hilfreiche-tools.de  ⇒ Betriebswirtschaft  ⇒ Anlagenabnutzungsgrad berechnen

Anlagenabnutzungsgrad berechnen

Wie hoch ist der Abnutzungsgrad Ihrer Anlagen? Berechnen Sie bei uns schnell und kostenlos den Anlagenabnutzungsgrad. Hierzu geben Sie einfach nur die kumulierte Abschreibungen auf Sachanlagen in Euro sowie den Sachanlagenbestand zu Anschaffungskosten ein.

kumulierte Abschreibungen auf Sachanlagen [EURO]  
Sachanlagenbestand zu Anschaffungskosten  

Der Anlagenabnutzungsgrad spielt vor allem in der Welt der Betriebswirtschaftslehre eine große Rolle. Dabei handelt es sich um Abschreibungen, die auf Grund der Abnutzung einer bestimmen Anlage, immer weiter sinkt. Es sind verschiedene Faktoren, für die der Abnutzungsgrad eine große Rolle spielt. Vor allem die Neuanschaffung einer Anlage ist sehr teuer. So kann es sich dabei beispielsweise um eine Anlage aus der Autoindustrie handeln oder auch um eine Anlage für den Druck. Diese Anlagen können auf eine bestimmte Zeit abgeschrieben werden. Wie hoch diese Abschreibungen sind, kann mit diesem Tool berechnet werden.

So funktionierts:

Wer bei der Berechnung eine Zahl von 80 Prozent ausgegeben bekommt, muss damit rechnen, dass er alte Anlagen verwendet. Über eine Neuanschaffung muss dann dringend nachgedacht werden. Wenn es ein geringeres Ergebnis gibt, dann bedeutet das, die Anlagen sind relativ neu. Bei einer Null, ist es eine völlig neue Anlage, die noch lange Zeit erhalten bleibt.

Wie finde ich die Zahlen heraus?

Um einen guten Wert zu bekommen, müssen Sie in Erfahrung bringen, wie hoch die Abschreibungen für Ihre gesamten Anlagen sind. Auch die Einkaufspreise für die Anlagen sind wichtig zu wissen. Haben Sie ausschließlich Computertechnik in Ihrem Unternehmen, die ungefähr 5000 Euro gekostet hat, dann können Sie als Abschreibungen ungefähr 3 Jahre angeben. Denn ein Computer verliert schnell an Wert.

Ein Beispiel:

Im Fenster kumulierte Abschreibungen auf Sachanlagen in Euro kommt eine Zahl in Höhe von 150 Euro. Der Sachanlagenbestand zu den Anschaffungskosten liegt bei geringen 1000 Euro. Als Abnutzungsgrad ergibt sich eine Zahl in Höhe von 15 Prozent. Damit hat diese Anschaffung noch ein wenig Bestand, trotz der geringen Abschreibungen. Diese sind vor allem beim Finanzamt sehr wichtig und sollten mit angegeben werden. Eine bestimmte Branche kann nicht angegeben werden, denn es finden sich sehr viele Unternehmen in denen Abschreibungen eine große Rolle spielen. Diese werden jährlich bei der Steuer mit berücksichtigt und angegeben. Damit kann ein junges Unternehmen Steuern einsparen und diese anderweitig einsetzen. Lassen Sei sich in einem Steuerbüro bezüglich der Abnutzung einer Anlage und deren Abschreibung beraten. Hier ist schnelle und sichere Hilfe garantiert. Das ist ganz sicher für Sie und Ihr Unternehmen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos