hilfreiche-tools.de  ⇒ Betriebswirtschaft  ⇒ Meldebestand berechnen

Meldebestand berechnen

Berechnen Sie mit Hilfe unseres Tools den Meldebestand (Bestellpunktbestand). Berechnet wird der Meldebestand wie folgt:
Beschaffungsdauer + Risikodauer x Tagesverbrauch

Der Meldebestand gibt quasi an bei welchem Lagerbestand eine Bestellung ausgelöst werden sollte.

 

Beschaffungsdauer [Tage]  
Risikodauer [Tage]  
Tagesverbrauch  

Der Meldebestand ist eine Kennzahl. Diese hilft dem Unternehmen rechtzeitig Ware nachzubestellen, damit diese im Warenlager nicht ausgeht. Durch den Meldebestand wird garantiert, dass im Lager immer ein Mindestbestand vorhanden ist. Der Mindestbestand ist wiederum eine eigene Kennzahl und muss extra berechnet werden. Der Meldebestand berücksichtigt dabei den Lieferzeitraum und den Mindestbestand und informiert den Einkauf automatisch beim Erreichen dieses Meldebestandes. Der Einkauf kümmert sich daraufhin um die Nachbestellung der Ware. Sobald die Ware im Warenlager eingetroffen ist, entsteht durch den Mindestbestand und die optimale Bestellmenge der Höchstbestand. Da es sich hierbei um Warenreserven handelt, können diese Zahlen nur firmenintern oder anhand von Beispielen berechnet werden.

Die Formel zur Berechnung des Meldebestandes lautet: Beschaffungsdauer in Tage + Risikodauer in Tage * Tagesverbrauch = Meldebestand

Beschaffungsdauer


Als Erstes wird die Wiederbeschaffungsdauer in Tagen eingegeben. Dabei handelt es sich um den kompletten Zeitraum der Beschaffung, also von der Bestellung bis zur Ankunft der Ware im Warenlager. Hat die Ware also eine Lieferzeit von 3 Tagen, liegt auch ihre Beschaffungsdauer aus 3 Tagen.

Risikodauer


Als Nächstes wird die Risikodauer in Tagen angegeben. Hierbei handelt es sich um die Dauer vom Auslösen des Bestellpunktes, bis die Ware ausgeht. Das heißt, wenn der Mindestbestand 50 Stück beträgt und 10 Stück täglich verkauft werden, beträgt die Risikodauer 5 Tage.

Tagesverbrauch


Als Letztes wird der tägliche Verbrauch der Ware angegeben. Dieser ist ein durchschnittlicher Wert und lässt sich berechnen in dem man den Jahresverbrauch durch die Arbeitstage im Jahr dividiert.

Beispiel:


Eine Firma verkauft Taschenlampen. Die Beschaffungsdauer liegt bei 4 Tagen von der Bestellung bis zum Wareneingang.

In diesem Fall liegt der Mindestbestand bei 560 Taschenlampen, da die Risikodauer 7 Tage betragen soll.

Mindestbestand = Anzahl der Tage * Tagesverbrauch.
Mindestbestand = 7 * 80 = 560

Jährlich werden 20.000 Taschenlampen verkauft. Bei 250 Arbeitstagen im Jahr lässt sich dadurch ein täglicher Verbrauch von 80 Taschenlampen berechnen.

Täglicher Verbrauch = Jahresverbrauch / Arbeitstage im Jahr
Täglicher Verbrauch = 20.000 / 250 = 80

Mit diesen Zahlen lässt sich nun der Meldebestand berechnen.

Meldestand = Beschaffungsdauer in Tage + Risikodauer in Tage * Tagesverbrauch
Meldestand = 4 + 7 * 80 = 880

Das heißt, sind durch den Verkauf von Taschenlampen nur noch 880 Taschenlampen im Lager vorhanden, wird der Einkauf informiert. Dieser nimmt dann die Bestellung vor und nach vier Tagen erreicht die Ware das Lager. In diesen vier Tagen sollte der Warenbestand den Mindestbestand von 560 Taschenlampen nicht unterschreiten. Dadurch ist gewährleistet, dass kein Engpass entsteht. Wurde die optimale Menge an Taschenlampen bestellt, liegt im Lager jetzt der Höchstbestand vor.



Entdecken Sie andere interessante Rechner
  • Pultdach Dachfläche berechnenBerechnen Sie hier die Dachfläche eines Pultdachs. Geben Sie dazu die Länge und Breite des Hauses an.

    Die Berechnung erfolgt in 2 Schritten.
    Schritt 1: Länge x Breite = Grundfläche
    Schritt 2: Grundfläche x 1,1 = Dachfläche

    Die Berechnung ist eine grobe Annährung aber praxiserprobt.

  • Sie möchten den "Bildwinkel berechnen" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

  • Was ist der EBIT? Wie wird er berechnet? Geben Sie zur Berechnung des EBITs einfach nur folgende Informationen unten ein: Gesamtergebnis vor Zinsen u. Steuern, die außerordentlichen Erträge, den außerordentlichen Aufwand, die Desinvetitionen sowie den Aufwand aus Desinvestitionen

  • Berechnen Sie schnell und einfach den Deckungsbeitrag 1. Geben Sie hier zu das Eigenkapital und das langfristige Fremdkapital in Euro an.

  • Hier können Sie in nur wenigen Schritten die Arbeitslosenquote berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die Anzahl der Arbeitslosen sowie die Anzahl der Beschäftigen an.

  • Hier können Sie den Acetylenverbrauch beim Schweissen berechnen lassen. Geben Sie hierzu bitte unten das Flaschenfüllvolumen, den Flaschenfülldruck sowie die Druckdifferenz ein.

  • Schnell und einfach in nur wenigen Schritten die Datenmenge digitaler Videodaten berechnen lassen. Hierzu geben Sie bitte unten einfach nur folgende Informationen an: Filmdauer, Höhe und Breite in Pixeln, die Framerate sowie die Farbtiefe.

  • Sie möchten den "Energieverbrauch" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

  • Hier können Sie den Fülldruck eines MAG (Membran-Ausdehnungsgefäßes) berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Vordruck, das Nennvolumen sowie die Wasservorlage ein.

  • Hier können Sie die isotherme Zustandsgleichung nach Boyle und Mariotte berechnen. Sie müssen unten lediglich den Druck, das Ausgangsvolumen sowie das Endvolumen eingeben.

  • Hier können Sie die Bedarfskennzahl einer Einheitswohnung berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die Anzahl der Wohnungen, die Anzahl der Personen sowie den Wärmebedarf der Entnahmestelle an.

  • Was ist überhaupt ein Tetraeder? Die Antwort und viele weiter Infos finden Sie hier. Hier können Sie bequem und einfach die Oberfläche eines Tetraeders berechnen lassen. Geben Sie dazu nur die Seitelänge in cm an. 

  • Wir berechnen für Sie die Leistungsverluste bei Kupferkabel welche abhängig sind von der Länge zum Verbraucher, Kabelquerschnitt, Eingangsspannung und der Gesamtlast.

  • Hier haben Sie die Möglichkeit in nur wenigen Schritten die mechanische Arbeit berechnen zu lassen. Geben Sie dazu unten die Kraft und den zurückgelegten Weg ein.

  • Sie möchten den "Externe Kosten der Energie" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

  • Was steckt hinter dem Faradayschen Gesetz? Hier können Sie es direkt berechnen lassen. Geben Sie dazu die Stromstärke, die Dauer, die Molmasse sowie die Ladung der Ionen an.

  • Berechnen Sie mit unserem kostenlosen Tool die durchschnittliche Lagerdauer. Die durchschnittliche Lagerdauer ist die optimale Bestellmenge dividiert durch den Tagesverbrauch. Sie wird auch abgekürzt mit DD.

  • Hier können Sie in nur wenigen Schritten den Kapitalumschlag berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Umsatz und das Kapital in Euro an.

  • Wie hoch ist die Krankheitsquote. Berechnen Sie bei uns schnell und einfach die Krankheitsquote. Hier zu geben Sie bitte unten die Krankentage und die Sollarbeitstage einer bestimmten Periode ein.

  • Sie möchten den "Abschreibungsanteil" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

  • Lassen Sie sich das Volumen geometrischer Figuren berechnen. Ob Würfel, Quader, Pyramide, Kegel, Zylinder oder Kugel.

  • Berechnen Sie schnell und einfach die Cashflow-Umsatzrate. Hierzu geben sie bitte den Cashflow in Euro sowie den Umsatz in Euro ein.

  • Hier können Sie die Geschwindigkeitsgleichung berechnen lassen. Geben Sie dazu unten einfach die Anfangsstoffmengenkonzentration des Stoffes A, die Reaktionsgeschwindigkeitskonstante sowie die Zeit ein.

  • Berechnen Sie schnell und einfahc den Economic Value Added (EVA). Sie müssen lediglich das Betriebsergebnis, die Steuern und Ihre Kapitalkosten angeben.

  • Hier haben Sie die Möglichkeit kostenlos den Leitwert berechnen zu lassen. Geben Sie einfach nur die Stromstärke und die Spannung an.

  • Einfach und schnell den Investitionsdeckung berechnen lassen. Hierzu ist es lediglich notwendig, dass Sie Abschreibungen auf Sachanlagen, sowie den Sachanlagenzugang- und Abgang angeben.

  • Berechnen Sie bei uns den relevanten Marktanteil. Hierzu geben Sie Ihren eigenen Marktanteil sowie den Marktanteil des Marktführers an.

  • Wie ermittelt man die Bestellmenge (Nettobedarf)?

    Bruttobedarf (Primär-, Sekundör- und Tertiärbedarf)
    ./. Lagerbestand (Buchbestand)
    ./.Werkstattbestand (work in progress)
    ./. Bestellbestand (offene Bestellungen)
    +Vormerkungen (Auftragsbestand)
    --------------------------------------------------------
    = Bestellmenge (Nettobedarf)
     

  • Was steckt hinter dem Energieerhaltungssatz? Geben Sie zur Berechnung einfach unten nur die Summe der kinetischen Energie sowie die Summme der potenziellen Energie an.

  • Hier können Sie den unelastischen Stoß berechnen lassen. Geben Sie dazu unten einfach nur die Masse des Körper 1 und 2 sowie die Geschwindigkeit beider Körper ein.

  • FettverteilungsrechnerNutzen Sie unseren Fettverteilungsrechner und brechnen Sie das Verhältnis zwischen Waist to Hip-Ratio.

  • Hier können Sie schnell und einfach die magnetische Flussdichte berechnen lassen. Geben Sie dazu die Kraft, die Länge des Leiters und die Stromstärke an.

  • Sie möchten den "Wahre Kosten der Energie" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

  • Hier können Sie die Gravitationsfeldstärke berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die Masse, den Abstand zwischen den Massen sowie die Gravitationskonstante an.

  • Hier können Sie die Ionendosis berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Betrag der von der Strahlung in Luft gebildeten elektrischen Ladung sowie die Masse der Luft an.

Das könnte Sie auch interessieren
Hier erfahren Sie mehr über Meldebestand
hartz 4 rechner
EBIT berechnen
Promille
Benzinrechner
EBITDA berechnen
Geschwindigkeit berechnen