hilfreiche-tools.de  ⇒ Physik  ⇒ Halbwertszeit berechnen
Halbwertszeit

Halbwertszeit berechnen

Hier können Sie ohne viel Aufwand den Halbwertszeit berechnen lassen. Gebene Sie dazu unten die Zerfallskonstante ein.

Zerfallskonstante [s-1]  

Vielleicht geht es Ihnen auch so und Ihnen ist der Begriff Halbwertszeit nicht neu. Sicher haben auch Sie schon einmal davon gehört und sozusagen ein Dejavu bei diesem Begriff. Sie gehören aber sicher nicht zu den Menschen, die diesen Begriff richtig definieren können. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn es geht sehr vielen Menschen so. Dieser Begriff stammt aus der Physik und beschreibt einen bestimmten Vorgang. Bei der Halbwertszeit spielen Atome und Moleküle eine große Rolle die sich in einem bestimmten Zusammenhang halbieren. Immer wieder findet dieses sogenannte exponentielle Halbierung statt. Die Moleküle und Atome hören praktisch nicht mehr damit auf. Wenn das geschieht, dann nennt sich das 2. Halbwertszeit. Dieser Effekt lässt sich unendlich erweitern. Hier wird immer wieder eine weitere Halbierung stattfinden. Praktisch bis in die Unendlichkeit. All dies nennt sich dann Halbwertszeit. Dieser Effekt ist in der Biologie zu finden und auch in der Chemie. Hier geht es nun aber um die physikalische Halbwertszeit.

Das ist die physikalische Halbwertszeit

In der Physik geht es bei der Halbwertszeit vor allem und den radioaktiven Zerfall. Hierbei spielt natürlich auch der Zeitraum eine sehr große Rolle, in dem dieser Zerfall stattfindet. Ein Radionuklid wird nach einem bestimmten Effekt einfach zerfallen. Aber wie lange wird das dauern? Das gilt es mit der Halbwertszeit herauszufinden. Nun kann auch dieses Nuklid sich immer wieder halbieren, wie schon weiter oben beschrieben. Aber irgendwann ist nichts mehr von der ursprünglichen Masse vorhanden und dann zerfällt dieser Stoff. Aber die Zeit während diese Teilung stattfindet, ist auch nicht ausser Acht zu lassen. Denn dabei handelt es sich ja wie gesagt um die gesuchte Halbwertszeit. Hierbei ist aber auch wichtig, dass die einzelnen Nuklide eine feste Größe besitzen, die es zu errechnen gilt. Der Zerfall beschreibt eigentlich den Moment, in dem das Nuklid sich teilt.

Gibt es eine Methode zur Messung?

Natürlich lässt sich auch dieser Effekt mit einer Messung nachweisen. Die Messung wird aber nicht allein mit einer Methode durchgeführt. Hierfür ist weit mehr nötig und das erfordert auch sehr viel Wissen. Es braucht verschiedene Messungen, die durchgeführt werden müssen um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Es kann manchmal sehr lange dauern bis ein solcher Zerfall stattfindet. Daher ist natürlich auch Geduld gefragt. Es ist leider nicht sehr einfach diese Zerfälle vorherzusagen. Die Einheiten, sind allerdings auch zu beeinflussen. Denn wenn kleine Halbwertszeiten eine übergeordnete Rolle spielen, dann wird die Zeit sich verkürzen.

Eine Beispielrechnung

Es gibt nun die Halbwertszeit mit Hilfe des Rechners herauszufinden. Dies ist möglich mit der Zerfallskonstante. Diese hat das Zeichen s-1. Hierfür ist nötig diesen Wert zu wissen und zu ermitteln. Vielleicht ist es ja so, dass Sie eine Aufgabe gestellt bekommen haben und nun diesen Wert errechnen wollen? Dann ist das überhaupt kein Problem. Der Rechner wird dabei helfen, das Ergebnis in Erfahrung zu bringen. Das gelingt ohne weiteres Wissen und ohne größere Anstrengung. Damit haben Sie sehr schnell Ihr positives Ergebnis erhalten, das Sie gerne auch nutzen können. Sie können zudem auch immer wieder verschiedene Berechnungen anstellen, die Sie vielleicht benötigen. Um die Halbwertszeit zu errechnen wird sich dieses Tool als sehr gut herausstellen. Damit sind Sie jedenfalls auf der richtigen Seite. Nun geht es aber um die Beispielrechnung. Hier wird bei der Zerfallskonstante die Zahl 25 eingegeben. Beachten Sie bitte, das es sich hierbei um eine frei erdachte Zahl handelt. Das ist wichtig und sollte noch erwähnt werden. Anschließend kann mit einem Klick auf Berechnen, das Ergebnis angefordert werden. Nun haben Sie schnell und zuverlässig die Halbwertszeit errechnet. In diesem Fall lautet das Ergebnis: Die Halbwertszeit beträgt 2.772589e-2 s. Vielleicht möchten Sie auch mit eigenen Zahlen probieren? Dazu sind Sie herzlich eingeladen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos