hilfreiche-tools.de  ⇒ Mathematik  ⇒ Bruchrechner

Bruchrechner

Sie möchten den "Bruchrechner" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.
Erlaubt sind Brüche, gemischte Brüche, Klammern und alle Grundrechenarten.
Beispiele:
2 + 3/4 - 1/2
3*(1/3)/(2/4-5/2)
1-(2/3)^2+3/4+4/7*2

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Bruchrechnen fällt vielen Menschen im Kopf schwer denn das rechnen in Brüchen kommt im Alltag so gut wie nicht mehr vor. Bruchrechnen wird heute im Wesentlichen nur noch in der Schule gelehrt. Dennoch gibt es im Alltag Situationen und Ereignisse die Bruchrechnen erfordern. Speziell hierfür ist der Bruchrechner online genau das Richtige.

Was kann der Bruchrechner?

Mit dem Bruchrechner können Sie die Bruchrechnung testen und üben oder Ihre Aufgaben die Sie erhalten haben und bereits selbst gelöst haben kontrollieren. Mit Hilfe dieses Rechners können Sie Brüche addieren, subtrahieren, multipizieren und dividieren.

Um den Bruchrechner anwenden zu können muss man zunächst verstehen was ein Bruch ist.
Die Teilung von zwei ganzen Zahlen nennt man Bruch. Diese beiden Zahlen werden durch einen Bruchstrich getrennt. Man nennt sie Zähler und Nenner. Wobei die untere Zahl der Nenner und die obere Zahl der Zähler genannt wird.
Ein echter Bruch ist ein Ergebnis kleiner als 1, ist das Ergebnis größer als 1 ist dies ein unechter Bruch.

Der Rechner

In diesem hier vorgestellten Rechner gibt es keinen herkömmlichen Bruchstrich, die Trennung von Zähler und Nenner erfolgt durch das Zeichen: / . So könnte der Bruch EIN EIN DRITTEL so aussehen: 1 1/3 oder der Bruch SECHZEHN EIN HALB : 16 1/2. Dies ist sicherlich keine herkömmliche Schreibweise, aber für deutsche Tastaturen eine einfache Abwandlung. Der Bruchstrich zählt leider nicht zu den Standartzeichen auf diesen Eingabe Medien.

Addieren mit dem Bruchrechner

Um zwei Brüche zu addieren - also zusammen zu zählen geben Sie den gewünschten Bruch in das Eingabefeld ein. Wichtig ist dass Sie ganze Zahlen vom Bruch trennen.
Zum Beispiel:
ZWEI EINHALB PLUS EIN DRITTEL wäre in unserer gedachten Schreibweise 2 1/2+1/3 - Dies würde allerdings nicht zum korrekten Ergebnis führen sondern Ihnen eine Fehlermeldung hervorrufen.

Also wäre die richtige Eingabe : 2 + 1/2 + 1/3

Um das Ergebnis zu erhalten drücken Sie die berechnen Taste. Diese finden Sie unterhalb des Ergebnis - Kastens. Hier finden Sie auch eine druck Funktion um das Ergebnis auf Papier darstellen zu können.
Wenn Sie das Beispiel korrekt eingegeben haben erhalten Sie folgendes Ergebnis angezeigt:

2+1/2+1/3
5/2+1/3
17/6

Sie sehen ein unechter Bruch ist entstanden. Das Ergebnis ist größer als 1 nämlich 17/6

Subtrahieren mit dem Rechner

Neben dem Addieren können Sie natürlich auch zwei Brüche voneinander Subtrahieren. Gehen Sie wieder genauso vor und geben Sie die gewünschte Berechnung in das Eingabefeld ein. Auch hier ist es weiterhin wichtig die ganzen Zahlen vom Bruch zu trennen.
Zum Beispiel:
DREI DREIVIERTEL MINUS EIN DRITTEL wäre in der jetzt bereits korrekten Schreibweise für

die richtige Eingabe 3+3/4-1/3

Auch hier drücken Sie wieder die berechnen Taste und erhalten das Ergebnis, mit der druck Taste erhalten Sie einen Ausdruck der Berechnung

Der Rechner geht oft in mehreren Schritten vor um Ihnen auch den Ergebnisweg zu verdeutlichen. In unserem Beispiel hat der Rechner zunächst die Brüche errechnet und dann subtrahiert.

3+3/4-1/3
15/4-1/3
41/12

Wenn Sie alles richtig gemacht haben erhalten Sie dieses Ergebnis.

Die gleiche Verfahrensweise können Sie mit dem Dividieren und dem Multiplizieren der Brüche anwenden. Sie sehen das nutzen dieses Bruchrechners ist recht einfach und in weiten Teilen selbst erklärend. Achten Sie immer darauf die Zahlen vor den Brüchen zu trennen, sonst erhalten Sie Fehlermeldungen. Der Bruchrechner kann auch Klammern verarbeiten. Also scheuen Sie sich nicht davor entsprechende Klammern zu setzen um das Ergebnis zu vereinfachen. Sie sparen sich durch die Klammern Zwischenschritte die sonst notwendig werden würden.

Dieser Bruchrechner ist vor allem für lernende und studierende gut zu nutzen um die mit dem Kopf gemachten Ergebnisse zu kontrollieren oder schwierigere Brüche zu bearbeiten.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos