hilfreiche-tools.de  ⇒ Webmaster  ⇒ Mail-Link Generator

Mail-Link Generator

Ein Mail-Link ist ein Link um eine Mail zu versenden.

Benennung des Links
 
eMail-Adresse des Empfängers

(gib mehere Empfänger durch Komma getrennt an)
 
eMail-Adresse des CC-Empfängers

(gib mehere Empfänger durch Komma getrennt an)
 
eMail-Adresse des BCC-Empfängers

(gib mehere Empfänger durch Komma getrennt an)
 
Betreff
 
Mailnachricht
 
Klassenname für Formatierung (falls notwendig)

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Sie betreiben selbst eine Webseite oder möchten dies in Zukunft tun? Sie möchten eine einfache Möglichkeit der Kontaktaufnahme implementieren? Mit dem Mail-Link Generator können Sie in wenigen Schritten einen Mail-Link für ihre Webseite erstellen. Dem Besucher wird so eine einfache Kontaktaufnahme per E-Mail ermöglicht.

Um die Kontaktaufnahme zwischen Besucher und Betreiber einer Webseite zu vereinfachen, kann neben einem Kontaktformular ein sogenannter Mail-Link eingesetzt werden. Beim Anklicken eines Mail-Links gelangt der Besucher direkt zu seinem bevorzugten E-Mail-Programm. Nach der Anmeldung wird der Besucher automatisch zum Entwurfformular für eine neue E-Mail weitergeleitet. Der Empfänger der E-Mail ist dann bereits eingefügt. Es lassen sich beispielsweise auch automatisch mehrere Kopieempfänger oder auch ein vorgegebener Betreff einfügen. Den Umfang der vorgegebenen Informationen können Sie mit dem Mail-Link Generator selbst bestimmen. Der Mail-Link Generator übernimmt für Sie das Erstellen des HTML-Codes. Gerade für Personen mit wenig Zeit oder geringen Kenntnissen auf diesem Gebiet ist dieses Tool sehr hilfreich. Mit dem Generator können Sie in einige Schritten einen funktionsfähigen HTML-Code für eine Webseite erstellen und diesen in den Quellcode der Webseite implementieren. Das spart vorallem Zeit und garantiert, dass der Mail-Link auch fehlerfrei funktioniert.

Der Mail-Link Generator verfügt über mehrere Eingabefelder, die im Folgenden genau beschrieben werden.

Link Benennung:

Im ersten Feld des Generators können Sie den Link benennen, der später sichtbar auf der Webseite erscheint. Auf diesen Link klickt der Besucher um fortzufahren.

Empfänger Adresse:

Im nächsten Feld geben Sie nun die E-Mail Adresse des Empfängers an, an den die E-Mail geschickt wird, die der Besucher verfasst. Dabei können auch mehrere Empfänger gewählt werden. Dazu geben Sie die gewünschten Adressen in das Feld ein und trennen diese durch ein Komma.

Sichtbare Kopie Empfänger (CC):

In diesem Eingabefeld können Sie nun einen oder mehrere Kopieempfänger einfügen. Diese sind sichtbar, sodass der Verfasser der Mail sehen kann, dass eine Kopie an diese Adressen geschickt wird. Das "CC" ist die englische Bezeichnung für Carbon Copy.

Unsichtbare Kopie Empfänger (BCC):

Soll eine Kopie der Mail an eine oder mehrere Adressen geschickt werden, die nicht sichtbar sein sollen, können Sie diese Adressen in diesem Feld eingeben. Das "BCC" ist die englische Bezeichnung für Blind Carbon Copy.

Betreff:

Der hier eingegebene Betreff wird der Mail des Verfassers automatisch vorgegeben.

Mailnachricht:

In diesem Eingabefeld können Sie nun eine Nachricht verfassen, welche ebenfalls automatisch in die E-Mail eingefügt wird.

Klassenname für Formatierung:

Falls erforderlich können Sie in diesem Eingabefeld den Klassennamen für die Formatierung eintragen.

Generieren:

Sobald Sie alle Informationen eingegeben haben, klicken Sie auf "Generieren". Der Mail-Link Generator wird nun einen HTML-Code erstellen und die von Ihnen gewünschten Eingaben in den Code einbinden. Der fertige Code wird anschließend über dem "Generieren"-Button angezeigt und kann nun für ihre Webseite verwendet werden.

Sobald die Webseite über einen Mail-Link verfügt, sollten Sie jedoch auch eine alternative Kontaktmöglichkeit anbieten. Manche Besucher verfügen über kein E-Mail-Programm, sondern nutzen dafür beispielweise den Webbrowser. Der Mail-Link wird bei diesen Besuchern nicht funktionieren, da das erforderliche Programm fehlt. Um nicht für Verwirrung zu sorgen, sollten Sie die Besucher auf die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten hinweisen.

Beispiel:

Zur Verdeutlichung sehen Sie nun ein Beispiel mit fiktiven Beispieladressen und Informationen:

Benennung des Links: Mail an den Administrator
eMail-Adresse des Empfängers: empfänger@beispiel.de, empfänger2@beispiel.de
eMail-Adresse des CC-Empfängers: ccempfänger@beispiel.de
eMail-Adresse des BCC-Empfängers: Nicht notwendig
Betreff: Kontaktaufnahme
Mailnachricht: Bitte um Rückantwort
Klassenname für Formatierung: Nicht notwendig

Mit einem Klick auf den "Generieren" Button wird der Code erstellt. Klickt der Besucher unserer Beispielwebseite nun auf den Link "Mail an den Administrator" wird er automatisch in sein Mailprogramm weitergeleitet. Dort sind alle wichtigen Informationen bereits automatisch eingefügt. Falls einige Optionen, wie beispielsweise ein BCC-Empfänger, nicht benötigt werden, können diese Felder frei gelassen werden.


Häufig gestellte Fragen

Ein Mail-Link-Generator dient dazu, HTML-Code zu erzeugen, welcher später in den Quellcode einer Webseite eingebunden werden kann. Der Besucher der Webseite gelangt nach dem Klick auf den Link direkt in sein E-Mail-Programm in den Entwurfsmodus einer neuen E-Mail. Durch die im Quellcode hinterlegten Parameter werden die wesentlichen Inhalte im E-Mail-Programm wie Empfänger, Betreff und Inhalt bereits ausgefüllt. Einsatzzwecke sind z.B. Webseiten, bei denen auf Formulare verzichtet wird und diese alternativ über E-Mails abgewickelt werden. Ein weitere Möglichkeit sind Gewinnspiele oder Newsletteranmeldungen.
Der Mail-Link-Generator erzeugt zunächst das Grundgerüst für einen HTML-Link und füllt dieses Konstrukt anschließend mit den entsprechenden Parametern für den Vorgang zum Aufruf eines E-Mail-Programms und der Vorgabe einer Empfängeradresse (mailto:m.mustermann@musterdomain.de), der Angabe einer Kopie-Empfängeradresse (?cc=cc@musterdomain.de) sowie einer Blindkopie-Empfängeradresse (&bcc=bcc@musterdomain.de). Der Betreff (&subject=Betreff), der Inhalt (&body=Inhalt) sowie die Klasse zur eventuellen HTML-Formatierung ("class="Klasse") werden am Schluss definiert.

 

Welche Funktionen kann ich bei der Generierung eines Mail nutzen?

Bei der Generierung kann ich sowohl einen frei gewählten Betreff sowie einen Inhalt der Nachricht vorgeben, der später beim Anklicken des Links in den E-Mail-Entwurf übernommen wird. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, einen oder mehrere Haupt-Empfänger, Kopie-Empfänger sowie blinde Empfänger vorzugeben. Alle Parameter werden in den HTML-Befehl a href eingebunden, welcher schließlich den Aufruf des Befehls mailto auslöst und somit das lokal installierte E-Mail-Programm öffnet.
Bei der Einbindung des fertig generierten HTML-Codes in den Quellcode der Webseite ist jedoch Vorsicht geboten und es sollte in jedem Fall eine Alternative bzw. ein Hinweis bereitgestellt werden. Da es nicht mehr selbstverständlich ist, ein lokales E-Mail-Programm zu nutzen und stattdessen die privaten E-Mails über den Web-Browser direkt abzurufen, führt auch der Link des Mail-Link-Generators ins Leere bzw. öffnet lokale Installationen, die den Besucher verwirren könnten. Es empfiehlt sich also, den eigentlich geplanten Inhalt der E-Mail als einfache Textdatei als Alternative zu hinterlegen mit dem Hinweis, dass diese Informationen von Besuchern genutzt werden können, welche nicht über einen lokal installiertes und eingerichtetes E-Mail-Programm verfügen.

 



Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos