hilfreiche-tools.de  ⇒ Biologie  ⇒ Sauerstoffdefizit berechnen

Sauerstoffdefizit berechnen

Hier können Sie den Sauerstoffdefizit berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Sauerstoffgehalt sowie den theoretischen Sauerstoffsättigungswert ein.

Sauerstoffgehalt [mg/l]  
Theoretischer Sauerstoffsättigungswert [mg/l]  

Die Berechnung des Sauerstoffdefizits


Welche Ursachen hat ein Sauerstoffdefizit und wie wird es berechnet? Wozu benötigt man diese Berechnung in der Praxis. Diese Fragen soll der folgende Artikel beantworten und dabei ein nützliches Tool zur Berechnung vorstellen und erklären.
Zunächst erscheint die Definition sinnvoll um einen ersten Überblick zu erhalten. So definiert sich das Sauerstoffdefizit wie folgt: "Das Sauerstoffdefizit ist der Fehlbetrag an Sauerstoff im Wasser gegenüber der Sauerstoffsättigung. Für die Sauerstoffsättigung existieren einige Richtwerte.
Die theoretische Sauerstoffsättigung ist abhängig von der Wassertemperatur und vom Salzgehalt des Gewässers. Außerdem spielt der Luftdruck eine Rolle.

Folgende Beispiele lassen sich finden. Die 100%ige Sättigung bei Normaldruck in Süßwassergewässern beträgt 14,6 mg pro Liter. Steigt die Temperatur bei gleichbleibenden Druck, dann sinkt der Wert der 100%igen Sättigung auf 9,1mg/l. Steigende Temperaturen sorgen also dafür, dass der theoretische Sättigungswert sinkt.

Die Sauerstoffsättigung des Wassers dient dazu, die Gewässergüterklasse festzulegen. Durch Gewässergüteklassen wird die Belastung eines fließenden Gewässers angegeben. Zu unterscheiden sind fünf Gewässergüteklassen. Die Sakla reicht von unbelasteten Gewässern (Güterklasse I )bis hin zu ökologisch zerstörten Gewässern (Güteklasse V).
Unbelastete Gewässer besitzen einen Sauerstoffgehalt von ca 95 -105%.

Die Berechnung des Sauerstoffdefizits

Auf der Webseite Hilfreiche-Tools.de kann man das Sauerstoffdefizit ganz einfach berechnen. Dazu wählt man den Reiter alle Rechner aus und klickt dort auf das Fachgebiet Biologie. Anschließend wählt man den Rechner "Sauerstoffdefizit berechnen" aus.

Welche Angaben sind nötig?

Zur Berechnung des Sauerstoffdefizits benötigt man den Sauerstoffgehalt. Dieser wird in mg/l angeben. Zusätzlich benötigt man den theoretischen Sauerstoffsättigungswert. Dieser wird ebenfalls in mg/l angegeben

Ein Praxisbeispiel

Gegeben ist in unserem Beispiel ein theoretischer Sättigungswert von 14,6 mg pro liter. Des Weiteren ist ein Sauerstoffgehalt von 5,3 mg/l gegeben. Diese Werte gibt man nun in den Rechner ein, um den Sauerstoffdefizit zu berechnen. Anschließend klickt man auf den Knopf berechnen.
Als Lösung erhält man, dass das Sauerstoffdefizit 9,30 mg/l beträgt. Dieses Ergebnis kann nun auch ausgedruckt werden. Dazu klickt man auf den Button "drucken".

Fazit

Der Rechner ist ein nützliches Werkzeug um schnell und einfach das Sauerstoffdefizit zu berechnen. So kann man eigene Berechnungen sehr einfach überprüfen. Wer den Rechner über den angegeben Weg nicht findet, der kann auch den folgenden Link verwenden: https://www.hilfreiche-tools.de/biologie/sauerstoffdefizit-berechnen.html




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos