hilfreiche-tools.de  ⇒ Haus & Garten  ⇒ Mischwasser Masse warm berechnen

Mischwasser Masse warm berechnen

Hier können Sie die Mischwasser Masse (warm) berechnen lassen. Geben Sie dazu unten die Mischtemperatur, die Masse Kaltwasser, die Temperatur warm sowie die Temperatur kalt ein.

Mischtemperatur [oC]  
Masse Kaltwasser [kg]  
Temperatur warm [oC]  
Temperatur kalt [oC]  

Der Begriff Mischwasser stammt aus dem Heizungs und Sanitärbau. Er beschreibt das Zusammenführen von kaltem und warmem Wasser über die Mischbatterie in unseren Wasserhähnen. Um die Bedeutung dieses Begriffes und der notwendigen Berechnung zu verstehen, müssen wir uns veranschaulichen, wie ein Ein- oder Mehrfamilienhaus in Bezug auf die Warmwasserversorgung aufgebaut ist. Insbesondere bei Mehrfamilienhäusern spielt das Mischungsverhältnis eine bedeutende Rolle, da im Idealfalle zu jeder Zeit gewährleistet sein muss, daß alle Parteien eine bestimmte Menge an Warmwasser zur Verfügung haben.

Dabei spielt natürlich auch die Temperatur des Heißwassers eine Rolle. Ist diese Temperatur besonders hoch, muss um Warmwasser zu erhalten, weniger davon eingefüllt werden. Im Warmwasser-Konzept eines Hauses spielt der Behälter für das Warmwasser eine wichtige Rolle. Hier ist im Normalfall das komplette heiße Wasser für das Haus gespeichert und wird bei Bedarf aufgefüllt. Der Bedarf entsteht dann, wenn der Hahn für Heißwasser aufgedreht wird. Wird eine größere Menge an Heißwasser benötigt, etwa beim Duschen oder beim Befüllen der Badewanne, wird mehr Heißwasser in kürzester Zeit benötigt, als die Heizung in dieser Zeit nachliefern kann.

Daher besteht der Bedarf eines Vorrates. Dieser Vorrat ist in Form des bereits erwähnten Wärmebehälters gegeben. Wichtig ist nun an dieser Stelle zu wissen, wie hoch der Bedarf sein kann. Bei einem Einfamilienwohnhaus ist das relativ einfach, da hier die Menge an Verbrauchsstellen, wie Duschen oder Badewannen überschaubar ist. Meist wird hier mit pauschal vorgegebenen Mengen (zum Beispiel 300l) gerechnet. Ganz anders verhält es sich jedoch in einem Mietshaus, in dem mehrere Parteien wohnen. Wer einmal zur Miete gewohnt hat, wird sicherlich festgestellt haben, daß unter Umständen beim Duschen die Wassertemperatur nicht gleich bleibt.

Das liegt daran, daß zur selben Zeit auch andere Entnahmestellen aktiviert (Wasserhahn wird aufgedreht) oder deaktiviert (Wasserhahn wird zugedreht) werden. Wenn jemand anders zur gleichen Zeit Heißwasser entnimmt, so sinkt die Temperatur des Duschwassers, während sie steigt, wenn zeitgleich irgendwo im Haus der Heißwasserhahn zugedreht wird. Bedenken wir weiterhin, daß es Stoßzeiten gibt, wie etwa das morgendliche Duschen vor der Arbeit oder der Schule, dann wird klar, daß es wichtig ist, den Bedarf an Heißwasser ermitteln zu können.

Berechnung


Bei der Berechnung der Mischwasser Masse warm benötigen wir mehrere Zahlen. Zum Einen benötigen wir die Menge an verwendetem Kaltwasser als Bezugsgröße für die zuzuführende Menge an Warmwasser. Weiterhin benötigen wir die Temperaturen des heißen Wassers, des kalten Wassers, sowie die Temperatur des Wassers wenn beides zusammen gemischt wird. Anhand eines konkreten und simplen Beispieles soll dies einmal erklärt werden. Angenommen, jemand möchte seine Badewanne mit angenehm warmem Wasser befüllen. Dazu läßt er zunächst einmal 50 Liter kalten Wassers einlaufen. Das kalte Wasser hat eine Temperatur von 15 Grad. Das zuzuführende Heißwassser verläßt den Boiler mit 75 Grad. Der Badende möchte gerne eine Temperatur von exakt 38 Grad erreichen. Wieviel warmes Wasser benötigt er hierfür?

Um den Bedarf an Warmwasser zu berechnen, müssen wir eine etwas komplexere Formel anwenden: Wir subtrahieren die Gradzahl des Heißwassers von der Gradzahl des Mischwassers und erhalten den Faktor, um den sich die Menge des Wassers erhöht. Diese Zahl ist gleich der Summe aus Temperatur Mischwasser mal Menge Kaltwasser plus Temperatur Kaltwasser mal Menge Kaltwasser. In Zahlen ausgedrückt sieht das so aus:

38x-75x=-38*50+15*50. Wenn wir jetzt nach X auflösen, erhalten wir die Zahl 31,081011. Diese Zahl ist die Masse des benötigten Heißwassers.

Benutzung des Online Rechners


Um den Online Rechner, der uns die Dinge vereinfacht, zu benutzen, geben wir die erforderlichen Werte in die dafür vorgesehenen Felder ein. Im oberen Feld wird die zu erzielende Mischtemperatur eingegeben. Im darunter befindlichen Feld die Masse an Kaltwasser in kg. Bekanntermaßen wiegt ein Liter Wasser genau ein Kilo, es ist in diesem Falle also unerheblich, welche Maßeinheit wir verwenden. Als nächstes ist die Temperatur des Heißwassers einzugeben und zum guten Schluss die Temperatur des kalten Wassers.

Nach betätigen der Schaltfläche "Berechnen" wird das Ergebnis im Lösungsfeld angezeigt. Des Ergebnis ist bis auf 4 Nachkommastellen genau und wird in kg angegeben. Dabei könnte hier auch Liter stehen, da dies ja bei Wasser gleich ist.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos