hilfreiche-tools.de  ⇒ Berechnung  ⇒ Zeitverschiebung Rechner

Zeitverschiebung Rechner

Sie möchten sich mit dem kostenlosen Zeitverschiebung-Rechner ausrechnen lassen, wie viel die Zeitverschiebung zwischen zwei Orten in der Welt beträgt? Kein Problem! Einfach die beiden Orte eingeben und schon wissen Sie es.

Zeitverschiebung berechnen:

Zeitverschiebung-Rechner: Wie groß ist die zeitliche Differenz?

Vor jedem Fernurlaub ist es das Gleiche: Wenn es in Deutschland morgens ist, kann es im Urlaubsort bereits abends sein. Je nachdem in welche Richtung Sie reisen, kann es auch gestern oder morgen sein. Gleiches gilt, wenn Sie eine Video- oder Telefonkonferenz planen, oder Freunde und Verwandte im Ausland anrufen möchten.

Verwirrend? Nicht mit dem Zeitverschiebungsrechner von Hilfreiche-Tools. Nicht ohne Grund nennt man Zeitverschiebung-Rechner auch Konferenzplaner. Sobald Sie den Unterschied der beiden Zeiten an den Wunschorten kennen, können Sie Ihre Termine dementsprechend planen.

 

So funktioniert der Zeitverschiebung-Rechner

Sie haben zwei Möglichkeiten der Berechnung:

1. Sie die können die aktuelle Uhrzeit bzw. Zeitverschiebung in einer spezifischen Stadt im Vergleich zu Ihrem Ausgangspunkt berechnen lassen
2. Sie können die aktuelle Uhrzeit bzw. Zeitverschiebung in einem Land Ihrer Wahl, in Bezug zu Ihrem Standort berechnen lassen

Ein Beispiel:

Hamburg, Deutschland

Helsinki, Finnland

25. Januar 2017

25. Januar 2017

14:31 Uhr

15:31 Uhr

Zeitunterschied: 1 Stunde

Zeitunterschied: 1 Stunde

UTC + 1 (Winterzeit = Normalzeit)

UTC + 2 (Winterzeit = Normalzeit)

UTC + 2 (Sommerzeitregelung)

UTC + 3 (Sommerzeitregelung)

Der Zeitverschiebungs-Rechner zeigt Ihnen nicht nur die Zeitverschiebung, sondern auch die ermittelten Zeitzonen und aktuellen Daten.

 

Was sind Zeitzonen und warum gibt es Zeitverschiebungen?

Weltweit gibt es 24 Zeitzonen und jedes Land kann/konnte selbst bestimmen, welcher es angehören will. Kein Wunder also, dass Zeitzonenrechner zu den beliebtesten Tools im Internet gehören.

Gründe für die Wahl sind meistens geografische Nähen oder politische Differenzen. Direkt benachbarte Zeitzonen haben meistens einen Zeitzonenunterschied von einer Stunde: westlich -1 und östlich +1. Einige Länder, darunter auch Deutschland, haben auch die Winter- und Sommerzeit eingeführt. Durch diese zweite Zeit kann es innerhalb einer Zeitzone einen Zeitunterschied geben. In einem Land, wie beispielsweise China oder den USA, können auch aufgrund der enormen Größe auch mehrere Zeitzonen gelten.

Früher wurde die Abkürzung GMT für die Weltzeit benutzt. GMT steht für „Greenwich Mean Time“, da die Basisuhrzeit in dem Londoner Stadtteil Greenwich gemessen wurde. Dies war alles andere als genau, weshalb bereits in den 70ern die GMT von der UTC abgelöst wurde. UTC steht für  „Universal Time Coordinates“ und orientiert sich an der internationalen Atomuhrzeit der Weltzeituhr.

 

A. m. und p. m.

Die Abkürzungen „a. m.“ und „p. m.“ stehen für „ante meridiem“ (Mitternacht bis Mittag) oder „post meridiem“ (Mittag bis Mitternacht). 9 Uhr morgens ist beispielsweise 9 a. m. und 21 Uhr abends ist 9 p. m. Um Verwechslungen zwischen Mittag und Mitternacht vorzubeugen, wird bei 12:00 Uhr anstatt „a. m.“ oder „p. m.“ ein „midnight“ oder „noon“ hinzufügt

 

Normalzeit/Winterzeit-, Sommerzeit- und NATO-Zeitzonen

Jede Abweichung von der UTC wird mit „-“ oder „+“ angegeben. Wenn zwei Werte auftauchen, handelt es sich um Sommer- und Winterzeit (Zeitumstellung). NATO-Zeitzonen-Abkürzungen werden auch als „Date Time Group“, kurz: DTG, bezeichnet und sind u. a. bei Militäreinsätzen, bei der Schifffahrt und im Luftverkehr im Gebrauch.

Alle 24 Zeitzonen im Überblick:

Zeitzone UTC+/-

Abk.

Bezeichnung

Locations

UTC−12h (NATO: Yankee)

IDLW
 

International Date Line West

Bakerinse, Howlandinsel

UTC−11h (NATO: X-Ray)

 

 

Amerikanisch-Samoa, Midwayinseln, Niue

UTC−10h (NATO: Whiskey)

 

HAST

Hawaii-Aleutian Standard Time

Cookinseln, Französisch-Polynesien, USA: Teile von Alaska (UTC−9h Sommerzeit), Hawaii

UTC−9h 30min

 

 

Französisch-Polynesien (teilweise)

UTC−9h (NATO: Victor)

Sommerzeit: UTC−8h

AKST

YST

Alaska Standard Time

Yukon Standard Time

Teile von Französisch-Polynesien, USA:

Teile von Alaska

UTC−8h (NATO: Uniform)

Sommerzeit: UTC−7h

PST

PT

Pacific Standard Time, Pacific Time

Kanada: Teile von British Columbia, Nordwest-Territorien sowie Yukon, Mexiko: Baja California, USA: Kalifornien, Teile von Idaho und Oregon wie auch Nevada und Washington

UTC−7h (NATO: Tango)

Sommerzeit: UTC−6h

MST

Mountain Standard Time

Kanada: Alberta, Teile von British Columbia, der Nordwest-Territorien, Nunavut,

Saskatchewan, sowie Mexiko:

Baja California Sur, Sonora, Sinaloa, Nayarit,

Chihuahua, USA: Teile von Arizona, Idaho, Kansas, Nebraska, North Dakota, Oregon, South Dakota und Texas sowie

Colorado, Montana, New Mexico, Utah und Wyoming

UTC−6h (NATO: Sierra)

Sommerzeit: UTC−5h

CST

Central Standard Time

Belize, Chile: Osterinsel, Costa Rica, Ecuador: Galápagos-Inseln, El Salvador, Guatemala

Honduras, Kanada:

Manitoba und Teile von

Nunavut, Ontario, Saskatchewan sowie große Teile von Mexiko:

Mexiko-Stadt, Veracruz,

Guerrero, Quintana Roo,

Nicaragua. Die USA: Alabama, Arkansas, Illinois, Iowa, Louisiana, Minnesota, Mississippi, Missouri, Oklahoma, Wisconsin sowie Teile von Florida, Indiana,

Kansas, Kentucky, Nebraska, North Dakota, South Dakota,

Tennessee und Texas

UTC−5h (NATO: Romeo)

Sommerzeit: UTC−4h

EST

Eastern Standard Time

Bahamas, Ecuador

(außer dem Galápagos-Archipel), Haiti, Jamaika

Kanada: Kaimaninseln

Kolumbien, Kuba, Panama und Peru sowie Teile von Nunavut, Ontario und Québec. Die USA: Connecticut, Delaware, Georgia, Maine, Maryland, Massachusetts, Michigan, New Hampshire, New Jersey,

New York, North Carolina, Ohio, Pennsylvania, Rhode Island, South Carolina, Vermont, Virginia, Washington D.C. und West Virginia sowie Teile von Florida, Indiana, Kentucky und

Tennessee

UTC−4h (NATO: Quebec)

Sommerzeit: UTC−3h

AST

Atlantic Standard Time

Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba Barbados, Bermuda, Bonaire, Bolivien, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Falklandinseln

Grenada, Guadeloupe

Guyana und die Jungferninseln sowie Teile von Brasilien und Grönland. Desweiteren Kanada: New Brunswick, Nova Scotia, Prince Edward Island, Martinique, Paraguay, Puerto Rico, Saba, St. Kitts und Nevis, St. Lucia

Sint Eustatius, Saint-Martin, Trinidad und Tobago und Venezuela sowie Teile von Neufundland und Labrador und Québec

UTC−3h 30min

Sommerzeit: UTC−2h 30min

NST

Newfoundland Standard Time

Kanada: Teile von Neufundland und Labrador

UTC−3h (NATO: Papa)

 

 

Argentinien, Chile (außer der Osterinsel),

Französisch-Guayana, Miquelon, Surinam und Uruguay sowie Teile von Brasilien, Grönland, Saint-Pierre und Miquelon

UTC−2h (NATO: Oscar)

 

 

Teile von Brasilien

UTC−1h (NATO: November)

 

 

Kap Verde, Teile von Grönland sowie Portugal: Azoren

UTC (NATO: Zulu)

Sommerzeit: UTC+1h

WET

West European Time

Antarktis, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Färöer, Gambia, Ghana, Guernsey, Guinea, Guinea-Bissau, Irland, Island, Isle of Man, Jersey, Liberia, Mali, Marokko, Mauretanien,

Portugal (außer Azoren),

São Tomé und Príncipe, Senegal, Sierra Leone,

Spanien: Kanarische Inseln, Togo,

Vereinigtes Königreich (nur Mutterland), die internationale Raumstation (ISS) und Teile von Grönland

UTC+1h (NATO: Alfa)

Sommerzeit: UTC+2h

CET

Central European Time

Algerien, Albanien, Andorra, Angola,

Äquatorialguinea, Belgien, Benin, Bosnien und Herzegowina, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Gabun

Gibraltar, Italien,

Kamerun, Demokratische Republik Kongo:

Bandundu, Bas-Congo, Équateur, Kinshasa, Kongo. Republik

Kosovo, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta,

Mazedonien, Monaco, Montenegro, Mosambik, die Niederlande, Niger

Nigeria, Norwegen,

Österreich, Polen, Ruanda, San Marino, Serbien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer den Kanarischen Inseln), Tschad, Tschechien und Tunesien

UTC+2h (NATO: Bravo)

Sommerzeit: UTC+3h

EET

East European Time

Ägypten, Botswana

Bulgarien, Burundi, Estland, Finnland, Griechenland, Israel, Jordanien, Demokratische Republik Kongo: Kasai-Occidental, Kasai-Oriental, Katanga, Maniema, Nord-Kivu, Orientale

Sud-Kivu, Lesotho, Lettland, Libanon, Libyen, Litauen, Malawi, Moldawien,

Mosambik, Namibia,

Ruanda, Rumänien,

Russland: Oblast, Kaliningrad, Sambia,

Simbabwe, Südafrika

Sudan, Südsudan, Swasiland, Syrien,

Ukraine und Zypern

UTC+3h (NATO: Charlie)

BT

Baghdad Time

Äthiopien, Bahrain, Dschibuti, Eritrea,

Irak, Jemen, Kenia,

Komoren, Kuwait,

Madagaskar, Katar,

Der europäische Teil Russlands und alle Bahnhöfe: Moskau, Sankt Petersburg, Republik Adygeja,

Republik Dagestan, Republik Inguschetien, Republik Kabardino-Balkarien, Republik Kalmückien, Republik Karatschai-Tscherkessien, Republik Karelien, Republik Komi, Republik Mari El, Republik Mordwinien, Republik Nordossetien,

Republik Tatarstan, Republik Tschetschenien, Republik Tschuwaschien,

Region Krasnodar, Region Stawropol, Oblast Archangelsk, Oblast Belgorod, Oblast Brjansk, Oblast Iwanowo, Oblast Jaroslawl, Oblast Kaluga, Oblast Kirow,

Oblast Kostroma, Oblast Kursk, Oblast Leningrad, Oblast Lipezk, Oblast Moskau, Oblast Murmansk, Oblast Nischni Nowgorod, Oblast Nowgorod, Oblast Orjol, Oblast Pensa, Oblast Pskow, Oblast Rjasan, Oblast Rostow, Oblast Saratow, Oblast Smolensk, Oblast Tambow, Oblast Tula, Oblast Twer, Oblast Wladimir, Oblast Wolgograd, Oblast Wologda, Oblast Woronesch, Autonomer Kreis der Nenzen, Halbinsel Krim, Saudi-Arabien, Somalia, Tansania, Türkei, Uganda und Weißrussland

UTC+3h 30min

Sommerzeit: UTC+4h 30min

IRT

Iran Time

Iran

UTC+4h (NATO: Delta)

 

 

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Mauritius, Oman, Réunion, Russland: Oblast Samara, Udmurtien, Oblast Astrachan, Oblast Uljanowsk, Seychellen, Vereinigte Arabische Emirate

UTC+4h 30min

 

 

Afghanistan

UTC+5h (NATO: Echo)

 

 

Kasachstan: Aqtöbe, Atyrau, Mangghystau, Westkasachstan, Malediven, Pakistan

Russland: Republik Baschkortostan, Region Perm, Oblast Kurgan, Oblast Orenburg, Oblast Swerdlowsk, Oblast Tjumen, Oblast Tscheljabinsk,

Autonomer Kreis der Chanten und Mansen, Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen, Tadschikistan, Turkmenistan und

Usbekistan

UTC+5h 30min

IST

Indian Standard Time

Indien und Sri Lanka

UTC+5h 45min

 

 

Nepal

UTC+6h (NATO: Foxtrot)

 

 

Bangladesch, Bhutan, Kasachstan:

Almaty, Aqmola, Nordkasachstan, Ostkasachstan, Pawlodar, Qaraghandy, Qostanai, Qysylorda

Schambyl, Südkasachstan, Kirgisistan, Russland:

Oblast und Omsk

UTC+6h 30min

 

 

Kokosinseln und Myanmar

UTC+7h (NATO: Golf)

ICT

Indochina Time

Teile von Indonesien, ganz Kambodscha, Laos, Teile der Mongolei, Russland: Republik Chakassien, Republik Tuwa, Region Krasnojarsk, Oblast Kemerowo, Republik Altai, Region Altai, Oblast Tomsk, Oblast Nowosibirsk, Thailand und Vietnam

UTC+8h (NATO: Hotel)

CNST

China Standard Time

Western Australia, Brunei, Indonesien, Malaysia, Mongolei, Philippinen, Republik China (Taiwan), Russland: Republik Burjatien

Oblast Irkutsk, Singapur und die Volksrepublik China einschließlich Hongkong und Macau

UTC+8h 30min

 

 

Nordkorea

UTC+9h (NATO: India)

JST

Japan/Korea Standard Time

Teile von Indonesien und der Mongolei

sowie ganz Japan, Osttimor, Palau, Russland: Republik Sacha (Jakutien), Oblast Amur, Region Transbaikalien und Südkorea

UTC+9h 30min

Sommerzeit: UTC+10h 30min

ACST

Australian Central Standard Time

Australien: Northern Territory und South Australia

UTC+10h (NATO: Kilo)

AEST

Australian Eastern Standard Time

Australien: Queensland, New South Wales, Victoria,

Tasmanien,

Australian Capital, Territory, Mikronesien: Chuuk,

Yap, Papua-Neuguinea, Russland: Republik Sacha (Jakutien),

Region Chabarowsk, Region Primorje, Jüdische Autonome Oblast, Außengebiete der USA: Guam und die nördliche Marianen

UTC+10h 30min

 

 

Australien: Lord-Howe-Insel

UTC+11h (NATO: Lima)

NFT

Norfolk Time

Australien: Norfolkinsel, Mikronesien: Kosrae, Pohnpei, Neukaledonien, Russland: Oblast Magadan, Republik Sacha (Jakutien), Oblast Sachalin, Salomonen und Vanuatu

UTC+12h (NATO: Mike)

Sommerzeit: UTC+13h

IDLE

International Date Line East

Eniwetok, Fidschi, Frankreich: Wallis und Futuna, Kiribati:

Banaba, Gilbertinseln, Kwajalein, Marshallinseln, Nauru, Russland:

Region Kamtschatka, Tschukotka, Tuvalu, USA: Wake und Teile von Neuseeland

UTC+12h 45min

Sommerzeit: UTC+13h 45min

 

 

Chatham-Inseln (Neuseeland)

UTC+13h

 

 

Tonga und Teile von Kiribati

UTC+14h

 

 

Teile von Kiribati

 

Wichtig: Der Zeitverschiebung-Rechner von Hilfreiche-Tools ist eine reine Orientierungshilfe. Alle Ergebnisse sowie alle in diesem Artikel enthaltenen Informationen haben wir zwar gründlich recherchiert, aber wir erheben keinerlei Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Diese Berechnung ist nur für Ihre Informationszwecke gedacht. Wir beantworten gerne Fragen zum Zeitverschiebung-Rechner, übernehmen jedoch keinerlei Haftung, Verantwortung und Gewährleistung für die Ergebnisse.





Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos