hilfreiche-tools.de  ⇒ Mathematik  ⇒ Römische Zahlen Rechner

Römische Zahlen Rechner

Zahlen begegnen uns überall, nicht nur in der Mathematik. Unser Zahlensystem ist nach den arabischen Zahlen, das sind die Zahlzeichen mit den zehn Ziffern von 0 bis 9, mit denen wir heute ganz selbstverständlich rechnen. Mit diesen Ziffern lassen sich alle ganzen Zahlen schreiben und dazu wird das Zehnersystem verwendet.

Immer wieder begegnen uns aber auch römische Zahlen, wie in Aufzählungen und auch bei manchen Darstellungen in der Mathematik. Die ersten und wichtigsten Ziffern werden wir alle noch lesen und schreiben können, aber sobald es im Zahlenbereich höher geht oder die Zahlen krumm werden wird es schon schwierig.

Die Römer kannten unser Zahlensystem nicht, so haben sie sieben Zeichen verwendet:
I für1, V für 5, X für 10, L für 50, C für100, D für 500 und M für 1000

Diese Grundzahlen wurden aneinandergereiht und dann addiert. Aber es gibt auch eine Ausnahme, wir z.B. bei IV = 4 und IX = 9, denn steht ein Buchstabe vor einem Wert der höher ist, so wird dieser Buchstabe vom Wert der Zahl subtrahiert, also 5-1 oder 10 - 9. Bei den höheren Zahlen ist es genauso, so wie bei XL = 40, XC = 90.

Zu Römerzeiten wurde die 4 oft als IIII und die 9 als VIIII geschrieben, heute wird aber fast ausschliesslich das Kürzel verwendet.

Bei sehr großen Zahlen wird dann ein Balken über die Ziffer oder Ziffern gesetzt, was heisst, dass dieser Wert mit 1000 multipliziert wird.

Ebenso kann das sogenannte Apostrophus (Ↄ) genutzt werden, hier wird mit 10 multipliziert, und das  Apostrophus kann öfter in einer römischen Zahl verwendet werden.
    
Doch wie kommt die Herleitung der Buchstaben zustande? C für centum = Hundert, M für mille = tausend, das X ist mit dem I der einfachste Buchstabe, das V ist das halbe X, also die obere Hälfte und das L ist das halbe C, also die untere Hälfte.

 

Wie funktioniert der Römische Zahlen Rechner?

Wer mit dem römischen System vertraut ist, kann mühevoll die Zahlen in Buchstaben umwandelt, aber durch die Ausnahme, dass gegebenenfalls auch subtrahier wird, ist es dann noch nicht mehr ganz so einfach.

Unser Römische Zahlen Rechner funktioniert ganz einfach. In das erste Feld unsere Zahl in der arabischen Schreibweise eintragen und dann berechnen lassen.
Wir haben als Beispiel 2 Kombinationen verwendet um kleine Unterschiede zu verdeutlichen.

Beispiel 1:

Römische Zahlen Rechner 1

 

Beispiel 2:

Römische Zahlen Rechner 2

 

Beispiel 3:

Römische Zahlen Rechner 3

 

Das Ergebnis

Wie im Ergebnis zu erkennen ist, sind die Buchstaben unterschiedlich in ihrer Anzahl.
Im ersten Beispiel haben wir den Fall der Subtraktion, denn M für 1000 steht vor X für 10.
Je länger man die Zahlen nach dem römischen System ansieht, desto logischer wird es und es zeigt sich, dass es wirklich sehr gut durchdacht ist. Wenn natürlich für uns zu schwierig um damit täglich umzugehen.

Je höher die Zahl wird, desto länger wird auch die Buchstabenkette.

Beispiel 1:

Römische Zahlen Rechner 4

 

Beispiel 2:

Römische Zahlen Rechner 5

 

Beispiel 2:

Römische Zahlen Rechner 6

Wir werden nun die Zahlen aus den Buchstaben zusammengesetzt?

Der Rechner ist sehr einfach mit der Umrechnung und natürlich eine große Erleichterung, dennoch ist es interessant ein bisschen mehr über die römischen Ziffern zu erfahren, wie sie sich zusammen setzt, den so einfach wie bei unserem Zahlensystem ist es nicht.
Sind die kleineren Zahlen noch nachvollziehbar, wird es bei den größeren richtig schwer und die Anzahl überfordert im ersten Moment.
Die Zahlen werden nach ihrem Wert zusammengefügt, die höchst macht den Anfang und sie werden von links nach rechts addiert und gelesen. Es können jedoch maximal vier gleiche Zeichen hintereinander stehen, deshalb werden wie schon oben erwähnt z.B. 4 und 9 als IV und IX dargestellt und die höheren Zahlen dann entsprechend ebenso.

Als Regel kann man sich einiges merken, was auf den ersten Blick etwas verwirrend ist, letztendlich das Verstehen des Ergebnisses aber etwas leichter macht.

  • I steht vor V und X, X steht vor L und C und C steht vor D und M
  • I, X und C dürfen nur von der nächsten höheren Zahl subtrahiert werden
  • I kann nur von V und X subtrahiert werden genauso wie X nur von L und C, sowie C nur von D und M
  • I,X,C und M höchstens dreimal hintereinander schreiben
  • V, L und D höchstens einmal schreiben

Das addieren und subtrahieren ist jedoch ziemlich kompliziert und deshalb hat sich dieses System nicht durchgesetzt.





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos