hilfreiche-tools.de  ⇒ Finanzen  ⇒ Kapitalsverminderung vorschüssig durch Raten berechnen

Kapitalsverminderung vorschüssig durch Raten berechnen

Berechnen Sie hier die Kapitalsverminderung vorschüssig durch Raten. Geben Sie dazu unten einfach das Grundkapital, den Zinssatz per annum, die jährliche Einzahlungsrate sowie die Laufzeit in Jahren an.

K=Kapital
q=Zinsfaktor = 1+ p/100
n=Anzahl der JahreKapitalminderung durch Raten - vorschüssig

Grundkapital [Euro]  
Zinssatz per annum [%]  
jähliche Abhebungsrate [Euro]  
Laufzeit in Jahre  

Möchten Sie Ihre Kapitalsverminderung ausrechnen, das heißt, wie viel Geld Sie weniger haben, wenn Sie von dem anzusparenden Geld regelmäßig etwas nutzen? Um dies genau ausrechnen zu können und Sie dann dementsprechend Entscheidungen treffen können, nutzen Sie den Kapitalsverminderung-Rechner. Um die genaue Summe zu errechnen, bedarf es nur ein paar weniger Schritte. Die Angaben sollten aber genau sein, damit Sie bei der Berechnung auch das richtige Ergebnis erzielen. Den Rechner finden Sie schnell und problemlos im Internet und er bietet Ihnen eine sehr einfache Bedienung. Innerhalb weniger Sekunden haben Sie das Ergebnis vorliegen.

Nutzen können Sie das Ergebnis für Ihre Bank oder einfach nur für die eigenen Unterlagen, so haben Sie immer einen Anhaltspunkt zur Hand, wenn es einmal Probleme geben sollte. Stehen Veränderungen ins Haus, haben Sie jederzeit die Möglichkeit diesen Rechner wieder zu nutzen. So haben Sie immer die neuesten Berechnungen vorliegen und können dementsprechend handeln.

Schritt 1. Tragen Sie den Betrag ein, den Sie als Grundkapital zur Verfügung haben. Es sollte aber der komplette Betrag sein und nicht ein ungefährer Wert. Nur so bekommen Sie auch den effektiven Betrag im Endergebnis angezeigt. Geben Sie den Betrag im nebenstehenden Eingabefeld ein. So haben Sie schon den ersten Schritt zu Ihrem Ergebnis gemacht.

Schritt 2. Unter dem Grundkapital tragen Sie bitte den Zinssatz per anum ein. Dieser ist wichtig, damit Sie ein effektives Ergebnis erlangen können. Wie der Zinssatz genau eingetragen wird, sehen Sie im unten aufgeführten Beispiel. Wenn Sie sich über die Höhe nicht genau im Klaren sind, können Sie vorab in Ihren Unterlagen der Bank nachsehen, worin der Zinssatz vermerkt sein müsste oder Sie fragen bei Ihrer Hausbank nach. Dort werden Sie umgehend Auskunft über den für Sie gültigen Zinssatz erhalten.

Schritt 3. In dem angegebenen Feld unter dem Zinssatz tragen Sie bitte die Summe der jährlichen Abhebungsrate ein, welche Sie regelmäßig von dem ersparten Geld nutzen. Diese wird dann von dem zu errechnenden Betrag automatisch abgezogen. So erhalten Sie eine effektive Auskunft über den Betrag, der Ihnen nach dem Abzug übrig bleibt. Mit dieser Berechnung wissen Sie genau, mit welcher Summe Sie später bei der Auszahlung des angesparten Geldes zu rechnen haben.

Schritt 4. In dem vierten Feld unter der jährlichen Abhebungsrate sehen Sie das Feld mit der Laufzeit. Hier müssen Sie die ausgemachte Laufzeit eintragen, damit diese zur Berechnung für die Zinsen genutzt werden kann, da sich das Ergebnis über die Jahre der angelegten Summe und der Zinsen berechnet.

Haben Sie nun alle Felder ausgefüllt, sehen Sie unter den ausgefüllten Feldern ein großes Feld. In diesem werden Sie dann die von dem Kapitalsverminderung-Rechner berechnete Summe sehen, wenn Sie auf den Button "Berechnen" geklickt haben. Nur wenige Sekunden dauert es, bis Sie Ihr persönliches Ergebnis erhalten. Benötigen Sie diese Angaben für Ihre Unterlagen für die Bank, dann steht Ihnen der Drucker zur Verfügung, mit dem Sie das Ergebnis ausdrucken und dieses Ihren Unterlagen beifügen können. So haben Sie für alle Fälle das Ergebnis immer griffbereit. Im nachfolgenden Beispiel können Sie sich ansehen, wie der Rechner bedient wird. Beispiel:

Angaben zur Berechnung Eingabefeld


Grundkapital 25000
Zinssatz per anum [%] 5+p/100
Jährliche Abhebungssumme 1000
Laufzeit in Jahren 8

Ergebnis


Das Kapital beträgt nach 8 Jahren: 26.909,82 Euro

So sieht dann das Ergebnis aus, wenn Sie alle Schritte der Reihe nach durchgeführt haben. Natürlich nur mit den Angaben Ihrer persönlichen Eingaben. Achten Sie aber darauf, dass der Zinssatz so eingegeben wird, wie sie es in dem Beispiel sehen. Die 5 steht in diesem Beispiel für die Höhe der Zinsen. Hier sollte dann aber Ihr Zinssatz eingetragen werden. So haben sie ein effektives Ergebnis für Ihre vorschüssige Kapitalsverminderung.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos