hilfreiche-tools.de  ⇒ Optik  ⇒ Lichtstärke berechnen
Lichtstärke

Lichtstärke berechnen

Sie möchten den "Lichtstärke berechnen" berechnen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig, geben Sie unten die gewünschten Informationen an.

Lichtstärke [Cd]  
Beleuchtete Fläche [m2]  

Wenn Sie eine Lichtstärke berechnen müssen, dann ist dieser Rechner genau richtig. Sie müssen sich keine schweren Formeln merken, sondern nur die beiden gewünschten Informationen eintragen. In wenigen Sekunden wird das richtige Ergebnis angezeigt.

Die Berechnung der Lichtstärke

Für die Berechnung der Lichtstärke tragen Sie zuerst die "Lichtstärke Cd" in das nebenstehende Feld ein, hier: 100. Jetzt geben Sie die "beleuchtete Fläche in m² ein, zum Beispiel: 12. Wenn Sie jetzt auf den Button "Berechnen" drücken, erscheint im großen Feld in der Mitte sofort das richtige Ergebnis. In der Beispielrechnung ist das: Die Leuchtdichte beträgt 8,33 Cd/m2. In wenigen Sekunden haben sie somit die Leuchtdichte für eine bestimmte Räumlichkeit ermittelt. Der Rechner erspart Ihnen das eingeben von Formeln und liefert Ihnen jederzeit schnell das Ergebnis.

Bedeutung einer Lichtstärke

Eine Lichtstärke ist eine Art Strahlungsleistung einer bestimmten Lichtquelle für einen Raumwinkel. Dieser ist mit einer spektralen Hellempfindlichkeit eines Auges gewichtet. Eine Lichtstärke ist dementsprechend ein Lichtstrom für einen Raumwinkel und eine photometrische Art der Strahlungsintensität. Eine Lichtstärke ist also der in eine Richtung abgestrahlte Lichtstrom, da eine Lichtquelle ihr Licht nicht gleichzeitig in alle Richtungen abstrahlen kann. Um die Stärke des Lichtes zu messen, muss der Raumwinkel des Lichtes bekannt sein. Wenn eine Lichtstärke über den Raumwinkel in Steradiant in Candela gemessen wird, wird der Lichtstrom in Lumen berechnet. Für andere Messorte außerhalb der photometrischen Grenzentfernung wird die angegebene Lichtstärke mit der Beleuchtungsstärke Lux angegeben. Die Lichtstärke ist immer eine Basisgröße in dem SI-Einheitensystem. Da die Stärke eine Eigenschaft der Lichtquelle ist, hängt sie nicht vom Abstand eines Betrachters ab. Sie bezeichnet immer den Lichtstromteil, der pro Raumwinkel emittiert wird. Bereits seit 1979 wird auf die abgeleitete Einheit Watt die Einheit Candela zurückgeführt.

Die Lichtausbeute

Eine Lichtausbeute gibt immer an, wie effizient die Lampe die elektrische aufgenommene Energie in ein Licht umwandelt. Der Lichtstrom wird angegeben, der pro Watt durch zugeführte Energie erzeugt wurde. Eine Halogenlampe hat zum Beispiel einen durchschnittlichen Wirkungsgrad von ungefähr 25 Im/W. Der Wirkungsgrad einer HMI Lampe ist wesentlich höher. Die Werte liegen bei 80 und 100 Im/W.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos