hilfreiche-tools.de  ⇒ Berechnung  ⇒ Palladiumpreisrechner

Palladiumpreisrechner

Mit dem Palladiumpreisrechner gelingt es Ihnen, den Materialwert des Palladiums zu berechnen. Dabei handelt es sich um ein chemisches Element, das zu Platinmetallen gehört.

Gewicht
Feinheit
Kurs
Wechselkurs €/$
Stand: 20:56:00 Uhr. Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit der aktuellen Kursdaten.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema

Aufgrund seiner silberweißen Färbung zählt es im Periodensystem zur Nickelgruppe. Der Stoff findet in zahlreichen Gebieten Verwendung. Beispielsweise fungiert er als Katalysator, um chemische Reaktionen zu beschleunigen.

Aus dem Grund verwenden ihn die Hersteller von Ottomotoren als Abgaskatalysator. Das Palladium ersetzt hierbei das kostenintensivere Platin. Des Weiteren finden Sie die Substanz in:

  • Weißgold,
  • medizinischen Instrumenten,
  • Armbanduhren,
  • Zahnersatz
  • und Federn für handelsübliche Füller.

 

Wie funktioniert der Palladiumpreisrechner?

Den Palladiumpreis berechnen Sie mithilfe des kostenfreien Tools. Zunächst steht das Gewicht im Vordergrund. Sie erkennen hierbei zwei Felder, wobei im hinteren die Angabe "Gramm" steht. Auf Wunsch verändern Sie diese in "Kilogramm" oder "Unze". Im Anschluss geben Sie die jeweilige Menge, die Sie berechnen möchten, ein. Weitere Daten, auf die sich der Palladiumpreisrechner bezieht, sind:

  • der Feingehalt,
  • der Kurs
  • und der Wechselkurs.

Der Feingehalt gibt an, wie viel reines Palladium sich in 1.000 Gramm befindet. In der Regel liegt die Zahl bei 925. Berechnen Sie den Wert in Karat, ändern Sie im Rechner lediglich das entsprechende Kästchen.

Beim Kurs entscheiden Sie, ob sie die Angaben in Euro oder Pfund wünschen. Zudem präsentiert Ihnen der Rechner den letzten Kursstand, übernimmt jedoch keine Gewähr für dessen Aktualität. Der Grund besteht darin, dass sich die Preise laufend verändern und demnach Schwankungen unterliegen.

Um Ihnen den Palladiumpreisrechner zu erklären, folgt eine kurze Beispielrechnung. Beispielsweise wünschen Sie zu erfahren, welchen Materialwert zehn Gramm Palladium besitzen. Dazu geben sie in das Feld "Gewicht" die Zahl Zehn ein. Der Feingehalt bleibt bei 925 pro 1.000 Gramm.

Beim Kurs sehen Sie den Wert 498,00 Euro je Unze. Der Wechselkurs liegt bei 1.1001. Anschließend klicken Sie auf den Button "Berechnen". Im weißen Kästchen unterhalb des Rechners steht das Endresultat. Für das Beispiel ergibt sich das Ergebnis: "10 g Palladium mit einer Feinheit von 925 hat einen Materialwert von 148,10€ bzw. $162,93".

 

Welche Bedeutung nimmt der Feingehalt ein?

Um den Palladiumpreis berechnen zu können, spielt die Feinheit eine wesentliche Rolle. Diese erweist sich als Massenanteil eines hochwertigen Edelmetalls in einer Münze, einer Unze oder einem Schmuckstück. Hierbei gilt Promille als Angabe für den Feingehalt. Demnach steht die Feinheit für den 1.000.

Teil des Gesamtgewichts. Vor dem Jahr 1888 bestand die Möglichkeit, diesen Wert in Karat zu berechnen. Entscheiden Sie sich für diese Maßeinheit, stellen Sie sie im entsprechenden Feld um. Vorrangig bei Schmuck und Münzen prägen die Hersteller die Feinheit mit einem Feingehaltsstempel in das Metall. Jedoch stellt dies eine fakultative Maßnahme dar.

Das Eingravieren oder Lasern des Werts ist unzulässig. Bei Palladium existiert der Feingehalt von 925 Promille. Des Weiteren erhalten Sie Produkte, deren Feinheit bei 999, 950 oder 500 liegt. Befindet sich die Substanz in einem elektronischen Bauteil, gibt es selten eine Angabe über den Feingehalt.

Jedoch besteht die Option, die Händlerangaben zu studieren, um den Wert zu ermitteln. Erhalten Sie eine Unze, deren Feinheit 999 Promille beträgt, stellt dies die höchste Reinheit, die Sie im freien Handel erwerben, dar.

Größere Reinheitsgrade fertigen die Fabrikanten ausschließlich mit einem hohen Aufwand. Geben Sie im Palladiumpreisrechner einen Feingehalt von 999 ein, berechnet das Programm für zehn Gramm einen Preis von 159,95 Euro. Das entspricht 175,96 Dollar.

 

Warum erhält der aktuelle Kurs Priorität?

Damit Sie den richtigen Palladiumpreis ermitteln, steht der aktuelle Kurs im Mittelpunkt. Dessen Maßeinheit liegt in der Regel bei Euro pro Unze. Interessieren Sie sich für den internationalen Palladiumpreis, ändern die die Eingabe auf "Dollar je Unze". Nicht in jedem Fall stellt der angegebene Wert den derzeitigen Kurs dar.

Darum steht unter dem Rechner, wann das Programm die letzte Aktualisierung vornahm. Liegt der Zeitpunkt mehrere Stunden zurück, bewährt es sich, den Kurs manuell einzutragen. Zudem Zweck geben Sie den Wert bis zu zwei Stellen hinter dem Komma ein. Dadurch gelingt es Ihnen, eine exakte Preisrechnung zu erstellen.

Benötigen Sie den internationalen Kurs – also die Eingabe in der Einheit Dollar – steht der Wechselkurs im Vordergrund. Dieser zeigt Ihnen, wie viele Euro einem Dollar entsprechen. Auch dieser Wert ist Schwankungen ausgesetzt. Daher lohnt es sich, den aktuellen Wechselkurs beispielsweise auf entsprechenden Suchseiten im Netz nachzuschlagen.

Beim Übertragen der Daten geben die Kunden auf deren Genauigkeit acht. Andernfalls droht ein verfälschter Materialpreis für das Palladium. Nach der Eingabe sämtlicher Zahlen kontrollieren Sie diese besser aufmerksam. Erst danach erfolgt die Berechnung des Preises.

Innerhalb weniger Sekunden erkennen Sie im Abschlussfeld das Resultat. Auf Wunsch drucken sie dieses aus, um beispielsweise bei einem Verkauf eine Preisgrundlage vorzuweisen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dem Preisrechner im sozialen Netzwerk eine Empfehlung auszusprechen. Dazu klicken sie auf den charakteristischen blauen Facebook-Button.

 

Wofür brauchen Sie das Ergebnis?

Vorrang benötigen Sie die Berechnung des Palladiumpreises, um den exakten Wert vorhandener Münzen oder Unzen zu bestimmen. Speziell beim Verkauf der Artikel erhält der Preis einen hohen Stellenwert. Im Internet finden Sie beispielsweise Palladium-Ankaufstellen, zu denen Sie die Münzen senden.

Dabei besteht die Option eines Palladiumschmuckankaufs sowie des Barrenankaufs. Vor dem Einschicken des Edelmetalls bewährt es sich, den Tagespreis zu kontrollieren. Durch diese Maßnahme und das Ermitteln des Materialwerts beugen Sie einer Übervorteilung vor.

Dadurch minimieren Sie das Risiko, die wertvollen Unzen unter Wert zu veräußern. Des Weiteren steht die Berechnung des Palladiumpreises im Vordergrund, wenn Sie sich für den Ankauf einer Unze interessieren. Beispielsweise erhalten Sie in Online-Auktionshäusern oder durch Ihren Bankberater die Möglichkeit, eine Palladiummünze zu erwerben.

Um dem Verkäufer keinen übermäßig hohen Preis zu zahlen, informieren Sie sich im Vorfeld über den Materialwert. Daher besteht die Notwendigkeit, das exakte Gewicht des Produkts in Erfahrung zu bringen. Stehen auf der Münze keine Grammangaben, lesen Sie die Beschreibung aufmerksam durch oder kontaktieren den jeweiligen Anbieter.





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos