hilfreiche-tools.de  ⇒ Umrechnung  ⇒ Währungsrechner Dirham

Währungsrechner Dirham

Sie möchten Dirham in Euro umrechnen? Geben Sie die benötigten Daten in das hilfreiche Tool ein und erhalten Sie mit dem Währungsrechner sofort das Ergebnis.


Umrechnung:
Kursdatum:


Dirham umrechnen mit dem Währungsrechner von hilfreiche Tools

Auf der Reise in ein arabisches Land sollten Sie nichts dem Zufall überlassen. Jede Reise will gut durchdacht sein, was auch für die Zahlungsmittel vor Ort gilt. In einer Reihe arabischer Staaten können Sie in der Währung Dirham bezahlen. Damit Sie hinsichtlich des aktuellen Umrechnungskurses stets auf dem Laufenden sind, können Sie mit dem Währungsrechner von hilfreiche Tools Dirham umrechnen.

Geben Sie einfach die Umrechnung sowie den gewünschten Wechsel von der Zielwährung in die Ausgangswährung ein und wählen Sie im Kalender das gewünschte Kursdatum. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Berechnen“ unterhalb des Ergebnisfensters. Das Ergebnis wird Ihnen zur Verfügung gestellt. Sollten Sie dieses ausdrucken wollen, klicken Sie auf „Drucken“. Diese Schaltfläche befindet sich ebenfalls unterhalb des Ergebnisfensters.

 

Dirham umrechnen 1

 

Informationen zum Dirham

Der Dirham ist die Währung in verschiedenen arabischen Ländern, wie beispielsweise in Marokko, Tadschikistan, Jordanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Armenien, Katar und Libyen.

(Quelle: Wikipedia)


Das müssen Sie beachten, wenn Sie Dirham in Euro wechseln möchten:

Wenn Sie Dirham in Euro wechseln möchten, bestehen diesbezüglich verschiedene Möglichkeiten. Um von Ihrem Geld so viel wie möglich zu haben, sollten Sie einige wichtige Tipps beachten. Schließlich werden für den Geldwechsel in der Regel Gebühren verlangt, die von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich hoch ausfallen. Überlassen Sie nichts dem Zufall, sondern orientieren Sie sich an diesen Tipps, um vom bestmöglichen Kurs zu profitieren:

1. Beobachten Sie den Wechselkurs

Der Wechselkurs verändert sich in regelmäßigen Abständen. Sofern Ihr Aufenthalt in den arabischen Ländern – wie beispielsweise Marokko, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Armenien, Libyen, Katar, Jordanien, Tadschikistan – noch in der Ferne liegt, lohnt es sich, den Wechselkurs zu beobachten und bei günstiger Prognose zumindest einige Euro einzutauschen. Tauschen Sie immer dann, wenn der Euro stark und der Dirham schwach ist, um so viel wie möglich pro Euro zu erhalten.

2. Wechseln Sie ein wenig Bargeld vor der Abreise bei der heimischen Bank

Die Banken in Deutschland verlangen für den Wechsel von Euro in Dirham in der Regel eine geringe bzw. in einigen Fällen sogar überhaupt keine Gebühr.

Wer direkt bei der Ankunft im Urlaubsland am Flughafen einkaufen möchte, profitiert vom mitgeführten Bargeld, da dieses sofort zur Verfügung steht. Zwar werden Sie auch am Flughafen direkt Wechselstuben vorfinden, diese verlangen jedoch in der Regel enorme Gebühren. Das mitgeführte Bargeld hilft Ihnen erst einmal, sich zu einer großen Bank im Reiseland zu begeben, um dort weiteres Bargeld zu günstigen Konditionen einzutauschen.

3. Meiden Sie „gebührenfreie“ Wechselstuben

Wenn Sie den Dirham umrechnen bzw. eintauschen möchten, sollten Sie Wechselstuben meiden, die mit einem „kostenlosen Geldwechsel“ werben. Zwar bezahlen Sie hier keinerlei Gebühren, jedoch ist der angebotene Wechselkurs mit Abstand am schlechtesten.

4. In der eigenen Währung bezahlen

Auch in den arabischen Ländern haben Sie vielerorts – beispielsweise in Hotels – die Chance, in Euro zu bezahlen. Auf diese Weise sind Sie nicht von einem schwankenden Wechselkurs abhängig. Wann immer Ihnen die Möglichkeit geboten wird, können Sie somit ruhigen Gewissens in Euro bezahlen.

5. Geld am Automaten abheben

Die meisten von uns verfügen in der heutigen Zeit über eine Kreditkarte, mit der auch im Ausland kostenlos Geld am Automaten abgehoben werden kann. Dies ist deutlich günstiger als wenn Sie das Geld beispielsweise bei der deutschen Hausbank wechseln.

Überprüfen Sie vor Ihrer Abreise, zu welchen Konditionen Sie das Bargeld in den arabischen Ländern mit der Kreditkarte abheben können.

Generell empfehlen wir für den Auslandsaufenthalt, so wenig Bargeld wie möglich mitzuführen, da ein eventueller Diebstahl zu erheblichen Problemen führen wird. Heben Sie daher immer nur so viel Bargeld ab, wie Sie in den nächsten zwei oder drei Tagen ausgeben möchten.

6. Bezahlen Sie bar

Zwar besteht dank der Kreditkarten heutzutage die Möglichkeit, auch im Ausland mit Karte zu bezahlen. Hiervon raten wir jedoch dringend ab, da Sie vor Betrug in diesem Fall nicht sicher sind. Bezahlen Sie daher in den arabischen Ländern immer in Bar mit Dirham anstatt mit der Kreditkarte.

Sollte sich die Kartenzahlung nicht vermeiden lassen, lassen Sie die Karte niemals aus den Augen und geben Sie sie bestenfalls auch nicht aus den Händen. Auf keinen Fall sollten Sie zulassen, dass der Kassierer zwecks Bezahlung mit Ihrer Karte aus dem Verkaufsraum verschwindet, um den Zahlungsvorgang beispielsweise in einem Hinterzimmer durchzuführen.


Weitere Währungsrechner von hilfreiche Tools

Wenn Sie sich nicht nur für die Umrechnung des Dirhams interessieren, sondern auch für die Umrechnung weiterer Währungen, bietet Ihnen hilfreiche Tools mehr als eine weitere Umrechnungstabelle an. Unter anderem berechnen Sie die Kurse folgender Devisen:

VAE Dirham

AED

Vereinigte Arabische Emirate

Somoni

TJS

Tadschikistan

Rupie

 

Sri Lanka, Seychellen, Indien, Indonesien, Pakistan, Malediven, Nepal, Mauritius

Libyscher Dinar

LYD

Libyen

Metical

MZN

Mosambik

Nordkoreanischer Won

KPW

Nordkorea

Peso

 

Uruguay, Philippinen, Mexiko, Dominikanische Republik, Kuba, Kolumbien, Chile, Argentinien

Simbabwe Dollar

ZWD

Simbabwe

So’m

UZS

Usbekistan

Irakischer Dinar

IQD

Irak

Uganda Schilling

UGX

Uganda

Sambischer Kwacha

ZMK

Sambia

Weißrussischer Rubel

BYR

Weißrussland

Liberianischer Dollar

LRD

Liberia

Falkland Pfund

FKP

Falklandinseln

CFA-Franc BEAK

XAF

Zentralafrikanische Republik, Tschad, Republik Kongo, Kamerun, Gabun, Äquatorialguinea

Paraguayanischer Gurani

PYG

Paraguay

Ruanda Franc

RWF

Ruanda

Guyana Dollar

GYD

Guyana

Ostkaribischer Dollar

XCD

Währung in den Ostkaribischen Staaten

Mazedonischer Denar

MKD

Mazedonien

CFA-Franc BCEAO

XOF

Togo, Senegal, Niger, Mali, Guinea-Bissau, Elfenbeinküste, Burkina Faso, Benin

Syrische Lira

SYP

Syrien

Guatemalischer Quetzel

GTQ

Guatemala

Aserbaidschan Manat

AZN

Aserbaidschan

Kaiman Dollar

KYD

Kaiman-Inseln

Haitianische Gourde

HTG

Haiti

Vatu

VUV

Vanatu

Burundi Franc

BIF

Burundi





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos