Komponenten an. Sinnbildlich kann ein Tropfen heißes Wasser einen Eimer voll kalten Wasser nicht erwärmen. Durch den Rechner können Sie jederzeit das richtige Mischverhältnis ermitteln. Ein wesentlicher Punkt bei der Berechnung ist auch der Temperaturunterschied. Es geht bei einer Mischtemperatur immer darum, dass der eine Stoff Energie an den anderen Stoff abgibt. So entsteht eine neue Temperatur. Eine bestimmte thermische Energie kann mit einer bestimmten Menge gebunden werden, um diese mit der thermischen anderer Stoffmengen vereinigen. Das bedeutet, welche Masse an Kälte und Wärme Sie auch immer berechnen möchten, der kostenlose Rechner gibt Ihnen jederzeit das genaue Ergebnis der Mischtemperatur.



Interessante Fragen und Antworten zu Mischtemperatur berechnen

Wie lautet die Mischungsregel als Formel?

Die Mischungsregel als Formel bezieht sich auf die Feststellung der Mischtemperatur zweier Stoffe, Diese Formel nutzt als Basis der Berechnung eine Variablenbezeichnung. In der Thermodynamik wird diese Formel angewandt und zunächst braucht man zu besseren Verständnis diese Variablenbezeichnung.

Um diese Mischungsregel als Formel zu verstehen ist es wichtig zu erklären was genau berechnet werden soll. Zunächst dient dem Verständnis die Erklärung, dass bei Kontakt zweier unterschiedlicher Stoffe, der Stoff mit der höheren Temperatur, entsprechend Wärme an den Stoff mit der geringeren Temperatur abgibt.

Diese Wärmeabgabe verläuft so lange, bis beide Stoffe die gleiche Temperatur erreichen und dies ist dann die sogenannte Mischtemperatur deren Formel zur Berechnung gefragt ist. Die Fachbezeichnung dieser Mischungsregel nennt man Richmannsche Mischungsformel und hier zunächst die Bezeichnung der entsprechenden Variablen, damit diese Regel angewandt werden kann:

Die Mischungstemperatur in Grad Celsius wird mit "TM" bezeichnet

Die spezifische Kapazität der Wärme des ersten Stoffes wird in Joule pro Kilogramm x Celsius mit "c1" bezeichnet

Die spezifische Kapazität der Wärme des zweiten Stoffes wird in Joule pro Kilogramm x Celsius mit "c2" bezeichnet

Die Masse des ersten Stoffes als Kapazität in kg wird mit "m1" bezeichnet

Die Masse des zweiten Stoffes in kg wird mit "m2" bezeichnet

Die Temperatur des ersten Stoffes wird in Grad Celsius mit "T1" bezeichnet

Die Temperatur des zweiten Stoffes wird in Grad Celsius mit "T2" bezeichnet

Diese Variablen sind die Grundlage der Mischungsregel als Formel des Richmannschen Gesetzes zur Berechnung von Mischtemperaturen von Stoffen.

Das Beispiel zur Mischungsregel als Formel:

Es werden 10 Liter Wasser temperiert mit 21 Grad C zusammen mit 15 Litern Wasser und der Temperatur von 43 Grad C gemischt. Folgende Werte des Variablen werden aus dem Text erfasst: m1 = 10 kg, T1 = 21 C, m2 =15 kg und T2=43 C

Q abgegeben = Q aufgenommen

gilt:

m1 x c1 x (T1 - Tm) = m2 x c2 x (Tm - T2)

TM = m1 x c1x T1 + m2 x c2 x T2 : m1 x c1 + m2 x c2

Das ist die anwendbare Formel der Mischungsregel.
 

Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos