hilfreiche-tools.de  ⇒ Elektrik  ⇒ Gesamtwiderstand bei Parallelschaltung

Gesamtwiderstand bei Parallelschaltung

Hier können Sie den Gesamtwiderstand bei Parallelschaltung berechnen lassen. Geben Sie dazu unten den Widerstand 1 und den Widerstand 2 ein.

Widerstand 1 [Ω]  
Widerstand 2 [Ω]  

Wer sich mit Elektrotechnik und Schaltungen beschäftigt, wird schnell mit Begriffen wie Reihen- und Parallelschaltung konfrontiert. Während sich der Strom bei einer Reihenschaltung der Strom in Reihe verteilt, erfolgt die Stromversorgung bei einer Parallelschaltung über mehrere Wege. Da der Strom bei einer Parallelschaltung aufeinandertrifft, kommt es zu sogenannten Widerständen. Die Stärke dieser Widerstände kann man in einem Gesamtwiderstand bestimmen. Wer die Gesamtwiderstände bei einer Parallelschaltung berechnen möchte, sollte Wissen, das grundsätzlich bei jedem Widerstand die gleiche Spannung vorhanden ist. Wenn also am Punkt A eine Spannung von 220V anliegt, ist diese beim Punkt B und C ebenfalls gleich. Bei einer Reihenschaltung wäre dies nicht der Fall. Es gibt somit keine Widerstände mit unterschiedlichen Spannungen.

Formel zur Berechnung der Gesamtwiderstände


Will man den Widerstand berechnen, nimmt man zur Berechnung folgende Rechnung: RGES: R1 xR2 - R1 + R2. Das R steht bei der Berechnung hierbei für die Widerstände, das REGES steht hierbei für den Gesamtwert der Widerstände. Wobei man diese Formel je nach Anzahl der Widerstände, die Formel beliebig erweitern kann, zum Beispiel R3, R4 usw.. Nehmen wir jetzt an das bei R1 ein Wert von 100 Ohm anliegt und bei R2 einen Wert von 200 Ohm, ergibt sich folgende Rechnung: REGS: 100 x 200 = 20000 - 100 + 200 = 300 im nächsten Schritt werden jetzt die 20000 : 300 = 66.67 Ohm. Der Gesamtwiderstand in der Parallelschaltung beträgt somit 66.67 Ohm.

So kann man die Gesamtwiderstände schnell ausrechnen


Die Gesamtwiderstände einer Parallelschaltung kann man nicht nur mit Hilfe der Formel auf einem Blatt Papier ausrechnen, sondern auch mit einem Onlinetool. Damit man mit diesem Onlinetool die Berechnung durchführen kann, muss man lediglich die zwei Felder der Eingabemaske ausfüllen. Konkret muss man den Wert des ersten und den Wert des zweiten Widerstands eintragen. Anhand dieser zwei Werte erfolgt dann die Berechnung der Gesamtwiderstände. Das Ergebnis der Berechnung der Gesamtwiderstände erhält man automatisch innerhalb von wenigen Sekunden.

Aufbewahren vom Ergebnis durch Ausdrucken


Nach der Ausrechnung der Gesamtwiderstände bei einer Parallelschaltung, kann man diese Berechnung sich auch ausdrucken lassen. So kann man seine Berechnung in einem Ordner abheften und kann jederzeit die Berechnung der Gesamtwiderstände bei einer Parallelschaltung nachvollziehen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos