hilfreiche-tools.de  ⇒ Kreisabschnitt

Hier können Sie schnell und einfach den Kreisabschnitt berechnen lassen. Geben Sie dazu unten einfach nur die Höhe des Abschnitts sowie den Radius ein.

Kreisabschnitt

Der Kreisabschnitt wird auch als Kreissegment bezeichnet und ist in der Geometrie eine Teilfläche einer Kreisfläche, die von einem Kreisbogen und einer Kreissehne eingegrenzt wird. Ein Kreisdiagramm wird auch Kuchendiagramm(Schnitte eines runden Kuchens entsprechen den Kreissektoren) oder Tortendiagramm genannt ist eine Form der Darstellung für Teilwerte eines Ganzen als Teile eines Kreises. Das Kreisdiagramm ist kreisförmig und in mehrere Kreisabschnitte unterteilt, wobei jeder Sektor im Kreis einen Teilwert hat und der Kreis somit die Summe, also das Ganze der Teilwerte darstellt.

Die Geschichte des Kreisabschnittes

Geschichtlich kam die erste bekannte Verwendung von Kreisdiagrammen in William Playfairs Veröffentlichung im Jahr 1801 vor. Der schottische Ingenieur und Volkswirt verwandt diese Form der Darstellung in seiner Arbeit, um die Aufteilung des türkischen Reichs nach Kontinenten deutlicher zu machen. Danach versank diese Theorie wieder, bis der französische Ingenieur Charles Joseph Minard im Jahre 1858 fündig wurde, und zu der Informationsdarstellung eine dritte Dimension hinzu fügte. Von diesem Zeitpunkt an wurden viele verschiedene Variationen des Kreisdiagramms, wie zum Beispiel Flächen-, Radar-, Kuchen- oder polar Diagramme, entworfen. Die simple Darstellung als Kreisdiagramm ist die am meisten verwendete Form.

Kreisdiagramme stellen unter anderem die Verteilung und Anteile dar. Beträgt die Anzahl der Teilwerte mehr als zehn wird das Diagramm unübersichtlich, sowie mehrere kleine Teilwerte. Mehr Übersicht gewinnt man, wenn die Teilwerte im Uhrzeigersinn nach der Größe sortiert werden und wenn der größte Teilwert, auf der 12- Uhr- Linie beginnt, genau so wie bei einer Uhr.

Nicht nur im wissenschaftlichen Betrieb findet man Kreisdiagramme, auch in vielen externen, wie auch internen Präsentationen von Unternehmen. Sogar Journalisten verwenden das Kreisdiagramm, um Größenverhältnisse zwischen Gruppen oder Parteien sowie Betroffenen oder Ähnlichem zu verdeutlichen. Deshalb findet man Kreisdiagramme immer wieder in Zeitungen und Zeitschriften vor.

Das Ringdiagramm ist eine besondere Form und zeigt Wertdaten des Ganzen in Prozent an. Durch einzelne Kreisabschnitte werden Kategorien dargestellt. Das normale Kreisdiagramm stellt eine Datenreihe dar, im Ringdiagramm jedoch können zwei und mehr Reihen von Daten miteinander verglichen werden.

Im Allgemeinen kann man die explodierte Darstellung vom Aufbau des Diagramms mit der ursprünglichen Darstellung vergleichen. Wobei einige Segmente ein Stück aus der Mitte raus gerückt sind, so dass zwischen den einzelnen Abschnitten Zwischenräume entstehen. Damit wird die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Teil des Diagramms gebracht. Die explodierte Darstellung findet beim Kreisdiagramm und beim Ringdiagramm Verwendung.
Um die Sitzverteilung in einem Parlament optisch dar zu stellen verwendet man Halbkreisdiagramme. Der Halbkreis steht für die Gesamtanzahl der Sitze und die Mehrheitsverteilung kann aus den einzelnen Segmenten abgelesen werden. Mit dem Polar-Area Diagramm werden zyklisch wiederkehrende Phänomenen visualisiert.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos