hilfreiche-tools.de  ⇒ Gesundheit  ⇒ Fettverteilungsrechner

Fettverteilungsrechner

FettverteilungsrechnerNutzen Sie unseren Fettverteilungsrechner und brechnen Sie das Verhältnis zwischen Waist to Hip-Ratio.

Der Bauchumfang wird in der Mitte zwischen Beckenkamm und Rippenbogen parallel zum Boden gemessen. Der Hüftumfang ist das größte Maß über dem Gesäß.

Körperumfang in Taillenhöhe   cm
Körperumfang in Hüfthöhe   cm
Geschlecht   männlich    weiblich

Der Fettverteilungsrechner dient dazu, herauszufinden, wie das Fett an Ihrem Körper verteilt ist. Diese Information mag trivial erscheinen, doch es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Fett, das sich in bestimmten Körperregionen ansammelt, gesundheitsschädlicher ist als Fett an anderen Körperteilen. Mit dem Fettverteilungsrechner erfahren Sie schnell und einfach, wie es um Ihre Fettverteilung bestellt ist.

Anleitung zur Errechnung der Körperfettverteilung - So geht's:


Erst messen...

Schritt 1: Nehmen Sie ein Maßband und messen Sie Ihren Körperumfang auf Taillenhöhe. Achten Sie darauf, dass der Bauchumfang zwischen Beckenkamm und Rippenbogen parallel zum Boden gemessen werden muss, um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten.

Schritt 2: Messen Sie auch Ihren Hüftumfang. Beachten Sie, dass der Hüftumfang das größte Maß oberhalb des Pos ist.

... dann rechnen:

Schritt 3: Tragen Sie die gemessene Zahl in Zentimetern für den Bauchumfang in dem dafür vorgesehenen Feld mit der Beschriftung "Körperumfang in Taillenhöhe"
Schritt 4: Tragen Sie auch die gemessene Zahl für den Hüftumfang in dem Feld mit der Beschriftung "Körperumfang in Hüfthöhe" ein.
Schritt 5: Geben Sie an, ob Sie dem männlichen oder weiblichen Geschlechts angehören, indem Sie das entsprechende Feld anklicken.
Schritt 6: Klicken Sie auf den "Berechnen"-Button. Dieser befindet sich unter dem noch leeren Rechteck.

Ergebnis auswerten:


Nun wird Ihnen in dem rechteckigen Feld über den Buttons das Ergebnis der Berechnungen angezeigt. Zunächst einmal erscheint Ihr Taille-Hüft-Verhältnis. Dieses ergibt sich, wenn der Umfang der Taille durch den Umfang der Hüfte geteilt wird. Diese Ratio gilt als Indikator für Ihre Gesundheit: Bei gesunden Männern liegt das Verhältnis bei etwas weniger als 1, bei gesunden Frauen bei unter 0,85. Ein Quotient von 0,7 bei Frauen entspricht im Übrigen der begehrten Sanduhrform. Der entsprechende Quotient dient Ihnen bereits als grobe Richtlinie, doch unter dem errechneten Ergebnis finden Sie zusätzlich auch eine Einschätzung Ihres Gewichts. Unterschieden wird hier zwischen Normalgewichtig, übergewichtig und adipös.
Zu guter letzt wurd auch Ihr Körpertyp eingestuft, wobei zwischen den Varianten "Birnen- oder gynoider Typ" und "Apfel- oder androider Typ" unterschieden wird.

Was fangen Sie mit diesen Informationen an?


Wie oben erwähnt, ist Fett an bestimmten Körperstellen gefährlicher als an anderen. Bei dem gesundheitsschädlichen Fett handelt es sich um Bauchfett, zu dem Menschen mit dem Apfel- oder androiden Körpertyp neigen. Wenn Ihnen also nach der Berechnung Ihrer Messungen die Ergebnisse "Übergewichtig" in Verbindung mit dem Körpertyp "Apfel" angezeigt werden, bedeutet das, dass sich Ihr Fett vorwiegend in der Bauchgegend sammelt. Infolge dessen wäre es also ratsam, abzunehmen und den Fettanteil in der gefährlichen Gegend zu reduzieren.


Der Rechner arbeitet vorwiegend auf der Basis des Taille-Hüft-Verhältnis, wodurch ein Aufschluss über Ihre Körperfettverteilung gegeben werden kann. Wenn Sie gewichtsbedingt gesundheitliche Probleme haben, sollten Sie sich jedoch nicht nur auf den Rechner verlassen, sondern auch Ihren Hausarzt aufsuchen. Das Taille-Hüft-Verhältnis kann dennoch zu einer groben Einschätzung dienen.

Beispielrechnung:


Schritt 1: Der Bauchumfang wird gemessen und liegt bei 67 cm.
Schritt 2: Der Hüftumfang wird gemessen, er liegt bei 84 cm.
Schritt 3: Der Bauchumfang "67" wird in das obere Feld eingetragen
Schritt 4: Ebenso wird der Hüftumfang "84" im zweiten Feld angegeben.
Schritt 5: Die Beispielperson ist weiblich, daher wird im Geschlechterbereich das Feld "weiblich" markiert.

Die Ergebnisse, die bei diesem Beispiel in dem Rechteck erscheinen, sind folgendermaßen auszuwerten:
Das Taille-Hüft-Verhältnis beträgt 0,8. Damit ist die Beispielperson als gesund einzuschätzen; dementsprechend wird ihr Gewicht auch als "Normalgewichtig" eingestuft. Als Körpertyp wird "Birnen- oder gynoider Typ" angezeigt, was bedeutet, dass sich das Fett bei der Beispielperson eher an der Hüfte und den Oberschenkeln einlagert als in der Bauchregion. Dementsprechend neigt die Beispielperson nicht zu gefährlicher Fettbildung und muss auch ihr Gewicht nicht reduzieren, um gesundheitlichen Folgeschäden aus dem Weg zu gehen.




Die Frage wurde eingereicht.

Möchtest du über die Antwort informiert werden gib deine Emailadresse an.

Wir nutzen Google Produkte die Cookies setzen, mit der Nutzung der Seite stimmen Sie zu. mehr Infos