hilfreiche-tools.de  ⇒ Umrechnung  ⇒ Volumen umrechnen
Volumen

Volumen umrechnen

Lassen Sie sich ein Volumen umrechnen. z.B. Liter in milli Liter oder 1 Barrel in 1 Liter.

Liter [l]  
Deziliter [dl]  
Zentiliter [cl]  
Milliliter [ml]  
Hektoliter [hl]  
Kubikmeter [m³]  
Kubikdezimeter [dm³]  
Kubikzentimeter [cm³]  
Kubikmillimeter [mm³]  
Barrel  
Gallone  
Kubikfuss  
Kubikzoll  

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Volumen umrechnen

Was ist eine Volumeneinheit? Welche gibt es? Wie werden diese berechnet? Diese und noch mehr Fragen werden in den nachfolgenden Absätzen erklärt.

Das Volumen wird auch gern als Raum- oder Kubikinhalt bezeichnet und ist zudem der räumliche Inhalt eines Körpers in geometrischer Hinsicht. Das Formelzeichen ist unter das bekannte "V" schnell erkennbar.

Auf physikalischer Ebene steht das Volumen als Ausdehnung eines Körpers; sprich den Platzbedarf in Verbindung. Die kohärente SI-Einheit für dieses Raummaß ist der Kubikmeter in m³ angezeigt. In vereinzelten Fällen oder in älteren Büchern sind noch die Abkürzungen cbm für Kubikmeter oder ccm für Kubikzentimeter zu finden. Die Liter Einheit ist nur bei Flüssigkeiten und Gasen gebräuchlich und in der Regel als ein dm³ definiert; sprich mit den Maßen 10 cm x 10 cm x 10 cm = 1 dm³.

Technisch gesehen wird Volumen in zwei unterschiedlichen Bereichen unterteilt:

a) als Rauminhalt von festen Körpern, von Gasen oder von Flüssigkeiten
b) als Hohlvolumen im freien Räumen innerhalb einer Grenze, wie zum Beispiel das Fassungsvermögen eines Behälters

Umrechnung nach metrischen Maßeinheiten

Die Berechnung des Volumen im metrischen Systems beruht auf einen Liter, aber in Kubikmeter befindet sich nur die 1.000. (Beispiel: 1 l = 1.000 cm³)

amerikanische Maßeinheiten

Wer die Gallone-Maßeinheit berechnen möchte, muss allerdings darauf achten, dass es Unterschiede zwischen britischer und amerikanischer Gallone gibt. Wo die Maßeinheiten Gallone, Barrel oder Pint wirklich ihren Ursprung haben, ist noch nicht wirklich sicher.

Nachfolgend gibt es einen Tabellenüberblick für das Volumen umrechnen:

Maßstab ist 1 m3

Einheit Volumen

Liter 1.000 l = 1 m3
Kubikdezimeter 1.000 dm3 = 1 m3
Milliliter 1.000.000 ml = 1.000 l = 1 m3
Kubikzentimeter 1.000.000 cm3 = 1.000 l = 1 m3

Britische Gallone 219,95 gal = 1 m3
1000 britische Gallonen 4,546 m3
1 britische Gallone 0,004546 m3

Amerikanische Gallone 264,17 gal = 1 m3
1000 amerikanische Gallonen 3.785 m3
1 amerikanische Gallone 3.785 m3

Barrel (Rohöl) 6,29 bo = 1 m3
Barrel (UK) 6,11 bl = 1 m3
Barrel (USA) 8,39 bl = 1 m3
Cubic Foot 35.314 ft3 = 1 m3
Quart (UK) 879,8 qt = 1 m3
Quart (USA) 1.056,67 qt = 1 m3
Pint (UK) 1.759,6 pt = 1 m3
Pint (USA) 2.113,38 pt = 1 m3

Wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wie viel Inhalt in einer Tasche, einem Karton, in einer Badewanne, etc. vorhanden ist. Mathematisch gesehen beruht die Antwort auf eine Volumeneinheit. Wenn der Karton beispielswese rechteckig ist, so lautet die Antwort:

Volumen = Höhe * Breite * Länge

Wenn der Karton eine Länge von 50 cm, eine Breite von 40 cm und eine Höhe von 30 cm hat, so beträgt das Volumen insgesamt 60.000 cm³.

Tool zum Umrechnen der Volumen

Mit dem Tool ist es möglich, Volumeneinheiten in Liter, Deziliter, Zentiliter, Mililiter, Hektoliter, Kubikmeter, Kubikdezimeter, Kubikzentimeter, Kubikmillimeter, Barrel, Gallone, Kubikfuss und / oder in Kubikzol umzurechnen.

Beispiel:

Im Beispiel wurde in jedem Feld die Zahl 2 eingegeben und auf "Berechnen" gedrückt. Nachfolgend sind die Umrechnungsmöglichkeiten aufgelistet:

Liter [l] 2,0000
Deziliter [dl] 20,0000
Zentiliter [cl] 200,0000
Milliliter [ml] 2.000,0000
Hektoliter [hl] 0,0200
Kubikmeter [m³] 0,0020
Kubikdezimeter [dm³] 2,0000
Kubikzentimeter [cm³] 2.000,0000
Kubikmillimeter [mm³] 2.000.000,0000
Barrel 0,0173
Gallone 0,4540
Kubikfuss 0,0706
Kubikzoll 122,0475

Liter [l] 0,2000
Deziliter [dl] 2,0000
Zentiliter [cl] 20,0000
Milliliter [ml] 200,0000
Hektoliter [hl] 0,0020
Kubikmeter [m³] 0,0002
Kubikdezimeter [dm³] 0,2000
Kubikzentimeter [cm³] 200,0000
Kubikmillimeter [mm³] 200.000,0000
Barrel 0,0017
Gallone 0,0454
Kubikfuss 0,0071
Kubikzoll 12,2048


Häufig gestellte Fragen

Wie ändert sich das Volumen in unterschiedlichen Aggregatzuständen?

Das Volumen ist für einen Stoff nicht konstant, sondern hängt von diversen Faktoren ab. Ein wichtiger Faktor ist hierbei der Aggregatzustand, wobei fest, flüssig sowie gasförmig unterschieden werden sollen. Grundsätzlich gilt, dass das Volumen bei einem Wechsel vom festen in den flüssigen Zustand zunimmt. Gleiches gilt für den Wechsel vom flüssigen in den gasförmigen Zustand. Grund hierfür ist die erhöhte Energie der Atome des Stoffes: Die Atome werden angeregt und schwingen stärker um eine Ruhelage, weshalb sie „mehr Platz benötigen“. Dieser Grundsatz gilt jedoch nicht für alle Stoffe, wobei in erster Linie Wasser zu nennen ist. Wasser besitzt ein minimales Volumen bei 4 °C und dehnt sich bei tieferen Temperaturen wieder aus. Dies ist auch der Grund für das Platzen von geschlossenen Flaschen bei Kühlung in einem Gefrierfach.

 

Beispiel für eine Volumenberechnung?

Der häufig zu untersuchende Körper einer Kugel ist vollkommen symmetrisch und besitzt ein Volumen, das sich mit der folgenden Formel berechnen lässt: 4/3 * Pi * r^3.
Hierbei stellt „Pi“ die Kreiszahl (circa 3,14) dar, während der letzte Faktor die dritte Potenz des Radius ist. Ein Fußball kann näherungsweise als Kugel betrachtet werden und besitzt für gewöhnlich einen Radius von etwa 11 cm. Mit der oben genannten Formel ergibt sich ein Volumen von circa 5.575 cm^3 (Kubikzentimeter). In Litern ausgedrückt fasst der Fußball circa 5,5 Liter.

 

Welche Maßeinheiten gibt es für Volumen?

Innerhalb des Internationalen Einheitensystems wurde der Kubikmeter als Maßeinheit für das Volumen festgelegt. Ein Kubikmeter ist der Inhalt eines Würfels mit den Kantenlängen 1 m. Ebenso wie die das Längenmaß des Meters, lässt sich auch der Kubikmeter in andere Maßeinheiten umwandeln. Im Alltag spielen in der Regel auch etwa der Kubikmillimeter oder der Kubikkilometer eine Rolle, die sich als entsprechende Würfelinhalte bildlich darstellen lassen. Hervorgehoben werden soll auch der Kubikdezimeter, der durch seine häufige Verwendung auch den gleichwertigen Namen „Liter“ erhalten hat. Eine Getränkeflasche mit dem Inhalt von 2 Litern umfasst somit das Volumen von 2 Kubikdezimetern.

 

Wie rechne ich Volumen um?

Innerhalb der gebräuchlichen Maßeinheiten, wie etwa Kubikmeter, Kubikmillimeter oder Kubikkilometer, lassen sich Volumina durch eine einfache Grundregel ineinander umrechnen: Für jeden Schritt in die nächst kleinere oder größere Maßeinheit muss der Ausgangswert mit dem Faktor 1.000 multipliziert beziehungsweise durch den Faktor 1.000 dividiert werden. Eine Umrechnung von Kubikmeter in Kubikkilometer entspricht etwa drei Schritten, wodurch der Ausgangswert durch den Faktor 1.000.000.000 (1 Milliarde) dividiert werden muss. Die Umrechnung in Liter, also Kubikdezimeter, entspricht einem Schritt und somit der Multiplikation mit dem Faktor 1.000.

 

Wie wird ein Volumen berechnet?

Das Volumen eines geometrisch einfachen Körpers lässt sich simpel durch Multiplikation sowie Addition bestimmen. Für einen Quader errechnet es sich beispielsweise durch das Produkt der drei Kantenlängen. Im Spezialfall eines Quaders mit gleichen Kantenlängen, also einem Würfel, ergibt sich das Volumen als dritte Potenz der Kantenlänge. Komplexere Körper können im Idealfall in einzelne Körper zersetzt werden, deren Volumina einfach errechnet werden können. Das gesamte Volumen ergibt sich durch die Addition der Einzel-Volumina.
Ist ein Körper geometrisch unregelmäßig oder womöglich in seinen Maßen nicht bekannt, kann das Volumen auch auf experimentelle Weise bestimmt werden. Der Körper verdrängt bei vollständigem Eintauchen in Wasser eine Wassermenge, die eben seinem Volumen entspricht. Es muss somit lediglich das Volumen der verdrängten Wassermenge bestimmt werden, was in entsprechenden Gefäßen problemlos möglich ist. Ähnlich verhält es sich, wenn der Körper eine Öffnung besitzt. Er kann in diesem Fall beispielsweise mit Sand gefüllt werden, der im Anschluss wiederum leicht definiert werden kann.
Sind sowohl Gewicht als auch Dichte eines Körpers bekannt, ergibt sich der Zusammenhang mit dem Volumen ebenfalls aus: Dichte = Masse/Volumen.

 



Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos