hilfreiche-tools.de  ⇒ Umrechnung  ⇒ Temperaturen umrechnen

Temperaturen umrechnen

Temperatur-Skala Masseinheiten Grad Celsius, Kelvin und Fahrenheit, Rankine sowie Grad Réaumur ineinander umrechnen und konvertieren.

Sie möchten wissen wieviel 10 Gard Celsius umgerechnet in Fahrenheit sind? Dann hilft Ihnen unser Temperaturumrechnungs Tool mit Sicherheit weiter. Sie können diverse Masseinheiten in andere Temperatur Masseinheiten kostenlos umrechnen lassen.

Kelvin [K]  
Grad Celsius [°C]  
Grad Fahrenheit [°F]  
Grad Rankine [°R]  
Grad Réaumur [°Ré]  

Temperaturen berechnen

Temperatur gehört zu der kinetischen Energie und von Teilchen und / oder Objekten angesammelt. Die Gasmoleküle sind mithilfe von Flüssigkeiten oder eines festen Körpers in ständiger Bewegung. Diese ändert sich schnell - je nach Temperatur. Bei der kleinsten Temperatur, sprich beim absoluten Nullpunkt, hört die Bewegung sofort auf; kommt somit zum Stillstand.

Temperaturen werden im internationalen System (kurz: SI) in Grad Celsius oder in Kelvin gemessen. Die Fahrenheiteinheit ist vom dem Wissenschaftler Gabriel Daniel Fahrenheit im Jahre 1714 erschaffen worden. Er definierte den Nullpunkt an den tiefsten Temperaturen, die er in seinen Tests erreicht hatte. Mit einer Kältemischung aus Wasser, Eis und Salmiak erlangte er die Temperatur - 17,78 Grad Celsius, was demnach 0 Fahrenheit entspricht. Dabei wurden der Siedepunkt sowie der Gefrierpunkt am Wasser als Fixpunkte limitiert und in weitere 180 Skalenteile differenziert.

Die menschliche Körpertemperatur liegt bei 37,7 Grad Celsius; etwa 100 Fahrenheit, genauer gesagt 99,86 Fahrenheit.

Für die Umrechnung einer Temperatur von Fahrenheit nach Grad Celsius gilt:

Grad Celsius = 5/9 (Fahrenheit / Fahrenheit - 32) * Grad Celsius

Der Wissenschaftler Anders Celsius, aus Schweden stammend, erklärte der Öffentlichkeit im Jahre 1742, dass der Eispunkt von Wasser bei 100 Grad Celsius und der Dampfpunkt bei 0 Grad Celsius liegt. Erst Jahre später war es klar, dass die beiden Werte ausgetauscht werden müssen. Die heutige Temperaturskala ergibt sich bekanntermaßen in Grad Celsius.

Die Temperaturskala in Kelvin gemessen steht in Verbindung mit dem Physiker William Thomson aus Großbritannien. Dieser wurde nach Bekanntgabe seiner "Erfindung" zu Lord Kelvin geadelt. Im Vergleich zur Temperaturskala nach Fahrenheit oder Kelvin wird der Nullpunkt nicht von der Wassereigenschaft bzw. von der Salzmischung hergeleitet, sondern von dem absoluten Nullpunkt. In diesem Fall gibt es keine Teilchenbewegung. Die Temperaturdifferenz von einem Kelvin liegt bei einem Grad Celsius:

Grad Celsius = Kelvin / Kelvin - 273,15 * Grad Celsius

Die Temperaturen in Fahrenheit gemessen, sind meist nur in den USA zu finden, aber auch in Großbritannien nicht unüblich. Die Kelvin-Temperaturmessung ist in der Wissenschaft nicht mehr wegzudenken. Die sogenannte Skala in Rankine-Angabe hat den Nullpunkt bei dem absoluten Temperaturgefrierpunkt und die Abstände der Skalen ähneln der Fahrenheit-Skala. Die uneingeschränkte Temperatur in Bezug auf Fahrenheit wird als Rankine Grad bezeichnet.

1. Was ist Grad Celsius?

Die Celsius-Skala ist eine bekannte Ableitung der Kelvin-Skala, so sind sich die Wissenschaftler sicher. Sie Null auf der Celsius-Skala bedeutet gleich 273,15 Kelvin und ist mit einem Temperaturunterschied von ein Grad Celsius verbunden, sodass die Einheitsgröße in jeder einzelnen Skala gleich ist. Das heißt, dass bei 100 Grad Celsius, die zuvor als Wassersiedetemperatur bekannt war, nun umgerechnet 373,15 Kelvin entsprechen.

2. Was ist Fahrenheit?

Fahrenheit ist eine thermodynamische Temperatureinheit, bei denen der Wassergefrierpunkt bei 32 Grad Fahrenheit liegt und somit der Siedepunkt von Wasser bei 212 Fahrenheit, wenn der Druck auf normaler Basis ist. Es liegt auf der Hand, dass der Siedepunkte und Gefrierpunkt des Wasser einen Unterschied von 180 Grad haben. Das Intervall der Fahrenheit-Skala wurde zwischen dem Gefrier- und Siedepunkt des Wassers auf 1/180 definiert. Zudem liegt der absolute Nullpunkt bei - 459,67 Fahrenheit.

3. Was ist Kelvin?

Das Kelvin ist der 273,16te Teil der thermodynamischen Temperatur des Tripelpunktes von Wasser.

Tool zum Temperaturen berechnen

Wenn es wieder einmal schnell gehen soll, ist das Tool zum Temperaturen berechnen genau das Richtige. Es ist nicht mehr notwendig, wie die Umrechnungsformeln zu einer bestimmten Masseinheit ist.

Mittels Tool ist die Umrechnung in

a) Kelvin
b) Grad Celsius
c) Grad Fahrenheit
d) Grad Rankine
e) Grad Réaumur

möglich.

Beispiel:

In dem nachfolgenden Beispiel wurden in den vorgegebenen Feldern einfach die "3" eingegeben und sodann auf dem Button "Berechnen" geklickt. Das ist die Berechnung:

Kelvin [K] 276.15 K
Grad Celsius [°C] 3 °C
Grad Fahrenheit [°F] 37.4 °F
Grad Rankine [°R] 497.07 °R
Grad Réaumur [°Ré] 2.4 °Ré

Kelvin [K] 3 K
Grad Celsius [°C] -270.15 °C
Grad Fahrenheit [°F] -454.27 °F
Grad Rankine [°R] 5.4 °R
Grad Réaumur [°Ré] -216.12 °Ré

Kelvin [K] 257.03888888889 K
Grad Celsius [°C] -16.111111111111 °C
Grad Fahrenheit [°F] 3 °F
Grad Rankine [°R] 462.67 °R
Grad Réaumur [°Ré] -12.888888888889 °Ré

Kelvin [K] 1.6666666666667 K
Grad Celsius [°C] -271.48333333333 °C
Grad Fahrenheit [°F] -456.67 °F
Grad Rankine [°R] 3 °R
Grad Réaumur [°Ré] -217.18666666667 °Ré

Kelvin [K] 276.9 K
Grad Celsius [°C] 3.75 °C
Grad Fahrenheit [°F] 38.75 °F
Grad Rankine [°R] 498.42 °R
Grad Réaumur [°Ré] 3 °Ré




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos